Demnächst im Test:

Billboard
VTL

Testfazit: Teac VRDS-701

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Teac VRDS-701: Hörtest & Vergleiche
  2. 3 Testfazit: Teac VRDS-701

Beim Teac VRDS-701 handelt es sich um einen aufwendig gemachten CD-Player und DAC, der für viele HiFi-Fans die letzte Anschaffung dieser Art sein dürfte: Er spielt hochaufgelöst, lebhaft, anspringend und tonal neutral bis leicht heller. Deshalb spricht er wohl eher „Analyse-Fans“ an, die jede kleine Information aus ihren Silberscheiben mitbekommen wollen, als die, die ihrer Musik einen Schuss Wärme gönnen. Doch auch Genusshörer, die ihrer Anlage etwas mehr Drive verleihen möchten, sollten dem panzerschrankartig verarbeiteten Japaner einmal ihr Ohr schenken.

Der CD-Player Teac VRDS-701 in Schwarz, angewinkelt

Zumal es sich ja um keinen reinen CD-Player handelt, sondern auch um einen überraschend guten Kopfhörerverstärker und einen D/A-Wandler für externe Quellen wie Notebooks oder Musikserver. Bass und Mitten klingen knackig und genau richtig, sie bewegen sich auf einer neutralen Linie. Der Hochton kann leicht aus dem Geschehen hervorragen, zumindest bei eher dünnen Aufnahmen. Grob- und feindynamisch ragt das Gerät mit seiner zackigen Spielfreude über seine Preisklasse hinaus, bei Räumlichkeit und Plastizität entspricht es ihr. Teac beweist mit dem VRDS-701, dass die CD eine Zukunft hat.

Der Teac VRDS-701 …

  • ist ein temperamentvoller Zeitgenosse, der mit seiner anspringenden Gangart angestaubten Silberscheiben und muffigen Ketten neues Leben einhaucht. Das liegt in erster Linie an seinen überdurchschnittlichen grob- und feindynamischen Fähigkeiten, die über seine Preisklasse hinausreichen.
  • eignet sich aufgrund seines hochaufgelösten und leichten hellen Wesens eher für „Analyse-Fans“ als für Genusshörer, verprellt Letztere aber auch nicht.
  • bietet einen neutralen, knackigen und sehr definierten Bass – Daumen hoch.
  • glänzt mit ebenso streng neutralen, sehr transparenten Mitten samt toller Stimmendarstellung.
  • kann im Hochton bei manchen Aufnahmen leicht übers Ziel hinausschießen, wobei die Betonung auf „leicht“ liegt. Er ist keine blutleere Hochtonschleuder für Erbenzähler.
  • stellt die Bühne breit, aber nicht extrabreit dar, und das gilt auch für die Bühnentiefe: tief, aber nicht ultratief. Die Wiedergabe beginnt genau auf Höhe der Lautsprecherbasislinie, Plastizität und Dreidimensionalität entsprechen dem Preisschild.
  • hinterlässt optisch und besonders verarbeitungstechnisch einen erstklassigen Eindruck, er scheint für die Ewigkeit gebaut zu sein.
  • dient auch als D/A-Wandler für externe Quellen, wobei er dieselbe Performance mit minimal mehr Ruhe im Klangbild an den Tag legt.
  • verfügt über eine überraschend gute, recht kräftige Kopfhörerverstärker-Sektion, die der Klangbeschreibung des restlichen Geräts entspricht.

Die Rückseite des Teac VRDS-701

Fakten:

  • Modell: Teac VRDS-701
  • Konzept: CD-Player und D/A-Wandler mit Kopfhörerverstärker und Lautstärkeregelung
  • Preis: 2.499 Euro
  • Maße & Gewicht: 444 × 111 × 333 mm (BxHxT), 11,8 kg
  • Eingänge: USB-C, S/PDIF koaxial, Toslink, Clock-Eingang (10 MHz)
  • Ausgänge: analog: 1 x Cinch, 1 x XLR (variable und fixe Lautstärke), 6,3-mm-Kopfhöreranschluss; digital: S/PDIF koaxial, Toslink
  • Kompatibilität: PCM bis 32 Bit/384 kHz und DSD512, MQA
  • Stromverbrauch: 40 Watt (im Betrieb), 0,4 Watt (Standby)
  • Farben: Schwarz oder Silber
  • Sonstiges: Fernbedienung
  • Garantie: 2 Jahre
  • Weitere Informationen auf der Website des Vertriebs

Vertrieb:

Aqipa GmbH
Medipark 2 | 83088 Kiefersfelden
Telefon: +49 (0)89 – 2170 497 99
Web: https://eu.teac-audio.com/

Billboard
Moon / Simaudio

Test: Teac VRDS-701 | CD-Player, D/A-Wandler

  1. 2 Teac VRDS-701: Hörtest & Vergleiche
  2. 3 Testfazit: Teac VRDS-701

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: PrimaLuna EVO 100 Tube DAC CD-Player: McIntosh MCD301 AC Musikserver: Innuos Zenith MK3, NAD M50.2 Computer/Mediaplayer: Macbook Air mit Audirvana-Software Sonstiges: Silent Angel Bonn N8 (Switch)

Vollverstärker: McIntosh MA8900 AC, PrimaLuna EVO 300

Lautsprecher: Sonus Faber Olympica Nova 3, Canton Reference 7

Kopfhörer: Focal Clear MG, Hifiman Arya

Kopfhörerverstärker: Focal Arche, McIntosh MHA100

Kabel: Lautsprecherkabel: Inakustik Referenz 2404 MK2, Wireworld Eclipse 7 NF-Kabel: Goldkabel Executive Digitalkabel: Audioquest Diamond (USB-Kabel) Netzkabel: Shunyata

Rack: Solid Tech

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 26 qm Höhe: 2,60 m

Das könnte Sie interessieren: