hifi tests

Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test B&W 702 S2 Lautsprecher
Bowers & Wilkins 702 S2

30.03.2018 | Tonal weitgehend balanciert, mit einem leichten Hang ins Warme, Sonore, Sinnliche. Leise wie laut überzeugend, dynamisch ansprechend ohne über Gebühr vorzupreschen, in Sachen Räumlichkeit eher gut sortiert als vereinnahmend: Je länger man diesem Lautsprecher zuhört, desto plausibler wird das Gebotene – weil es in jeder Lebenslage funktioniert. Test Bowers & Wilkins 702 S2

Preis: 3.998 Euro

hifi-test Technics SL-1200GR Plattenspieler mit Direktantrieb
Technics SL-1200GR

26.03.2018 | Von Haus aus klingt der Technics tendenziell sachlich-nüchtern und vorbildlich verfärbungsfrei – nur rhythmisch kann er einen tendenziell zackig-marschierenden Duktus nicht verhehlen. Was Souveränität und Laufruhe anbetrifft, ähnelt seine Performance durchaus der von Masselaufwerken. Dass der pragmatische Technics dabei wie für die Ewigkeit gebaut wirkt, ist sicher kein Nachteil. Test Technics SL-1200GR

Preis: 1.500 Euro

hifi-test tune-audio-prime
Tune Audio Prime

23.03.2018 | Dieser Hornlautsprecher zeichnet sich vor allem durch Homogenität und Geschlossenheit der Wiedergabe aus. Tonal gibt er sich ziemlich ausgewogen und das Auflösungsvermögen ist preisklassenadäquat. Der Tiefton spielt leichtfüßig und durchsetzungsstark – bei schnellen Bassimpulsen kann aber das nicht ganz so akkurate Timing etwas stören. Test Tune Audio Prime

Preis: 7.499 Euro

hifi-test B.M.C. Audio MCCI Signature ULN
B.M.C. Audio MCCI Signature ULN

20.03.2018 | MM-Systeme bleiben mit dieser Phonovorstufe außen von – und hochohmige Low-output-MCs reizen das Konzept nicht aus. Schließt man aber niederohmige Systeme mit halbwegs brauchbarer Ausgangsspannung an, kann man ein derart hochaufgelöstes, räumlich vorlagentreues, akkurates und dabei tonal neutrales Klangbild erleben, wie es in dieser Preisklasse selten zu finden ist. Test B.M.C. Audio MCCI Signature ULN

Preis: 3.498 Euro

hifi-test Meridian 857 Reference Teaser
Meridian 857 Reference

16.03.2018 | Diese Endstufe vermittelt beim Hören eine angenehme Behaglichkeit, geht dabei aber so wohldosiert zu Werke, dass man sie dennoch als ehrliche Haut und nicht als Schönspieler einschätzen wird. Hörer, die unangestrengte, kraftvolle Klangbilder schätzen und dabei aufs letze Quäntchen Analytik, Hochtonfrische und Attack verzichten können, werden bestens bedient – zumal der Meridian dabei das Kunststück vollbringt, auch feinste Details hörbar zu machen. Test Meridian 857 Reference

Preis: 8.990 Euro

hifi-test SPL Phonitor x Kopfhörerverstärker Bedienfeld
SPL Phonitor x

12.03.2018 | Dieser Kopfhörerverstärker mit Vorstufenfunktion und DAC meistert den Balanceakt zwischen studiotypischen Tugenden wie Abbildungsschärfe, Detailauflösung, Neutralität und jenem Schuss Musikalität, der das genießerische Moment der Darbietung nicht vernachlässigt. Der optionale interne DAC erreicht nicht ganz das Niveau der Verstärkersektion des Phonitor x. Test SPL Phonitor x

Preis: 2.099 Euro bis 2.399 Euro
(optionaler interner DAC)

hifi-test boaacoustic-silver-digital-xeno
Boaacoustic Silver Digital Xeno

09.03.2018 | Im Mittenband minimal schlanker, ansonsten aber tonal neutral unterwegs, besticht dieses USB-Kabel durch seine sehr offene, saubere und feindynamisch-schnelle Gangart. Zudem wird ein weiträumiger Bühneneindruck vermittelt und eine außerordentlich dreidimensionale Abbildungsqualität geboten. Test Boaacoustic Silver Digital Xeno

Preis: 300 Euro

hifi-test magnat-signature-1105
Magnat Signature 1105

05.03.2018 | Die Gesamttonalität dieser Standbox lässt sich als neutral, mit leichtem Hang zur schlankeren Wiedergabe beschreiben. Durch das hohe Auflösungsvermögen wird ein sehr detailreiches Klangbild geboten – hierdurch werden mittelmäßige Aufnahmen aber auch als solche kenntlich gemacht. Die Magnat ist keine „gnädig verrundende Spaßbox“, sondern eher gnadenlos ehrlicher Monitor. Test Magnat Signature 1105

Preis: 2.598 Euro

hifi-test Densen Cast Amp Endverstärker Teaser
Densen Cast Amp

01.03.2018 | Eine sehr empfehlenswerte Stereoendstufe für Musikliebhaber, die eine tonal tendenziell warm, langzeittauglich abgestimmte Lösung suchen, die das Kunststück vollbringt, gleichzeitig Speed und Transparenz zu liefern und dabei räumlich auf eine eher direkte, anmachende Ansprache als auf weiträumiges Verteilen der Musik setzt. Optionale Google-Cast-Funktion. Test Densen Cast Amp

Preis: 2.200 Euro bis 3.200 Euro
(optional: Google Cast Board)

hifi-test Adam Audio S2V
Adam Audio S2V

25.02.2018 | Dieser Aktivmonitor spielt ungemein feinauflösend, präzise, akkurat und unvermittelt. Tonal balanciert mit kleiner Betonung in den oberen Höhen, hebt die Kompaktbox gute Aufnahmen auf den Olymp – und legt bei schlechten den Finger in die Wunde. Test Adam Audio S2V

Preis: 3.498 Euro

hifi-test Audioquest Beetle D/A-Wandler und Kopfhörerverstärker
AudioQuest Beetle

22.02.2018 | Ein äußerst kompakter, regelbarer DAC mit Bluetooth sowie USB-/Toslink-Digitaleingängen. Die räumliche Weite, die Auflösung und die Transientenwiedergabe gewinnen gegenüber integrierten Ausgängen von z.B. Mobilgeräten. Der im Vergleich zu anderen DACs dieser Klasse etwas schlankere und kontrolliertere Bass passt nicht zuletzt zu etwas „fetter“ abgestimmten Kopfhörern. Für 200 Euro eine echte Empfehlung. Test AudioQuest Beetle

Preis: 199 Euro

hifi-test Teufel_Stereo_M
Teufel Stereo M

13.02.2018 | Praktischer, multiroomfähiger Streaminglautsprecher mit ziemlich betonter, „gemütlicher“ Basswiedergabe, neutralem Mittenband und eher freundlichen denn aufdringlichen Höhen. Feindynamisch etwas limitiert, punktet die aktive Kompakte mit überzeugender Grobdynamik, Pegelfestigkeit und Raumdarstellung. Test Teufel Stereo M

Preis: 999 Euro