Demnächst im Test:

Billboard
Grimm Audio / Hoerzone

Testfazit: Ideon Audio 3R Master Time Black Star und ION+

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Ideon Audio ION+ im Hörtest
  2. 3 Ideon Audio ION+ – Quervergleiche
  3. 4 Testfazit: Ideon Audio 3R Master Time Black Star und ION+

Meine griechischen Wochen mit den Ideon-Audio-Komponenten liegen leider schon hinter mir und das Testpaket ist längst wieder bei CM-Audio angekommen. „Angekommen“ ist Ideon Audio mit seinem DAC und Vorverstärker ION+ und dem USB-Reclocker 3R Master Time Black Star auch unter den besten mir bekannten Herstellern digitaler Quellgeräte. Ich ertappe mich regelmäßig dabei, dem tollen Bass und der beeindruckenden Bühnentiefe nachzutrauern.

Ideon Audio ION+ und 3R Master Time Black Star - Perspektive von links

Mit seinem kraftvollen Klang richtet sich der ION+ an solvente Hörer, die einen ehrlichen, langzeittauglichen und vielleicht sogar „analog klingenden“ D/A-Wandler suchen. Der integrierte Vorverstärker im Ideon Audio ION+ schlägt klanglich in die gleiche Kerbe wie der DAC und ist eine echte Empfehlung.

Der USB-Reclocker Ideon Audio 3R Master Time Black Star stellt das uns Audiophilen oft so wichtige i-Tüpfelchen der Kombination dar: Auch wenn die USB-Schnittstelle am Ideon Audio ION+ sehr hochwertig ist und sich mit dem Reclocker nichts „Weltbewegendes“ tut – mit ihm vorm ION+ klingt die Musik eben doch noch mal etwas luftiger und informationsreicher.

Ideon Audio ION+ und 3R Master Time Black Star - Perspektive von rechts

Noch etwas – Haptik, Verarbeitung und Design der beiden Ideon-Komponenten sind den Einstandspreisen angemessen, doch wer Bling-Bling sucht, ist hier an der falschen Adresse. Einen Wunsch hätte ich noch: Die Bedienung über Dreh-/Drückregler des Ideon Audio ION+ ist recht gewöhnungsbedürftig, das ließe sich noch optimieren.

Steckbrief Ideon Audio ION+

  • Tonal zeigt der ION+ mit seinen sonoren, erdigen Mitten, dem kraftvollen Bass sowie dem geschmeidigen, langzeittauglichen Hochton durchaus Charakter, übertreibt es damit aber auch nicht.
  • Der Bass des Ideon geht sehr tief in den Frequenzkeller hinab, gibt sich kraftvoll und schön konturiert, ohne je aufzuweichen. Quantitativ ist er auf der etwas volleren Seite angesiedelt, bleibt aber immer kontrolliert. In Summe lieferte der ION+ im Tiefton damit eine absolut beeindruckende Vorstellung ab.
  • Im Grundton und den Mitten fächert der Ideon Klangfarben sehr detailreich auf. Bei allem Differenzierungsvermögen liegen die Klangfarben eher auf der kräftigen als auf der leichten Seite. Stimmen und Instrumente werden somit einerseits sehr natürlich-angenehm, andererseits klar voneinander separiert wiedergegeben.
  • Im Präsenzbereich legt der ION+ ein Jota drauf, was die sehr gute Differenzierung von Stimmen und Instrumenten wohl noch unterstützt. Weiter oben im Hochton hält er sich aber eher vornehm zurück, freilich ohne Details zu unterschlagen. Manchen mag – abhängig vom Anlagenumfeld – vielleicht ein wenig „Funkeln“ fehlen, bei anderen trägt genau das zur Langzeittauglichkeit bei.
  • Wesentlich zum Charakter tragen auch die grob- und feindynamischen Fähigkeiten bei, wobei insbesondere die ansatzlose Kraftentfaltung den hohen Erwartungen in diesem Preissegment absolut entspricht.
  • Die virtuelle Bühne beginnt mit dem Ideon auf beziehungsweise direkt hinter der Lautsprecher-Basislinie und dehnt sich tiefer als gewohnt aus. Höhe und Breite der Bühne werden glaubhaft reproduziert und die Klangkörper hierin plastisch abgebildet.
  • Das „Plus“ am ION, der integrierte Vorverstärker, schlägt klanglich in die gleiche Kerbe wie die DAC-Abteilung und ist mit seinem in Relation bescheidenen Aufpreis ein „best buy“.
  • Der Reclocker Ideon 3R Master Time Black Star steigert das sehr hohe Klangniveau des ION bei USB-Zuspielung nochmals um ein wenig mehr an Plastizität und Feinauflösung.

Fakten:

Ideon Audio ION+ (DAC & Vorverstärker)

  • Kategorie: D/A-Wandler mit integrierter symmetrischer Hochpegel-Vorstufe
  • Preis: 18.400 Euro / ohne Vorstufe: 15.900 Euro
  • Eingänge: 2 x Hochpegel (Cinch oder XLR); 3 x Digital (1 x USB 2.0, 1 x S/PDIF RCA, 1 x S/PDIF BNC)
  • Ausgänge: je 1 x Pre-Out und Fix-Out (Cinch oder XLR)
  • Kompatibilität: PCM bis zu 32 Bit/384kHz, DSD bis DSD512
  • Maße & Gewicht: 460 x 300 x 90 mm (BxTxH), 13 kg
  • Farben: Front Silber oder Schwarz mit schwarzem Korpus
  • Sonstiges: Fernbedienung; 7 Digitalfilter, Anzeigehelligkeit, maximale Ausgangsspannung und weitere Einstellungen per Menu wählbar
  • Garantie: 2 Jahre, mit Registrierung bei Hersteller 7 Jahre, auf Anfrage lebenslange Garantie gegen Gebühr möglich
  • Weitere Informationen zum Gerät auf der Webseite des Vertriebs

Ideon Audio 3R Master Time Black Star

  • Kategorie: USB Reclocker
  • Preis: 3.480 Euro
  • Eingänge: 1 x Digital (1 x USB 2.0)
  • Ausgänge: 1 x Digital (1 x USB 2.0)
  • Kompatibilität: PCM bis zu 32 Bit/384kHz, DSD bis DSD512
  • Maße & Gewicht: 290 x 170 x 80 mm (BxTxH), 6,3 kg
  • Farben: Front Silber oder Schwarz mit schwarzem Korpus
  • Sonstiges: USB-Power-Rail umschaltbar 5 V an/aus
  • Garantie: 2 Jahre, mit Registrierung bei Hersteller 7 Jahre, auf Anfrage lebenslange Garantie gegen Gebühr möglich

Vertrieb:

CM-Audio
Adlerstraße 48 | 41066 Mönchengladbach
Telefon: +49 (0) 2161-6782451
E-Mail: info@cm-audio.net
Web: https://www.cm-audio.net/

Billboard
Chord Powerhaus

Test: Ideon Audio ION+ und 3R Master Time Black Star | D/A-Wandler, USB-Reclocker, Vorstufe

  1. 2 Ideon Audio ION+ im Hörtest
  2. 3 Ideon Audio ION+ – Quervergleiche
  3. 4 Testfazit: Ideon Audio 3R Master Time Black Star und ION+

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Digitale Quellen: CD-Player: TAD D-1000 MkII Streamer: Lumin U2 Mini mit externem Netzteil

Vorstufen: Hochpegel: Grandinote Domino

Endstufen: Grandinote Demone

Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV, 2 x SVS SB 2000 PRO

Kabel: Lautsprecherkabel: Wireworld Gold Eclipse 7 NF-Kabel: Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR Digitalkabel: Habst Digital AES 5N Cryo Reinsilber

Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon

Zubehör: Stromfilter: Furman IT Ref 16 IE Power Conditioner; HMS Energia SL/OV Sonstiges: Meraki MS220-8P (mit OXCO-Clock und externem Netzteil), SSC Basen und IsoAcoustic Pucks, Cable Elevators

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 17 m² mit Akustikdecke (Troldtekt Wave) und diversen Absorbern (Fast Audio Plano XL Stahl, GIK Acoustic Bass Trap Soffit, DAAD 4 & 3 und Diffusoren von Artnovion).

Das könnte Sie interessieren: