Billboard
Saxx clubSound

Test-Fazit: Nubert nuPyramide 717

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Nubert nuPyramide 717: Klangbeschreibung & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Nubert nuPyramide 717

Nubert nuPyramide 717 Schallwände

Neutralität, Dynamik, Basswiedergabe und Auflösung – auf diesen Gebieten beherrschen die Nubert nuPyramide 717 ihr Handwerk aus dem Effeff und sind in ihrer Klasse vorne mit dabei, insbesondere was das Zusammengehen dieser Meriten angeht. Die tonmeisterliche Sachlichkeit und Distinguiertheit, die die 717 ausstrahlen, wird von der sich den allerletzten ätherischen Glanz sparenden – gleichwohl extrem durchhörbaren und zugleich stressfreien – Hochtonwiedergabe noch unterstrichen, was die einen insgesamt als zu nüchtern, die anderen nun gerade als Zeichen besonderer Kultiviertheit und Reife empfinden werden. So oder so geht die Möglichkeit des Rundumbetriebs natürlich als ganz besonders Asset durch: nach meinem Empfinden insbesondere für sehr große Hörräume interessant, zumal der Sweetspot der Nubert nuPyramide 717 löblicherweise auch im Direktbetrieb überdurchschnittlich weiträumig ausfällt. Wer eine hochaufgeschossenere Bühnenabbildung und mithin mehr Anmachfaktor wünscht, wird beispielsweise von Nuberts nuVero Serie, die 140 und 170 konnte ich bereits selbst intensiver hören, mit einem hervorragenden Preis-Sound-Verhältnis bedient.

Die Nubert nuPyramide 717 zeichnen sich aus durch …

  • tonmeisterliche Neutralität.
  • einen Bassbereich, der sich die Attribute schnell, druckvoll, präzise und tiefreichend mehr als verdient.
  • sachlich-ausgewogen balancierte, transparente und vor allen Dingen hochdynamische Mitten: knallende Toms und hohe Pegel geben sich ein kongeniales Stelldichein!
  • einen Hochton, der es meisterlich beherrscht, Texturen auseinanderzufächern, die Feindynamik steht dem in nichts nach. Aufs allerletzte Quäntchen ätherischen Glanzes und Luftigkeit wird dabei verzichtet.
  • eine vorbildlich ortungsscharfe und homogene Bühnenabbildung, die mit Blick auf die Dimensionierung in der Breite normgerecht ausfällt und vertikal nicht allzu weit über die Boxenoberkante hinausreicht.
  • einen den Hörer auch im Direktvertrieb löblicherweise nicht zentimetergenau aufs Sofa verbannenden, vielmehr überdurchschnittlichen großen Sweetspot.
  • einen Rundumbetrieb, der insbesondere in größeren Räumlichkeiten für noch mehr Freiheitsgrade bei der Wahl der Hörposition sorgt und im Sweetspot eine etwas weiträumigere, sich distanzierter in die Tiefe staffelnde Bühne zeitigt. Insbesondere die Hochtonwiedergabe wirkt im Direktbetrieb definierter.
  • eine gediegene, handwerklich sehr wertige Verarbeitung ohne jegliche „Massenfertigungsanmutung“.

Fakten: 

  • Modell: Nubert nuPyramide 717
  • Konzept: Duo-Drei-Wege-Standlautsprecher mit Bassreflexsystem
  • Preis: 11.200 Euro
  • Abmessungen & Gewicht: 102 x 45,7 x 45,7 cm (H×B×T), 70,3 kg/Stück
  • Farben: Echtholz-Mahagoni
  • Wirkungsgrad: 83,5 dB / 1W / 1 m
  • Nennimpedanz: 4 Ohm
  • Sonstiges: drei Schalter zur Anpassung von Mitten, Hochton und Wahl zwischen Direkt-/Rundumbetrieb
  • Garantie: 5 Jahre

Hersteller und Vertrieb:
Nubert electronic GmbH
Goethestraße 69 | 73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 0800 – 682 37 80
eMail: info@nubert.de
Web: www.nubert.de

Test: Nubert nuPyramide 717 | Standlautsprecher

  1. 2 Nubert nuPyramide 717: Klangbeschreibung & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Nubert nuPyramide 717

Über den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Norma HS-DA1 PRE, Linnenberg Telemann, Electrocompaniet ECD 2 CD-Player: Fonel Simplicité Streamer: SOtM sMS-200 ultra & SOtM sPS-500, Auralic Aries Computer/Mediaplayer: Laptop mit JRiver MC

Vollverstärker: Abacus Ampino

Vorstufen: Hochpegel: Funk MTX Monitor V3b-4.3.1, Funk MTX Monitor V3b-4.2.1 (Upgrade von V3b), Funk LAP-2.V3 (Upgrade von Lap-2.V2)

Endstufen: Bryston 7B³

Lautsprecher: Spendor D9, Quadral Megan VIII

Kopfhörer: Audeze LCD-2, AKG K812, AKG K712 Pro, RHA T20, Soundmagic E80, Shure SRH 1840, AAW Q

Kopfhörerverstärker: Norma HS-DA1 PRE, NuPrime DAC-10H, Reußenzehn Harmonie III

Mobiles HiFi: Onkyo DP-X1, iBasso DX-80

Kabel: Lautsprecherkabel: HMS Armonia, WSS Platin Line LS4, Real Cable BW OFC 400, HMS Fortissimo NF-Kabel: Straight Wire Virtuoso Digitalkabel: USB-Kabel: AudioQuest Carbon, Boaacoustic Silver Digital Xeno, BMC Pure USB1 Netzkabel: Furutech FP-S022N: konfektioniert mit FI-E 50 NCF & FI 50 NCF, Tellurium Q Black, Quantum-Powerchords, Swisscables Reference Netzleiste: HMS Energia MkII

Rack: Lovan Classic II

Zubehör: Stromfilter: HMS Energia MkII Sonstiges: AudioQuest Jitterbug

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 29 m² Höhe: 3,3 m

Billboard
H-E-A-R