Billboard
Technics C50
Advertisement

Test-Fazit: Nubert nuLine 244

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Klang & Vergleiche: Nubert nuLine 244
  2. 3 Test-Fazit: Nubert nuLine 244

Nubert nuLine 244 Schallwand

Die nuLine 244 ist sicherlich besonders interessant für alle Musikhörer, die der audiophilen Einsteigerphase entwachsen sind, trotzdem aber einen erschwinglichen Lautsprecher suchen. Wer noch dazu – entweder aus intrinsischer Motivation oder weil bei der Wohnzimmergestaltung auch noch andere ein limitierendes Wörtchen mitzureden haben – nach einer Standbox schielt, die den Raum nicht gleich „mit HiFi vollmacht“, gleichwohl aber ein vollständiges Klangbild abliefert, der liegt hier richtig. Wenn Sie weiterhin eher kleine Abhörlautstärken bis hin zu gehobener Zimmerlautstärke im Fokus haben, keine Party beschallen müssen und Wert auf eine kohärente Wiedergabe ohne Schieflagen oder Betonungen legen – dann sind Sie mit der nuLine 244 vermutlich sehr nah dran am Ideal. Auf der Habenseite stehen insbesondere ein durchzugsstarker, tiefer und konturierter Bass sowie ein tonal kohärentes, neutrales Gesamtbild, welches – wie so oft bei Nubert – trotzdem zu keiner Zeit farblos oder langweilig anmutet, sondern den Rezipienten an die Hand nimmt und direkt in die Musik hineinführt. Auch in Sachen Dynamik können es die nuLine 244 locker mit teureren Vertretern der Zunft aufnehmen, solange sie nicht mit Maximallautstärken oder einem schwachbrüstigen Verstärker konfrontiert werden. Nicht zuletzt: Fürs Geld wird eine exzellente Materialqualität und Verarbeitung geboten.

Steckbrief: Die nuLine 244 zeichnet sich aus durch …

  • die für Nubert schon fast berühmte Mischung aus Neutralität und Spaß.
  • klare, sehr sauber aufgelöste Höhen ohne Schlagseite ins Matte oder Gleißende.
  • ein gut austariertes Mittenband mit ausgezeichneter Detailliertheit.
  • einen knackigen, tiefen, schnell ansprechenden Bassbereich, der bis zu gehobener Zimmerlautstärke keine größeren Lautsprecher oder Subwoofer vermissen lässt.
  • eine für die Preisklasse erstaunliche „Über-Alles-Kohärenz“ und Schlüssigkeit. On top: Möglichkeit der Klangbeeinflussung durch Kippschalter.
  • anspringende Dynamik, schlackenloser Antritt, „Direct-to-Ear“. Es kommt Live-Atmosphäre auf. Auch feindynamisch sehr vollständig.
  • saubere, aber nicht gerade überdurchschnittlich plastische, von der Grundlinie ausgehende Bühnendarstellung mittlerer Breite; die Ortungsschärfe ist insgesamt in der Breite besser als in der Tiefe.
  • sehr gute Verarbeitung.

Fakten:

  • Modell: Nubert nuLine 244
  • Konzept: passiver 2,5-Wege-Standbox mit Bassreflexsystem
  • Preis: 1.250 Euro
  • Abmessungen & Gewicht pro Stück: 85 x 15 x 27 cm (H x B x T, ohne Standfüße), 15 kg
  • Wirkungsgrad: 83,5 dB/W/m
  • Nennimpedanz: 4 Ohm
  • Farben: Mehrschichtlack Weiß oder Schwarz, Nussbaumfurnier
  • Garantie: 5 Jahre

Hersteller und Vertrieb:
Nubert electronic GmbH
Goethestraße 69 | 73525 Schwäbisch Gmünd
Web: www.nubert.de
Mail: info@nubert.de
Telefon: 0800 – 682 37 80

Test: Nubert nuLine 244 | Standlautsprecher

  1. 2 Klang & Vergleiche: Nubert nuLine 244
  2. 3 Test-Fazit: Nubert nuLine 244

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Rega Planar 3 Tonabnehmer: Rega Exact

Digitale Quellen: CD-Player: C.E.C. CD 5 Computer/Mediaplayer: Samsung-Notebook mit SSD und Foobar-Mediaplayer und Logitech Squeezebox-Server

Vollverstärker: Hegel H90

Vorstufen: Hochpegel: Abacus Preamp 14, Audreal XA-3200MK2 Phonoverstärker: Pro-Ject Phonobox MM, Pro-Ject Phonobox DS+

Endstufen: Audreal MS-3 (Röhren-Monos), Valvet E2 Endstufe

Lautsprecher: Harbeth 30.1, Nubert nuPro A-100, Nubert nuLine 244, Quadral Rondo

Mobiles HiFi: iPod classic 5 160GB mit Pro-Ject Dock-Box S digital

Kabel: Lautsprecherkabel: Ortofon SPK 500, Real Cable OFC 400 NF-Kabel: Audioquest Evergreen Digitalkabel: Oehlbach XXL Series 7 MKII, Oehlbach XXL Serie 80

Billboard
Jawil Audio