Billboard
Jawil Audio

Test-Fazit: Quadral Aurum Galan 9

Inhaltsverzeichnis

  1. 3 Test-Fazit: Quadral Aurum Galan 9

Die Quadral Galan 9 sind keine galanten Schönfärber, zumindest nicht, wenn es darum geht, die Ecken und Kanten der Musik gefällig abzurunden. Sie spielen ehrlich und mit einem offenen Klangbild. Der Pegelsteller des Hochtonbändchens kann bei Bedarf die bissigsten Spitzen etwas abmildern oder etwas fade erscheinenden Aufnahmen einen Hauch mehr Glanz verleihen, aber offen gestanden hat die Box so etwas gar nicht nötig – so fade kann keine Aufnahme sein, als dass die Galan ihr nicht etwas Leben einzuhauchen vermögen. Selbst im prinzipbedingt nicht so gut unterfütterten Tieftonbereich gibt sie sich erstaunlich spielfreudig. Von daher gibt es kein bevorzugtes Musikgenre, allenfalls bei sehr basslastiger Kost geraten sie aufgrund ihrer Größe an die Grenzen. Für mich sind die Quadral Galan 9 perfekte Spielpartner für Räume bis knapp über 20 Quadratmeter, dort vermögen sie Musik so in Szene zu setzen, dass ich nichts vermisse, auch keine Standboxen.

Die Quadral Aurum Galan 9 …

  • spielt schnell und impulsiv auf, schlägt aber nie über die Stränge. Sie hängt quasi unmittelbar am Gas des Verstärkers, beherrscht feingeistige Klangspiele perfekt, lädt aber auch gleichermaßen zum Tanzen ein.
  • bietet einen erstaunlichen Punch im Bass, dynamisch, zackig und sehr direkt schallt es aus der Box, wobei sie mit einer dezenten Anhebung erfolgreich kaschiert, dass sie zwar ziemlich tief runtergeht, aber eben nicht so tief wie eine Standbox. Erst bei der Beschallung von Räumen jenseits der 25 Quadratmeter kommt sie bezüglich des Bassfundaments allmählich in Bedrängnis.
  • transportiert die Mitten, die sich nahtlos an den Tiefton anschließen, sehr fein aufgelöst.
  • tönt in den Höhen brilliant, frisch, luftig und hochaufgelöst, dabei niemals aufdringlich.
  • benötigt offenbar solide Verstärkerleistung, um so impulsiv und souverän aufzuspielen wie sie es potenziell vermag; an einem Röhren-Amp wie dem AQ-1001 von Antique Sound Lab erreichte sie nicht ihre volle Dynamik.
  • je nach Neigung realisieren die Galan 9 eine Bühnenbreite, die entweder weit über die Boxen hinausreicht oder aber bei Ausrichtung „auf Achse“ seitlich innerhalb der Boxen beginnt. Bei letzterer Variante produzieren die Quadral Galan 9 ein räumlich sehr exaktes, dreidimensionales Klanggeschehen.
  • ist absolut sauber gefertigt, es finden sich durchgängig kleine Spaltmaße, gleichmäßig tiefe Einsätze von Chassis, Terminals und Chrom-Einlagen zeugen von genauer Fräsarbeit. Das Finish des Echtholzfurniers ist absolut perfekt. Nur bei der Innenverkabelung sind die Kabelschuhe auf den Chassis zu klein.

Fakten:

  • Modell: Quadral Aurum Galan 9
  • Konzept: 2-Wege-Kompaktautsprecher mit Bassreflexsystem
  • Preis: ab 2.000 Euro/Paar
  • Farben: Schwarz-Hochglanz, Weiß-Hochglanz, Nussbaum geölt (Testexemplar), RAL-Farben (zzgl. 300 Euro), Pianofinish Schwarz oder Weiß (jeweils zzgl. 200 Euro)
  • Wirkungsgrad: 85 dB/1W/1m
  • Nennimpedanz: 4 Ohm
  • Maße und Gewichte: 21 x 33 x 29 cm (HxBxT), 10 kg/St.
  • Sonstiges: Bändchenhochtöner, anpassbarer Hochtonpegel
  • Garantie: 10 Jahre bei Registrierung, sonst 2 Jahre

Hersteller und Vertrieb:

quadral GmbH & Co. KG
Am Herrenhäuser Bahnhof 26-28 | 30419 Hannover
Telefon: +49 (0)511 7904-0
E-Mail: info@quadral.com
Web: www.quadral.com / www.r9volution.com/de

Test: Quadral Aurum Galan 9 | Kompaktlautsprecher

  1. 3 Test-Fazit: Quadral Aurum Galan 9

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Thorens TD126 III Tonabnehmer: Ortofon Nr. 2

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Burson Audio Conductor Air CD-Player: Quad CD66, Marantz DV9500, Denon DCD 50

Vollverstärker: Abacus 60-120D Dolifet (regelbare Endstufe)

Vorstufen: Hochpegel: Quad 66

Endstufen: Quad 606

Lautsprecher: ALR Step 3, Monkey Banana Gibbon Air, Quadral Aurum Megan VIII, Raumfeld M

Kopfhörer: Audio Technica ATH-MSR7, AKG K171 Studio, beyerdynamic DT1770 Pro, HiFiMan HE400S, beyerdynamic iDX 160, In Ear StreetLive, JVC HA-FXZ200-E, Grado PS500, RHA T10i, MA750 und MA600, Sennheiser Momentum M2, Sennheiser HD800

Kopfhörerverstärker: AudioQuest Dragonfly, HRT dSp, IMG Stageline, NuForce HA-200

Billboard
Polk Audio