hifi-tests

Filter zurücksetzen
Sortierung:
hifi-test B&W PX Kopfhörer von Bowers & Wilkins
B&W PX

25.01.2018 | Das Faszinierende am Bowers & Wilkins PX ist nicht zuletzt die Tatsache, dass er dank seiner hilfreichen Features und des sehr guten Noise Cancellings bei sehr vielen Gelegenheiten einen deutlich besseren Klang liefern kann als viele andere Hörer. Sehr ausgewogenes und angenehmes, nicht auf allerhöchste Transparenz trainiertes Klangbild. Test B&W PX

Preis: 399 Euro

hifi-test BAT VK-300SE
Balanced Audio Technology VK-3000SE

28.01.2018 | Feindynamisch eine Klasse für sich, präsentiert dieser Hybrid-Vollverstärker einen außerordentlich freien und vor allem tief gestaffelten Bühneneindruck. Der Bassbereich gibt sich abgrundtief, dabei eher straff kontrolliert als mächtig schiebend. Der Hochton ist tendenziell der sanften und angenehmen Wiedergabe verpflichtet. Test Balanced Audio Technology VK-3000SE

Preis: 9.490 Euro

hifi-test blumenhofer-genuin-fs3mk2
Blumenhofer Acoustics Genuin FS 3 MK2

31.01.2018 | Lebendig, dynamisch und sehr antrittsschnell legt dieser Hornlautsprecher los und besitzt dabei für seine Größe ordentlich Substanz und Tiefgang im Untergeschoss. Zudem löst die Blumenhofer prima auf und gibt sich tonal eher neutral-straight – allenfalls im Präsenzbereich geht's etwas offensiver zur Sache. Test Blumenhofer Acoustics Genuin FS 3 MK2

Preis: 9.750 Euro

hifi-test Linnenberg Telemann DAC/Vorstufe eingeschaltet
Linnenberg Telemann

03.02.2018 | Auflösung, Feinzeichnung, Detailwiedergabe – diese Aspekte bringt dieser regelbare DAC auf ein neues Level. Auch rhythmisch mimt der Telemann den Musterknaben. Er spielt mit perfektem Timing, alles kommt schlicht auf den Punkt. Wie alle Geräte, die Musik dynamisch sehr differenziert wiedergeben, „macht“ der Telemann keine mitreißende Dynamik, er lässt schlichtweg feinste Abstufungen hörbar werden. Test Linnenberg Telemann

Preis: 4.400 Euro

hifi-test Triangle Elara LN01A
Triangle Elara LN01A

06.02.2018 | Diese mit analogen wie digitalen Eingängen, Bluetooth-Schnittstelle und einem ganz ordentlich tönenden Phono-Pre (MM) ausgestattete Aktivbox besitzt tendenziell warm timbrierte Mitten sowie gelassen-gutmütige Höhenlagen. Trotz geringer Größe erstaunlich guter Tiefgang im Bass – grobdynamisch naturgemäß etwas limitiert. Test Triangle Elara LN01A

Preis: 650 Euro

hifi-test Nubert nuVero 170 Teaser
Nubert nuVero 170

09.02.2018 | Hohe Auflösung und rasante Dynamik zählen zu den Kennzeichen dieser Standlautsprecher, sensationell sind der bei Bedarf abgrundtiefe, „physische“ und dennoch erstaunlich raumunkritische Bassbereich sowie die involvierend-livehaftige Bühne. Tonal auf der leicht präsenten Seite von neutral. Hochdifferenzierter Hochton, aller Akkuratesse zum Trotz vermögen manche Toplautsprecher die obersten Lagen noch distinguierter zu zeichnen. Test Nubert nuVero 170

Preis: 7.400 Euro bis 8.900 Euro
Sonderedition Exclusiv: 8.900 Euro

hifi-test Teufel_Stereo_M
Teufel Stereo M

13.02.2018 | Praktischer, multiroomfähiger Streaminglautsprecher mit ziemlich betonter, „gemütlicher“ Basswiedergabe, neutralem Mittenband und eher freundlichen denn aufdringlichen Höhen. Feindynamisch etwas limitiert, punktet die aktive Kompakte mit überzeugender Grobdynamik, Pegelfestigkeit und Raumdarstellung. Test Teufel Stereo M

Preis: 999 Euro

hifi-test Audioquest Beetle D/A-Wandler und Kopfhörerverstärker
AudioQuest Beetle

22.02.2018 | Ein äußerst kompakter, regelbarer DAC mit Bluetooth sowie USB-/Toslink-Digitaleingängen. Die räumliche Weite, die Auflösung und die Transientenwiedergabe gewinnen gegenüber integrierten Ausgängen von z.B. Mobilgeräten. Der im Vergleich zu anderen DACs dieser Klasse etwas schlankere und kontrolliertere Bass passt nicht zuletzt zu etwas „fetter“ abgestimmten Kopfhörern. Für 200 Euro eine echte Empfehlung. Test AudioQuest Beetle

Preis: 199 Euro

hifi-test Adam Audio S2V
Adam Audio S2V

25.02.2018 | Dieser Aktivmonitor spielt ungemein feinauflösend, präzise, akkurat und unvermittelt. Tonal balanciert mit kleiner Betonung in den oberen Höhen, hebt die Kompaktbox gute Aufnahmen auf den Olymp – und legt bei schlechten den Finger in die Wunde. Test Adam Audio S2V

Preis: 3.498 Euro

hifi-test Densen Cast Amp Endverstärker Teaser
Densen Cast Amp

01.03.2018 | Eine sehr empfehlenswerte Stereoendstufe für Musikliebhaber, die eine tonal tendenziell warm, langzeittauglich abgestimmte Lösung suchen, die das Kunststück vollbringt, gleichzeitig Speed und Transparenz zu liefern und dabei räumlich auf eine eher direkte, anmachende Ansprache als auf weiträumiges Verteilen der Musik setzt. Optionale Google-Cast-Funktion. Test Densen Cast Amp

Preis: 2.200 Euro bis 3.200 Euro
(optional: Google Cast Board)

hifi-test magnat-signature-1105
Magnat Signature 1105

05.03.2018 | Die Gesamttonalität dieser Standbox lässt sich als neutral, mit leichtem Hang zur schlankeren Wiedergabe beschreiben. Durch das hohe Auflösungsvermögen wird ein sehr detailreiches Klangbild geboten – hierdurch werden mittelmäßige Aufnahmen aber auch als solche kenntlich gemacht. Die Magnat ist keine „gnädig verrundende Spaßbox“, sondern eher gnadenlos ehrlicher Monitor. Test Magnat Signature 1105

Preis: 2.598 Euro

hifi-test boaacoustic-silver-digital-xeno
Boaacoustic Silver Digital Xeno

09.03.2018 | Im Mittenband minimal schlanker, ansonsten aber tonal neutral unterwegs, besticht dieses USB-Kabel durch seine sehr offene, saubere und feindynamisch-schnelle Gangart. Zudem wird ein weiträumiger Bühneneindruck vermittelt und eine außerordentlich dreidimensionale Abbildungsqualität geboten. Test Boaacoustic Silver Digital Xeno

Preis: 300 Euro