hifi tests

Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test Quadral Aurum Vulkan VIII R
Quadral Aurum Vulkan VIII R
Fairaudio Award

07.10.2014 | Wer auf der Suche nach erwachsenen, durchzugsstarken, „groß“ spielenden Lautsprechern ist, die klassische HiFi-Tugenden wie Neutralität, Dynamik und Auflösung verkörpern und dabei die Langzeittauglichkeit nicht außer Acht lassen, dem seien die Vulkan VIII R unbedingt ans Herz gelegt - die zweitgrößten Aurum liefern unheimlich viel fürs Geld. Lediglich in puncto Plastizität geht in dieser Preisklasse mitunter mehr. Test Quadral Aurum Vulkan VIII R

Preis: 8.000 Euro

hifi-test Sonus faber Olympica 2 Lautsprecher
Sonus faber Olympica 2

30.08.2017 | Äußerlich ein gediegenes Möbelstück, tief im Inneren ein echter Studiomonitor: Dieser Standlautsprecher bietet hohe Auflösung, schnelle Attack und eine präzise Bühnenabbildung. In Sachen Bass-Tiefgang und -Druck etwas zurückhaltender, aber dafür auch hier sehr zackig unterwegs. Test Sonus faber Olympica 2

Preis: 8.000 Euro

hifi-test Audio Aero Capitole Reference
Audio Aero Capitole Reference

17.03.2010 | Ein mit vielfältigen Anschlussmöglichkeiten aufwartendes Gerät, das als highendiger CD-Player und hochkarätiger Vorverstärker sowie nicht zuletzt als DA-Wandler nutzbar ist. Klanglich charakterisiert sich der Audio Aero durch ein sehr präzises, härtefreies und offenes Klangbild, welches eher eine luftig-leichte denn betont sonore Mitten-Hochtonbalance aufweist. Test Audio Aero Capitole Reference

Preis: 8.100 Euro

hifi-test Naim Ovator S-600
Naim Ovator S-600

25.07.2010 | Ein großer, geschlossener Standlautsprecher der besonderen Art: Rhythmisch zupackend und treibend - im Bass betont, aber ungemein antrittsschnell und kontrolliert - der virtuelle Bühnenraum ist nur begrenzt tief, aber die Musikpräsentation gerät straff-federnd und involvierend. Test Naim Ovator S-600

Preis: 8.198 Euro

hifi-test Progressive Audio Extreme 2 Aktiv
Progressive Audio Extreme 2 Aktiv

12.05.2015 | Diese Aktivlautsprecher zählen zu den hochneutralen, transparenten, „ehrlichen“ Vertretern ihrer Zunft: Die Mitten geraten griffig und direkt, der Hochton klar und offen und der Bass schnell. Die Extreme 2 sind eher präzise Energiebündel denn schwelgerische Schönspieler – ohne allerdings Härten oder sonstigen Unbill in die Musik zu tragen. Test Progressive Audio Extreme 2 Aktiv

Preis: 8.300 Euro

hifi-test Spendor SP100R²
Spendor SP100R²
Fairaudio Award

06.08.2013 | Ein überragender, höchst authentisch und durchhörbar wirkender Mittenbereich, der zusammen mit dem Hochton zu einer ausnehmend homogenen Einheit verschmilzt, gehören ebenso wie eine involvierende Räumlichkeit zu den Meriten dieses von Kopf bis Fuß auf Natürlichkeit getrimmten Lautsprechers. Der druckvolle Bass reicht so tief hinab, dass es auch einer ausgewachsenen Standbox zur Ehre gereichen würde, gerät dabei etwas wärmer als Normalnull und weist ein zufriedenstellendes Dynamik- und Timingverhalten auf. Test Spendor SP100R²

Preis: 8.499 Euro
(Ständer: 699 Euro)

hifi-test Krell Evolution 2250e
Krell Evolution 2250e

19.06.2013 | Bereits optisch suggeriert diese Endstufe, dass man es mit einem sehr ernsthaften, nicht sonderlich verspielten High-End-Gerät zu tun hat. Klanglich löst sie das optische Versprechen entsprechend ein: Mit einer Bassperformance, die mit zum Besten gehört, was man bekommen kann, und Talenten in Sachen Dynamik, Kontrolle und Auflösung, denen sowas wie Benchmark-Charakter zu attestieren ist. Zum Entschärfen von analytisch klingenden Lautsprechern oder dem Zaubern eines besonderen Musikflairs taugt der „klare Kante“ zeigende Powerblock dagegen weniger. Test Krell Evolution 2250e

Preis: 8.500 Euro

hifi-test Sauermann audio Endverstärker
Sauermann Audio Endverstärker
Fairaudio Award

21.11.2011 | Unbedingt neutral, sehr transparent, klangfarbenstark und eine im positiven Sinne Ruhe/Störungsfreiheit ausstrahlende Darstellungsweise - dies sind grundsätzliche Merkmale dieser ebenso präzisen wie musikalischen Stereoendstufe, die in Sachen Dynamikverhalten zwar ordentlich ans Werk geht, dabei aber weniger drauf trainiert ist, beinharte Bassgewitter abzusondern. Test Sauermann Audio Endverstärker

Preis: 8.500 Euro

hifi-test Genelec 8260
Genelec 8260

02.12.2012 | Der Aktivmonitor Genelec 8260 ist ein Allroundtalent: Er spielt breitbandig und neutral, hochauflösend, räumlich akkurat und vor allem verfärbungs- und verzerrungsarm. Zudem ist er recht flexibel, denn dank der integrierten DSP-Steuerung wird nicht nur eine Optimierung auf den jeweiligen Hörraum möglich, sondern auch eine Anpassung an den individuellen Hörgeschmack. Mit der Aktivbox 8260 wird einem „viel Lautsprecher fürs Geld“ geboten. Test Genelec 8260

Preis: 8.798 Euro

hifi-test Blumenhofer Genuin FS 3
Blumenhofer Genuin FS 3

01.12.2010 | Dieser mit einem Hochtonhorn ausgestattete Standlautsprecher vermittelt das musikalische Geschehen direkt und „lebensnah“. Er ist dynamisch (und insbesondere feindynamisch) äußerst talentiert und stellt diffizile Klangtexturen auf ganz selbstverständliche Weise dar. Der Bassbereich gerät der Blumenhofer ausnehmend definiert und trocken - die letzte Instanz in Sachen Druck und Tiefgang ist sie jedoch nicht. Sie bleibt bei leisen Abhörlautstärken dynamisch differenzierter als viele andere Lautsprecher - und bei hohen Pegeln komprimiert sie nicht. Test Blumenhofer Genuin FS 3

Preis: 8.900 Euro

hifi-test AVM Ovation A 6.2
AVM Ovation A 6.2

19.01.2016 | Es gibt nur wenige Komponenten, die analytische und musikalisch-emotionale Aspekte der Musikwiedergabe auf so hohem Niveau in Einklang bringen wie dieser Vollverstärker. Der AVM bedient Kopf und Herz gleichermaßen. Einige seiner Meriten: Tonal absolut ausgewogen, hohes Auflösungsvermögen ohne jedwede Härten, dynamischer Bass, effektfreies Mittenband, extrem saubere, dabei nicht übertrieben luftige Hochtonwiedergabe, vorbildlich präzise Räumlichkeit. Test AVM Ovation A 6.2

Preis: 8.990 Euro

hifi-test Meridian 857 Reference Teaser
Meridian 857 Reference

16.03.2018 | Diese Endstufe vermittelt beim Hören eine angenehme Behaglichkeit, geht dabei aber so wohldosiert zu Werke, dass man sie dennoch als ehrliche Haut und nicht als Schönspieler einschätzen wird. Hörer, die unangestrengte, kraftvolle Klangbilder schätzen und dabei aufs letze Quäntchen Analytik, Hochtonfrische und Attack verzichten können, werden bestens bedient – zumal der Meridian dabei das Kunststück vollbringt, auch feinste Details hörbar zu machen. Test Meridian 857 Reference

Preis: 8.990 Euro

52