Billboard
NAD New Classic

Hifi Test CD-Player Fonel Simplicite – Testbericht CD-Player – fairaudio

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Hifi Test CD-Player Fonel Simplicite - Testbericht CD-Player - fairaudio

Technisches …

fonel simplicite cd-player

Zunächst aber noch einmal etwas anderes: Wenn ich Sie bitten würde, die Augen zu schließen und Sie – nachdem ich Ihnen den Simplicité in die Hände gedrückt hätte – raten ließe, was das ist, würden Sie wahrscheinlich „Amboss“ sagen und nach einem kleinen Tipp möglicherweise „Endstufe“ – auf CD-Player muss man da jedenfalls erst mal kommen.

fonel simpliciteFür diese eindrucksvolle Massivität sorgt aber nicht eine augenfällig platzierte, daumendicke Frontplatte, wie sonst häufig üblich, sondern der gesamte äußere Aufbau. Vor allen Dingen die aus vollem Stahl gefrästen Seitenteile, aber auch der Deckel, das „Heck“ und der Boden fallen außerordentlich massig aus – rein optisch fällt das zunächst gar nicht so auf. Haptisch dann aber um so mehr …

fonel simpliciteSinn und Zweck des Ganzen ist die Bekämpfung von Mikrophonieeffekten, was auch die gezielte Dämpfung des Laufwerkes beinhaltet. Davon, dass das Phänomen Mikrophonie im Hause Fonel ernst genommen wird, zeugen ebenfalls die Füße des Simplicité – wie ordinäre Plastikpuschen schauen die nämlich nicht gerade aus.

Ordinär will der Fonel aber auch im Hinblick auf seine inneren Werte keinesfalls wirken: Bei Fonel vertraut man ausgangstufenseitig der Class-A-Technik und pflegt grundsätzlich ein diskret aufgebautes Schaltungsdesign – der inflationäre Einsatz integrierter Schaltkreise in der Elektronik wird von den Berlinern als höchst klangschädlich eingestuft.

Ein besonderer Stellenwert wird auch dem verwendeten Laufwerk beigemessen: Von Teac stammt es, ist von Haus aus für DVDs tauglich und wird von Fonel zudem einer mechanischen Modifikation unterzogen: Man verspricht sich hiervon eine ausnehmend hohe Fehlerfreiheit bei der Auslesung der Daten bzw. eine hochpräzise Fokussierung der Lasers.

fonel simplicite

Bei der Wahl des Digital-Analog-Wandlers (DAC) vertrauen die Fonel-Leute auf Cirrus Logic: Gerade im Zusammenspiel mit dem selbst entwickelten Wandlertaktgeber (Fehlerrate: 15ppm oder 0,0015%) erhofft sich das Entwickler-Team ein geringeres Rauschen, eine striktere Kanaltrennung sowie eine Minimierung des Jitters. Sowohl der DAC als auch der Taktgeber verfügen dabei über eine eigene Stromversorgung, was wechselseitige Störeinflüsse im Zaum halten soll.

Last but not least: Der Fonel Simplicitè verfügt nicht nur über ein äußerst solide wirkendes RCA-Anschlussfeld samt Digitalausgang, sondern ist auch für XLR-Stecker bzw. symmetrische Anschlüsse zugänglich. Nun ist symmetrisch nicht gleich symmetrisch – übrigens auch ein wichtiger Aspekt, wenn diskutiert wird, welche Anschlussvariante die Überlegenere ist. Es kommt eben immer drauf an, wie`s umgesetzt wird. Pauschalaussagen sind da in praxi wenig zielführend – selbst dann, wenn die symmetrische Verbindung potenziell freilich als die technisch überlegenere Variante einzustufen ist.

Test: Fonel Simplicité | CD-Player

  1. 2 Hifi Test CD-Player Fonel Simplicite - Testbericht CD-Player - fairaudio
Billboard
Transrotor