Demnächst im Test:

Joachim Gerhard Collection Nano Beyerdynamic Blue Byrd 2 Beyerdynamic Blue Byrd 2 Wattson Emerson Digital Wattson Emerson Digital Riviera Levante Riviera Levante
Billboard
Kii Audio

Test-Fazit: Quadral Chromium Style 8

Inhaltsverzeichnis

  1. 3 Test-Fazit: Quadral Chromium Style 8

Ich habe in der Preisklasse um 2.000 Euro in der Tat noch keine ähnlich erwachsen, ausgereift und vor allem ausgewogen klingenden Lautsprecher gehört, die auch auf Dauer musikalisch und klanglich so ermüdungsfrei befriedigen können. Die Quadral Chromium Style 8 überzeugen neben ihrer eleganten und wohnraumfreundlichen Erscheinung mit tonaler Neutralität und einem soliden, tief reichenden, eher schlank-präzisen als voluminösen Bass, der sich (bei Möglichkeit einer recht freien Aufstellung) sogar auch für Räume knapp unter 20 Quadratmetern empfiehlt. Sie dürften vor allem Freunde weitläufiger Räumlichkeit und unaufdringlicher Analytik ohne Schärfen begeistern, hier brillieren die Chromium Style 8 nämlich außerordentlich. Insgesamt verstehen sich diese Lautsprecher als distinguierte, feinsinnige Vermittler musikalischer Wahrheiten mit Sinn für die groß(räumig)e Geste.

Quadral Chromium Style 8

Zudem sind die Niedersächsinnen nicht wirklich auf bestimmte Musikgenres fixiert, und es fällt mir schwer, Präferenzen überhaupt anzudeuten – sie stellen einen lyrischen Sopran ebenso schön dar wie sie die Vocoder-Stimmen von Fever Ray interessant facettieren. Eventuell aber doch noch ein Hinweis an die Technogemeinde: Ja, die Chromium Style 8 können Bass, die adrenalinausstoßfördernde Dröhnung eines 38-cm-Langhubers allerdings können und wollen sie nicht zur Verfügung stellen. Stattdessen werden sie das Interesse des Zuhörers viel lieber auf das feindynamischen Changieren des Analogsynthies und die Impulshaltigkeit des Mittel-/Hochtons lenken. Ach, wissen Sie was? Ich trau mich doch: Mit Klassik und Jazz, aber auch mit handgemachter Rockmusik macht die Quadral Chromium Style 8 einfach am meisten Spaß! Diese Arten von Musik befördern die herausragenden Stärken dieser Lautsprecher (tonale Neutralität, Auflösung und Feindynamik, Räumlichkeit und Abbildungsfähigkeit) und werden so zum Hochgenuss.

Elektrisch sehe ich angesichts des ordentlichen Wirkungsgrades von 89 dB/W/m und trotz der 4-Ohm-Nennimpedanz kaum Einschränkungen für die Verstärkerwahl, wobei dem Interessenten durchaus klar sein muss, dass die Quadral Chromium Style 8 Qualitätsunterschiede der vorgeschalteten Elektronik und Accessoires (siehe oben) kommentarlos weitergeben.

Die Quadral Chromium Style 8 …

  • sind im besten Sinne klassisch audiophile, „allroundige“ Lautsprecher.
  • spielen eher korrekt und sachlich, als zügellos-energetisch übers Ziel hinauszuschießen.
  • entwerfen eine wunderschön von den Lautsprechern losgelöste und weiträumige Klangbühne.
  • sind tonal mustergültig neutral mit kontrolliertem und konturiertem Bass, der auch in nicht allzu großen Räumen nicht zu dick werden dürfte.
  • lassen den Bass auch wirklich tief wandern, bevor er sich sanft aus dem Geschehen verabschiedet. Die angegebene untere Grenzfrequenz von 32 Hz erscheint durchaus glaubwürdig.
  • stellen sich nicht als Grobdynamikwunder vor, spielen aber in ihrer Preisklasse diesbezüglich zufriedenstellend mit.
  • können mit grandioser Auflösung und realistischer Feindynamik begeistern. Schön vor allem, dass diese Luftigkeit nie aufgesetzt wirkt, sondern sich vollkommen natürlich ins angenehm harmonische Klangbild einfügt – die offensichtlich sehr schnellen Treiber im Mittel- und Tiefton hinken dem Hochtöner nie merklich hinterher.
  • geben dem Hörer niemals das Gefühl, einem mit Kompromissen behafteten Lautsprecher zu lauschen – mit anderen Worten, die Quadral Chromium Style 8 machen nichts, aber auch gar nichts falsch.
  • sind last but not least wunderschöne Klangsäulen, die trotz ihrer stattlichen Höhe einen schlanken Fuß machen. Die geschwungenen Seitenteile und die hochglänzende, sehr schön ausgeführte Oberfläche wirken edel.

Fakten:

  • Modell: Quadral Chromium Style 8
  • Konzept: 3-Wege-Standlautsprecher mit Bassreflexsystem
  • UVP: ab 1.998 Euro/Paar
  • Farben: Schwarz-Hochglanz, Weiß-Hochglanz
  • Wirkungsgrad: 89 dB/1W/1m
  • Maße (HxBxT) & Gewicht: 100,6 x 20,85 x 34,35cm & 22kg
  • Sonstiges: Bändchenhochtöner, spezielle Bodenplatte ohne Spikegewinde
  • Garantie: 5 Jahre

Hersteller und Vertrieb:
quadral GmbH & Co. KG
Am Herrenhäuser Bahnhof 26-28 | 30419 Hannover
Telefon: +49 (0)511 7904-0
eMail:info@quadral.com
Web: www.quadral.com

Kommentar/Leserbrief zu diesem Bericht schreiben

Billboard
Transrotor

Test: Quadral Chromium Style 8 | Standlautsprecher

  1. 3 Test-Fazit: Quadral Chromium Style 8

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: J.Sikora Initial mit Alu-Base und geregeltem Netzteil Plattenspieler: Pro-Ject Carbon Debut EVO Tonarm: Kuzma Stogi Reference S12 VAT Tonabnehmer: Transrotor Figaro, Ortofon 2M Bronze

Digitale Quellen: D/A-Wandler: ifi iDSD nano, Norma Audio REVO DAC-Modul Streamer: Nucleus by Roon, Waversa Systems Wstreamer mit WLPS/LP-Linearnetzteil Computer/Mediaplayer: MacBook Pro

Vollverstärker: Linn Classik Movie II (Surroundreceiver mit integriertem DVD-Player)

Vorstufen: Hochpegel: Norma Audio REVO SC-2 Phonoverstärker: Linnenberg BIZET (MC), Pro-Ject Phono Box RS (MM/MC), Norma Audio PH3 (Modul)

Endstufen: Norma Audio REVO PA-150

Lautsprecher: ATC SCM50PSL, ATC SCM19, Argon Audio Forte A5, JL Audio e110 (Subwoofer)

Kopfhörer: Denon AD-H7200, AudioQuest Nighthawk, AKG N60 NC Wireless, Sony WF-1000XM3

Kopfhörerverstärker: ifi iDSD nano, Meier Audio Corda Classic

Kabel: Lautsprecherkabel: Ortofon Reference SPK Black, Norma Audio IC2 Speaker, Audioquest Rocket 22 Bi-Wire, Fastaudio Black Science SPK NF-Kabel: Gutwire EON-Z, Ortofon Reference 905-Silver & Reference 7NX-705, Norma Audio IC2 Interconnect, Graditech Kide 1 & Kide 3, Audioquest Yukon, Audioquest Mackenzie, fastaudio Black Science NF Digitalkabel: JIB Boaacoustic Silver Digital Xeno USB, AudioQuest Vodka & Cinnamon Ethernet, Graditech Kide Digital RCA, AudioQuest Carbon RCA Netzkabel: Audioquest Tornado, Gutwire SV-8, Gutwire G Clef 2, AudioQuest NRG-2 Sonstiges: Erdungskabel Gutwire Ultimate Ground

Rack: Roterring Belmaro 33 (Customized)

Zubehör: Stromfilter: Tsakiridis Super Athina Sonstiges: bFly PowerBase M, bFly BaseTwo M, YDOL Relax 60 und fastaudio Absorber, Acoustic System Resonatoren Silver & Gold, The Gryphon De-Magnetizer, Audioplan Antispikes, Audioplan Gerätefüße, bFly MASTER Absorberfüße, Solidsteel SS6 (Lautsprecherständer)

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 24,5 m² Höhe: 2,7 m