hifi tests: DAC & Streaming

Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test Merason Frérot - Teaser
Merason Frérot
Fairaudio Award

15.09.2020 | Stupende Fein- und Grobdynamik sind verwoben mit tonaler Neutralität und ausgezeichneter Feinauflösung. Wer mit diesem DAC hört, kann sich auf stundenlange, stressfreie Musiksessions freuen. DSD und MQA sind nicht mit an Bord. Test Merason Frérot

Preis: 999 Euro

hifi-test Arcam CDS27
Arcam CDS27

07.06.2015 | Mit dem CDS27 kombiniert Arcam einen SACD/CD-Spieler mit einem Netzwerkplayer – klanglich wirkt das sehr ausgewogen, in sich stimmig und musikalisch-flüssig. Das Attribut „typisch britisch“ könnte man der leichten Mittenbetonung vorwerfen, wobei das aber nun gar nicht störend ins Gewicht fällt, sondern eher als warm-geschmeidiger Charakterzug durchgeht. Test Arcam CDS27

Preis: 1.000 Euro

hifi-test Hegel HD11 32 Bit
Lindemann USB-DAC 24/192 und Hegel HD11 32 Bit

21.01.2012 | Der Lindemann-DAC bietet eine ausgeglichene Gesamttonalität mit etwas sanfterem Präsenzbereich und leichtem Abfallen in den allerobersten Oktaven. Er präsentiert Musik eher fließend als betont rhythmisch. Hegels Wandler spielt dagegen neutral auf und besitzt eine Tendenz zu einem drahtigen, fettfreien Grundtonbereich. Zu seinen Stärken zählen eine ungemein konturierte Basswiedergabe, ein sehr dynamisches Verhalten und eine tiefe, transparente Raumausleuchtung. Test Lindemann USB-DAC 24/192 und Hegel HD11 32 Bit

Preis: 1.050 Euro

hifi-test Meridian DSP 3200 und Meridian Streamer 210 auf dem Sideboard
Meridian DSP 3200 und Meridian Streamer 210

01.11.2019 | Diese Kombi aus Streamer & Aktivlautsprechern besticht durch ein wunderbar schlüssiges Klangbild mit tollem musikalischen Fluss bar jeglicher digitaler Härte. Tiefbassjunkies und beinharte Analytiker kommen zwar nicht voll auf ihre Kosten. Freunde schmelziger Mitten, samtiger Höhen und angenehmer Klangfarben dafür umso mehr. Test Meridian DSP 3200 und Meridian Streamer 210

Preis: 1.100 Euro bis 3.980 Euro
(jeweils Streamer und Lautsprecher)

hifi-test Abacus Electronics Preamp 14
Abacus Electronics Preamp 14

03.09.2015 | Der Preamp 14 ist ein Allrounder im besten Sinne – er überzeugt durch einen involvierenden, spielfreudigen Vortrag, der sich in erster Linie aus sauberer Tonalität und ausgezeichneter Dynamik speist. Kein Romantiker, sondern ein grundehrliches „Hörwerkzeug“. Die sehr günstige Streamingoption geht schon fast als ein „Muss“ durch. Test Abacus Electronics Preamp 14

Preis: 1.190 Euro

hifi-test BMC DAC & Genelec-Boxen
Genelec M040 und BMC Audio PureDAC

17.11.2013 | Die Genelec M040 machen am Mischpult wie am Desktop und mit Sicherheit auch im Wohnraum eine sehr gute Figur. Sie spielen tonal neutral, besitzen eine preisklassentypische Grob- und Feindynamik und dürfen in Sachen Bühnendarstellung als besondere Talente durchgehen. Natürlich greifen im Tiefbass irgendwann die klassischen Kompaktbox-Limitierungen. Der hochdynamische B.M.C.-DAC passt „charakterlich“ sehr gut zu den Genelecs. Es gibt zwar D/A-Wandler, die im Bassbereich voluminöser klingen, hierfür kann der PureDAC jedoch auch bis in unterste Lagen mit einer besonders detaillierten und präzisen Abbildung punkten. Test Genelec M040 und BMC Audio PureDAC

Preis: 1.200 Euro

hifi-test audiodata-av-plugin
Audiodata AudioVolver-PlugIn

24.11.2017 | Software-Plug-in für Audiodatas Musikserver, welches eine Raum- und Lautsprecherentzerrung ermöglicht. Nach kundenindividueller Einmessung und der entsprechenden Korrektur der Musikdaten kann sich – je nach Ausgangslage – ein deutlicher klanglicher Fortschritt ergeben. Test Audiodata AudioVolver-PlugIn

Preis: 1.240 Euro
(Software & Einmessung)

hifi-test MOON Neo 230HAD
MOON Neo 230HAD

16.04.2016 | Dieser Kopfhörerverstärker und D/A-Wandler verfügt über ein sehr hohes Auflösungsvermögen sowohl rein analog als auch im DAC-Betrieb – inklusive eines ehrlichen Hochtonbereichs, der Fehler zwar aufzeigt, aber auch verzeiht. Durch die Verbindung des quasi nicht vorhandenen Hintergrundrauschens mit hoher Impulstreue ist eine hervorragende Dynamik über den gesamten Frequenzbereich zu verzeichnen. Erwähnenswert ist nicht zuletzt die luftige Wiedergabe, die einzelnen Klangquellen Raum zum Entfalten verleiht. Test MOON Neo 230HAD

Preis: 1.250 Euro

hifi-test Lab12 hpa - Teaser
Lab12 hpa

23.03.2021 | Der röhrenbestückte Kopfhörerverstärker Lab12 hpa punktet mit einer tonal ausgeglichenen, minimal wärmeren Wiedergabe, hohem Auflösungsvermögen und einer plastischen Bühnendarstellung. Ziemlich universell einsetzbar, aber für Balanced-Armature-In-Ears eher nicht die erste Wahl. Test Lab12 hpa

Preis: 1.260 Euro

hifi-test B.M.C. Audio Mini Media
B.M.C. Audio Mini Media
Fairaudio Award

15.02.2016 | Dieser Mediencomputer macht insbesondere als USB-Quelle für einen D/A-Wandler eine sehr gute Figur – vor allem im Vergleich zur teureren Konkurrenz. Um ein noch höheres Klangniveau zu erklimmen, muss man anderenorts zum Teil deutlich mehr investieren. Darüber hinaus stellt der Mini Media als UPnP-Server Musik, Videos und Bilder im gesamten Heimnetzwerk zur Verfügung und beherrscht die Video-Wiedergabe über HDMI und DisplayPort. Test B.M.C. Audio Mini Media

Preis: 1.298 Euro

hifi-test Block CVR-100+ MKIII: Streamingverstärker, Receiver, All-in-one-Gerät
Block CVR-100+ MKIII

02.07.2022 | Klar geht mit Blick auf die einzelnen Klangaspekte überall noch mehr – etwa mehr Wumms unten rum und mehr ätherische Transparenz oben rum. Doch die Stärke dieses All-in-one-Systems ist vielmehr seine Ausgeglichenheit, ganz unabhängig von der bevorzugten Musikrichtung. Die komplette Ausstattung findet in der „klanglichen Allroundigkeit“ also ihr Pendant – und das zu einem sehr fairen Preis. Test Block CVR-100+ MKIII

Preis: 1.299 Euro

hifi-test SOtM sMS-200ultra schwebend
SOtM sMS-200ultra
Fairaudio Award

06.05.2018 | Diese Streaming-Bridge ist schlicht, aber robust und akkurat verarbeitet, softwareseitig extrem vielseitig und in Sachen Usability durchdacht. Klanglich besticht die unglaubliche Reinheit: Einzelne Töne wirken kontrastierter, differenzierter, räumlich fokussierter und feiner aufgefächert. Das optional erhältliche Akkunetzteil befördert diesen Eindruck weiter. Eine der ambitioniertesten Streaming-Lösungen am Markt. Test SOtM sMS-200ultra

Preis: 1.299 Euro bis 1.349 Euro
ohne/mit Schnittstelle für externe Clock

Billboard
Kimber Select