Billboard
XTZ

Test Audiomat Opera Reference Testbericht fairaudio hifi

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Test Audiomat Opera Reference Testbericht fairaudio hifi

Neben dem Opera Reference bietet Audiomat noch drei weitere Vollverstärker, eine Phonostufe und drei D/A-Wandler an. Eine Vor-End-Kombi namens Opus bzw. Duo wurde ebenfalls zwischenzeitlich angeboten, aber mittlerweile durch den Vollverstärker Solfège Reference abgelöst. Pascal war jedenfalls der Meinung, dass der Integrierte der Kombi in nichts nachstand – und dies zum halben Preis. Nichtsdestotrotz befindet sich seit 2008 – nach zwölf Jahren Entwicklungsarbeit – abermals ein (neues) Gespann aus Vorverstärker und Monoblöcken im Portfolio von Audiomat.

Mutine verantwortet zudem den Import von C.E.C. (Verstärker, riemengetriebene CD-Spieler und –Laufwerke, DACs), Mimetism (Verstärker und CD-Spieler), Mosquito (Subwoofer), Actinote (Kabel) und Pluto (Plattenspieler) sowie seit kurzem auch noch den Vertrieb der Lautsprecher des deutschen Herstellers Duevel.

Meine erste Begegnung mit Audiomat fand vor einigen Jahren bei einem Händler in Toronto statt. Über die Jahre hinweg habe ich dort auch die meiste Gelegenheit gefunden, Audiomat Verstärker anzuhören – meist in Paarung mit Lautsprechern von JM Reynaud oder Equation. Wenn kurze Hörsessions in der Umgebung eines HiFi-Ladens auch trügerisch sein können, war ich doch immer wieder beeindruckt.

audiomat

Als ich begann, mich ans Schreiben zu machen, war Pascal Ravach von Mutine eine meiner ersten Kontaktstellen. Vor drei Jahren verbrachte ich bei Pascal zu Hause mal einen wunderbaren Hör- und Plauder-Nachmittag. Mit dreißig Jahren Erfahrung im Bereich Audio ist Pascal zweifelsohne in der Lage, seinen eigenen Weg zu beschreiten und stellt eine der kompromisslosesten Persönlichkeiten dar, die ich im HiFi-Sektor bisher getroffen habe. Sicherlich einer der Gründe, warum sich sein Händlernetzwerk ausschließlich aus wenigen, ähnlich tickenden Wegbestreitern rekrutiert.

Wir diskutierten über die Möglichkeit, Audiomats Einstiegsgerät Arpège Reference und möglicherweise einen von C.E.C.s neuen riemengetriebenen CD-Spielern für einen Testbericht vorzusehen. Nun ja, bis Pascal sich endlich anschickte, mir einige Testmuster zukommen zu lassen, dauerte es fast bis letzten Sommer. Meine Geduld wurde aber insofern belohnt, als dass gar der Opéra Reference und zudem C.E.C.s neuer Riementriebler TL53Z plus eine Hand voll Actinote Kabel bei mir eintrudelten. Fein.

Test: Audiomat Opéra Reference | Vollverstärker

  1. 2 Test Audiomat Opera Reference Testbericht fairaudio hifi
Billboard
NAD New Classic