Billboard
SPL electronics

Test-Fazit Fonel Emotion

Inhaltsverzeichnis

  1. 5 Test-Fazit Fonel Emotion

Der Fonel Emotion überzeugt durch eine schlüssige, homogene, körperhafte und damit schlussendlich sehr natürlich wirkende Darstellungsweise aufgrund der es, so profan es als Schlussfazit klingen mag, schlicht und einfach Spaß macht, auf hohem Niveau Musik zu genießen. In erster Linie klingt Fonels Emotion unangestrengt musikalisch und weist – sofern er überhaupt für pauschale Einordnungen in dieser Hinsicht taugt – eher eine körperhaft-warme denn betont frisch-elektrisierende Note auf. Seine eindrucksvollen Kraftreserven und seine anstandslose Akkuratesse in Sachen Auflösung, Bühnenabbildung und Rhythmusverhalten treten beim Hören weniger als formale, technische Kriterien in den Vordergrund als dass sie „lediglich“ dazu dienen, das musikalische Geschehen mühelos verfolgbar und angenehm involvierend darzustellen.

fonel emotion

Nun, was mich persönlich betrifft, fügt sich der Fonel Emotion aus den genannten Gründen zweifellos in die Reihe der HiFi-Komponenten ein, die mir außergewöhnlich gut gefallen – eine Probehörempfehlung, die ich Ihnen besonders ans Herz legen möchte … Auch schwierig anzutreibende, impedanzkritische Lautsprecher sollten dem Fonel Emotion dabei keinerlei Probleme bereiten.

Der Vollverstärker Fonel Emotion charakterisiert sich durch …

  • eine kraftvoll-authentische Spielweise, die involvierend, aber eben in keiner Weise künstlich aufgeregt wirkt.
  • eine anstandslose Transparenz und eine vorbildliche Bühnenabbildung mit markantem Tiefenprofil.
  • einen tief hinunterreichenden sowie sauber und gleichzeitig locker-fließend spielenden Bassbereich.
  • einen farbigen, luftigen sowie äußerst körperhaften Mittenbereich.
  • einen luftigen, absolut langzeittauglichen, eher sonor und substanzreich denn crisp und frisch tönenden Hochtonbereich.
  • ein tadelloses Rhythmusverhalten beziehungsweise überzeugende dynamische Fähigkeiten – zu den „elektrisierend“ klingenden Verstärkern zählt der Fonel Emotion dabei aber nicht.
  • eine vorbildliche Verarbeitungsqualität und – auch was die Machart und Vielfalt der Anschlüsse angeht – grundsätzlich hohe Praxistauglichkeit. Lediglich das zumindest bei meinem Gerät wahrnehmbare Übersprechen vom XLR-Eingang auf den rechten Kanal der asymmetrischen Eingänge trübt diesen Gesamteindruck ein wenig.

Fakten

  • Modell: Fonel Emotion
  • Kategorie: Vollverstärker
  • Preis: 4.699,00 Euro
  • Gewicht: 29kg
  • Maße: 435 x 132 x 410 mm (B x H x T)
  • Farbe: verschiedene Holzapplikationen möglich: Esche in Hochglanzlackierung (Testmodell), Mahagoni, amerikanischer Nussbaum, Schwarz in Klavierlack
  • Ausgangsleistung: 2 x 200 Watt/8 Ohm und 2 x 300 Watt/4 Ohm
  • Leistungsaufnahme im Leerlauf: ca. 40 Watt
  • Schaltungsdesign: Class-AB
  • Eingänge: 3 x Cinch, 1 x XLR
  • Ausgänge: 2 Paar Lautsprecherausgänge (schaltbar), 6,3mm Klinke (Kopfhörer)
  • Sonstiges: auftrennbare Variante gegen 100 Euro Aufpreis, Echtholz-Fernbedienung, hochwertiges Netzkabel
  • Hersteller und Vertrieb: Fonel-Audio GmbH
    Web: www.fonel-audio.de
    eMail: nce@nce-audio.de
    Telefon: 030-30 20 88 81

Test: Fonel Emotion | Vollverstärker

  1. 5 Test-Fazit Fonel Emotion

Über den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Linnenberg Telemann, Electrocompaniet ECD 2 CD-Player: Fonel Simplicité Streamer: SOtM sMS-200 ultra & SOtM sPS-500, Auralic Aries Computer/Mediaplayer: Laptop mit JRiver MC

Vollverstärker: Abacus Ampino

Vorstufen: Hochpegel: MTX-MONITOR.V3b-4.2.1 (Upgrade von V3b), Funk LAP-2.V3 (Upgrade von Lap-2.V2)

Endstufen: Bryston 7B³

Lautsprecher: Sehring 903, Quadral Megan VIII

Kopfhörer: Audeze LCD-2, AKG K812, AKG K712 Pro, RHA T20, Soundmagic E80, Shure SRH 1840, AAW Q

Kopfhörerverstärker: NuPrime DAC-10H, Reußenzehn Harmonie III

Mobiles HiFi: Onkyo DP-X1, iBasso DX-80

Kabel: Lautsprecherkabel: HMS Armonia, WSS Platin Line LS4, Real Cable BW OFC 400, HMS Fortissimo NF-Kabel: Straight Wire Virtuoso Digitalkabel: USB-Kabel: BMC Pure USB1, AudioQuest Carbon, Boaacoustic Silver Digital Xeno Netzkabel: Furutech FP-S022N: konfektioniert mit FI-E 50 NCF & FI 50 NCF, Tellurium Q Black, Quantum-Powerchords, Swisscables Reference Netzleiste: HMS Energia MkII

Rack: Lovan Classic II

Zubehör: Stromfilter: HMS Energia MkII Sonstiges: AudioQuest Jitterbug

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 29 m² Höhe: 3,3 m

Billboard
B&W