Billboard
Kircher HiFi

Test: Ayre K-5xeMP und Ayre V-5xe | Vor-End-Kombi, Vorstufe, Endstufe

Inhaltsverzeichnis

  1. 1 Test: Ayre K-5xeMP und Ayre V-5xe | Vor-End-Kombi, Vorstufe, Endstufe

März 2012 / Ralph Werner

Der Herr Hansen ist schon länger im HiFi-Geschäft unterwegs – nein, ich meine nicht Ingo aus Hamburg, sondern Charles aus Boulder, Colorado –, schon im Jahr 1993 gründete er Ayre Acoustics (Vertrieb: www.sunaudio.de), man feiert also bald das 20jährige Firmenbestehen. Seine persönliche HiFi-Vita reicht allerdings noch weiter zurück, startete er doch in der Vor-Ayre-Zeit ein kleines Unternehmen namens Avalon Acoustics, deren Lautsprecher heutzutage nicht gerade zu den unbekanntesten, geschweige denn zu den billigsten Angeboten gehören.

Aber darum soll’s hier nicht gehen. Bei mir steht vielmehr ein Klassiker des Ayre-Programms, nämlich die zweitgrößte Vor-/Endstufen-Kombination des Herstellers. Sie trägt den schönen Namen „K-5xeMP/V-5xe“. Hansen hat Physik studiert, nicht Creative Writing. Wobei: Während das hochgestellte „MP“ beim kürzlich von uns getesteten CD-Player des Hauses „Minimum Phase“ bedeutet und damit einen Hinweis auf das Apodizing-Filter gibt, kürzt es bei der Vorstufe „Maximum Performance“ ab. Cool, oder?

Ayre K-5xeMP

Kühl ist auch die Optik der Vorstufe, auf mich übt sie jedenfalls einen gewissen Laborcharme aus. Was im Grunde genommen natürlich Blödsinn ist, denn Laborequipment in so massiven Ayre V-5xeMetallgehäusen wird eher selten gesichtet – gleichwohl strömt einem hier doch eher ein technisch-nüchterner Gestus denn maximaler Glamour entgegen. Ich find‘s gut. Warum die Ayre-Endstufe V-5xe nicht mit einer zur Vorstufe passenden Frontplatte bestückt wurde, verstehe ich zwar nicht – mein Verdacht: Marktforschung hat ergeben, dass ein Endverstärker „männlicher“ aussehen muss als so`n kleiner Pre, ergo bedarf es anderthalbfingerbreiter Metallpausbacken (siehe rechts) an der Front –, aber auch hier gilt wie beim Vorverstärker K-5xeMP: Die Verarbeitung ist sehr gut.

Test: Ayre K-5xeMP und Ayre V-5xe | Vor-End-Kombi

  1. 1 Test: Ayre K-5xeMP und Ayre V-5xe | Vor-End-Kombi, Vorstufe, Endstufe
Billboard
Polk Audio

Das könnte Sie interessieren: