hifi tests

  • Nubert
Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test Nubert nuFunk S-2/nuFunk EU-1
Nubert nuFunk S-2/nuFunk EU-1

28.11.2016 | Die aus dediziertem Sender(n) und Empfänger(n) inklusive D/A-Wandler bestehende Lösung dient der kabellosen Übertragung von Musiksignalen und lässt ihren Besitzer mannigfaltige Nutzungsszenarien realisieren. Wer rein digital „sendet“ und „empfängt“, erhält eine Funkstrecke, die das Signal manipulationsfrei transportiert und bei Vorhandensein eines externen DACs dessen Klangprofil voll ausschöpft. Die saubere Qualität der A/D-Wandlung im Sendermodul verdient ebenfalls ein explizites Lob. Test Nubert nuFunk S-2/nuFunk EU-1

Preis: 298 Euro

hifi-test Nubert nuBox 483
Nubert nuBox 483

23.05.2016 | „Mir ist kein anderer Standlautsprecher bekannt, der zu diesem Kurs derartig viel bietet“, so die Aussage des Autoren zu den nuBox 483. Auf der Habenseite stehen ein pfundiger und pfeilschneller Bass, ein erstaunlich weit nach oben reichender Hochtonbereich, eine erwähnenswert gute Dynamik sowie eine weitläufige und in dieser Preisklasse selten tiefe Stereobühne. Dagegen könnte der Übergang zwischen Mittel- und Hochtonbereich noch ein bisschen glatter und die Feinrasterung im Hochtonbereich ebenfalls etwas besser sein. Test Nubert nuBox 483

Preis: 558 Euro

hifi-test Nubert nuPro A-500
Nubert nuPro A-500

17.03.2016 | Nuberts aktiver Standlautsprecher macht „objektiv“ alles richtig. Er fügt der Musik nichts hinzu und nimmt ihr nichts weg – und kann deshalb als „Wiedergabewerkzeug“ durchgehen. Besonders auffällig ist die sehr erwachsene Bassperformance, die man den A-500 angesichts ihrer zierlichen Gestalt fast nicht zutrauen mag. Wirklich praktisch ist das DSP-Regelwerk, welches ermöglicht, die Klangbalance auf räumliche bzw. geschmackliche Gegebenheiten anzupassen. Test Nubert nuPro A-500

Preis: 1.790 Euro

hifi-test Nubert nuControl und nuPower D
Nubert nuControl und nuPower D

15.10.2015 | Power, Dynamik und Spielfreude pur. Sowohl gemeinsam als auch einzeln spielen Vor- und Endverstärker quicklebendig, schnell, unmittelbar und anspringend. Dabei wird eine tonale Neutralität, die ins Studiohafte lappt, geliefert. Mehr „Wärme“ oder Sounding kann gegebenenfalls mit dem über umfangreiche Einstellmöglichkeiten (DSP) sowie einen DAC verfügenden nuControl erzielt werden. Digital gefüttert liefert Letzterer noch stimmigere Mitten. Test Nubert nuControl und nuPower D

Preis: 4.390 Euro
(Vorstufe: 1.940 Euro, Endstufe: 2.450 Euro)

hifi-test Nubert nuVero 140
Nubert nuVero 140
Fairaudio Award

15.08.2015 | Was diese Standlautsprecher im Bass bieten, ist eine kleine Sensation. Es geht sehr tief hinunter und bleibt dabei stets bestens kontrolliert, erstaunlicherweise selbst in kleineren Räumen. Hohe Pegelfestigkeit, tonale Neutralität, ein gutes Auflösungsvermögen und tadellose Dynamik zählen zu den weiteren Meriten dieses mit einem ausgezeichneten Preis/Leistungsverhältnis daherkommenden Lautsprechers. Lediglich erklärte Fans von Breibandkonzepten werden womöglich anmerken, dass in Sachen Kohärenz noch etwas mehr geht – erfahrungsgemäß spielt hier nicht zuletzt der Hörabstand eine Rolle. Test Nubert nuVero 140

Preis: 4.470 Euro

hifi-test Nubert nuJubilee 40
Nubert nuJubilee 40

17.03.2015 | Dieser Lautsprecher ist preiswert, sieht aber nicht so aus. Und vor allem klingt er nicht so, verbindet er doch verbindet Klangfülle mit neutraler Wiedergabe, Feinauflösung mit grobdynamischen Talenten und liefert eine durchaus beeindruckende Raumdarstellung. Eine gewisse Mindestlautstärke ist aber schon erforderlich, damit diese Meriten voll zu Gehör kommen. Test Nubert nuJubilee 40

Preis: 480 Euro

hifi-test Nubert nuBox 513
Nubert nuBox 513

19.01.2015 | Tonal neutral und dynamisch auf Zack: Diese Standlautsprecher gehen trotz ihres vergleichsweise schmalen Preisetiketts als kompromisslos ausgewogene und spielfreudige Exemplare durch. Der für eine solch schmale Bauform tief reichende, präzise Bass zählt ebenfalls zu den Stärken. Als besonders lobenswert geht aber insbesondere der stimmig-organische, wohlbalancierte Mittelton durch. Die Höhen geraten langzeittauglich, sind aber nicht auf höchste Transparenz gezüchtet. Test Nubert nuBox 513

Preis: 838 Euro

hifi-test Nubert nuBox 383
Nubert nuBox 383

20.09.2014 | Die Nubert nuBox 383 ist sauber gefertigt, wird auch beim Langzeithören nicht lästig, sondern macht dauerhaft Spaß und ist allen vernünftigen Ansprüchen, die man an eine solche Box stellen kann, gewachsen. Positiv fallen die grundsätzlich lineare Abstimmung und die angenehm rhythmische Spielweise auf. In Sachen Auflösung und Raumdarstellung sind naturgemäß ein paar Abstriche zu machen. Test Nubert nuBox 383

Preis: 438 Euro

hifi-test Nubert nuPro A-300
Nubert nuPro A-300

21.01.2014 | Das Zieldilemma aus Tiefbassfähigkeit, Pegelfestigkeit und Boxengröße löst diese Aktivbox höchst überzeugend. Dazu gesellen sich eine ausgewogene Tonalität, Langzeittauglichkeit, ein tadelloses Dynamikverhalten sowie eine zufriedenstellende Auflösung, was für ein angenehm authentisches Hörvergnügen sorgt. Lediglich die Bühnendarstellung gerät etwas weniger ortungsscharf-plastisch als von manch anderen kleinen Zweiweglern gewohnt. Eine umfangreiche Ausstattung steht zudem auf der Habenliste. Test Nubert nuPro A-300

Preis: 1.050 Euro

hifi-test Nubert nuLine 264
Nubert nuLine 264

21.10.2013 | Die nuLine 264 agieren tonal sehr ausgewogen. Per Schalter lässt sich der Bassbereich auf profunden Tiefgang oder eine tiefbassärmere, aber knackigere Darstellung ausrichten. Nach oben hin schließen sich neutral und farbig zeichnende Mitten sowie ein hochauflösender, aber jedwede künstliche Schärfe vermeidender Hochton an. Timing, Dynamik und Rhythmus gehören eindeutig zu den besonderen Talenten der 264er - vorausgesetzt, sie bekommen ein Mindestmaß an Leistung zugeführt. Test Nubert nuLine 264

Preis: 1.570 Euro

hifi-test Nubert nuVero 3 Dipol
Nubert nuVero 3

22.08.2013 | Aufgrund ihrer Größe gehen diese Dipol-Lautsprecher zwar nicht gerade als Party-Biester oder Bassmonster durch, reichen angesichts ihrer Abmessungen aber dennoch erstaunlich tief hinunter. Die Darstellung von Stimmen und Naturinstrumenten gelingt im besten Sinne nüchtern-neutral. Oben herum schließt sich ein sauberer Hochton an, der sorgfältig produzierte Aufnahmen mag und mittels des rückseitigen, optional zuschaltbaren zweiten Hochtöners an Raumgegebenheiten angepasst werden kann. Test Nubert nuVero 3

Preis: 1.090 Euro

hifi-test nubert-nuline-34
Nubert nuLine 34

01.03.2013 | Ein Kompaktlautsprecher, der den Test-Autoren in Sachen Preis-Leistungsverhältnis offenbar ziemlich erstaunte, was zum einen an der für eine Box dieser Größe überraschenden Tieftonautorität liegt, zum anderen am insgesamt sehr stimmigen Auftritt, wobei das Klangbild ein wenig in die sachliche Richtung tendiert und beispielsweise Stimmen eher etwas leichter denn vollmundig geraten. Test Nubert nuLine 34

Preis: 670 Euro

Billboard
Phonosophie - Stromversorgung