Billboard
HiFi Regler: Herbst Pakete

Test-Fazit: Oppo PM-2 und Oppo HA-1 | Kopfhörer und Kopfhörerverstärker

Inhaltsverzeichnis

  1. 3 Test-Fazit: Oppo PM-2 und Oppo HA-1 | Kopfhörer und Kopfhörerverstärker

Ich hatte außerordentlich viel Spaß mit dem Paket von Oppo. Was auch an den umfangreichen Features des HA-1 liegt, insbesondere im Zusammenhang mit der persönlichen Ausrichtung meiner privaten HiFi-Anlage. Die Möglichkeiten, ihn als Zentrum einer Stereo- und Mehrkanalkette zu betreiben, sind wirklich durchdacht. Die vielfältigen Anschlussarten machen den Oppo HA-1 im Hinblick auf die Anforderungen einer modernen HiFi-Kette äußerst flexibel anpassbar. Gleichzeitig bewahrt er dank analoger Lautstärkeregelung und vollsymmetrischen Aufbaus die Tugenden großer Verstärkerboliden. Den nötigen Komfort für solch ein Gerät rundet dann die Fernbedienung ab.

Oppo PM-2 und Oppo HA-1

Der Oppo PM-2 ist unterm Strich ein sehr guter Kopfhörer und eine willkommene Bereicherung für den Markt der Magnetostaten. Dank seines Komforts und seiner Größe schlägt er sich in erstaunlich vielen Situationen überdurchschnittlich gut. So kann man mit ihm auch unterwegs problemlos Musik hören und ihn dann abends an der großen Anlage vollends ausreizen.

Beide Geräte leisten sich klanglich keinerlei grobe Schwächen und befinden sich preisklassenbezogen auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb. Im Bassbereich bietet die Oppo-Kombi im symmetrischen Betrieb sogar eine herausragende Qualität.

Das besondere an der Oppo-Kombination aus PM-2 und HA-1 ist nicht zuletzt die ausgezeichnete Vielseitigkeit, die das Duo in meinen Augen auch für viele „Kopfhörer-Einsteiger“ reizvoll machen dürfte, die keine Lust auf mehrere spezialisierte Geräte haben (und das entsprechende Kabelgewirr – ich spreche da aus leidvoller Erfahrung).

Der Steckbrief des Oppo PM-2:

  • äußerst bequemer Magnetostat
  • vielseitig einsetzbar, unterstützt durch austauschbare Kabel und Travelcase
  • neutraler Bassbereich mit sehr gutem Tiefgang
  • eher schlank-direkt denn betont warm anmutende Mitten mit sehr lebendiger Darstellung
  • äußerst angenehme Höhen
  • kleine, exakte Bühne mit ausgeprägter Rechts-links-Separation, ohne dass die Instrumente direkt vor dem Ohr „schweben“
  • skaliert sehr gut mit der Qualität angeschlossener Elektronik

Der Steckbrief des Oppo HA-1:

  • ein im wahrsten Sinne des Wortes „sehr fähiger“ Vorverstärker für den Einsatz in einer Stereo- als auch Mehrkanalanlage dank durchdachter Schaltungsoptionen und Fernbedienung
  • umfangreiche analoge und digitale Eingänge erlauben das Einbinden vieler unterschiedlicher (auch drahtloser) Quellen
  • vielseitiger DAC mit guter Klangqualität
  • sehr gute Kontrolle über verschiedenste Kopfhörer
  • präzise Klangcharakteristik mit kleiner virtueller Bühne
  • sympathische Prise Nostalgie dank digitalem VU-Meter

Fakten:

  • Modell: Oppo PM-2
  • Konzept: magnetostatischer, offener, ohrumschließender Kopfhörer
  • Preis zum Testzeitpunkt: 999 Euro
  • Nennimpedanz 32 Ohm
  • Wirkungsgrad: 102 dB/1mW
  • Gewicht: 385 Gramm
  • Sonstiges: 6,35-mm-Klinkekabel, 3,5-mm-Kabel für den mobilen Betrieb
  • Garantie: 2 Jahre
  • Modell: Oppo HA-1
  • Konzept: Kopfhörerverstärker und Vorverstärker
  • Preis zum Testzeitpunkt: 1.499 Euro
  • Farben: Schwarz oder Silber
  • Maße & Gewicht: 254 x 91 x 333 mm (BxHxT), 5,9 kg
  • Eingänge: digital: koaxial, optisch, AES/EBU, USB-B, USB-A, Bluetooth; analog: XLR, RCA
  • Ausgänge: 6,35-mm-Klinke , Kopfhörer-XLR, RCA, XLR
  • Sonstiges: vollsymmetrisches Class-A-Schaltungsdesign, separates Stummschalten von Kopfhörerausgang und PreOuts möglich, Spektrumsanzeige sowie VU-Meter im Display wählbar
  • Garantie: 2 Jahre

Vertrieb:

HEIMKINO KLOHS
Engertstraße 8 | 04177 Leipzig
Telefon: 0341-9405077
eMail: info@heimkinoklohs.de
Web: www.oppodigital.de

Kommentar/Leserbrief zu diesem Bericht schreiben

Test: Oppo PM-2 und Oppo HA-1 | Kopfhörer, Kopfhörer-Verstärker

  1. 3 Test-Fazit: Oppo PM-2 und Oppo HA-1 | Kopfhörer und Kopfhörerverstärker

Über den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Musical Fidelity X-DACv3 mit PSU CD-Player: Sony SCD-XB790, BDP-S790

Vorstufen: Hochpegel: Marantz AV7005 (AV)

Kopfhörer: AKG 271, AKG 501, AKG 701, Audio Technica A900Ltd, Beyerdynamic DT880, Beyerdynamic T1, Denon D7000, Grado HF-1, Sennheiser HD650, Sennheiser HD800, Sennheister HD800S, UltimateEars Triple Fi Pro

Kopfhörerverstärker: Ray Samuel Audio Emmeline The Hornet, Headamp GS-1 w/DACT, Musical Fidelity X-CANv3 (modifiziert) mit PSU, Meier Audio Corda HeadFive, Corda Swing

Billboard
Oppo