Billboard
Innuos bei CM-Audio

Test: Quadral Aurum Orkan VIII | Standlautsprecher

Inhaltsverzeichnis

  1. 1 Test: Quadral Aurum Orkan VIII | Standlautsprecher

Dezember 2010 / Tobias Zoporowski

Es gibt hierzulande Lautsprecherhersteller, denen fast sowas wie ein Stigma anhaftet. Sie haben einen grundguten Ruf, gelten als solide wie die sprichwörtliche Eiche und produzieren, gemessen an Highend-Maßstäben, seit jeher eher fürs breitere Publikum – was dann allein schon einige Hörer nicht gerade mit dem Wort „sexy“ verbinden …

Auch Quadral mag für den einen oder anderen Leser in diese Schublade passen – obwohl die Niedersachsen natürlich nicht zuletzt von ihrem Titan-Nimbus zehren und zudem auch in ein paar Nummern kleiner erhältliche, nichtsdestotrotz sehr überzeugende audiophile Perlen in petto haben, man erinnere sich zum Beispiel an die Tests der Aurum Montan VIII oder Aurum Megan VIII.

Wobei der Aurum-Reihe ja eh eine besondere Stellung in der Quadral-Hierarchie zukommt. Beginnend bei der kompakten Megan und endend bei der imposanten Titan (welche als letztes Aurum-Modell ebenfalls gerade in eine neue Generation überführt wird) umfasst das „Gold-Portfolio“ der Hannoveraner insgesamt sieben Modelle plus zwei Center-Speaker sowie einen Subwoofer – und soll eben gerade nicht für Massenware, sondern für exquisitere Verarbeitungs- und Bauteilequalität stehen.

quadral aurum orkan VIII

Bassabteilung mit Druckkammer: Quadral Orkan VIII

Test: Quadral Aurum Orkan VIII | Standlautsprecher

  1. 1 Test: Quadral Aurum Orkan VIII | Standlautsprecher
Billboard
Sonus faber

Das könnte Sie interessieren: