hifi tests: DAC & Streaming

Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test HiFiAkademie miniStreamer
HiFiAkademie miniStreamer

25.08.2015 | Die HiFiAkademie hat mit dem miniStreamer einen schön gestalteten und gut verarbeiteten Netzwerk-Player geschaffen, der wie gemacht für „Bauchhörer“ ist, die Lust an Punch und musikalischer Integrität haben. Tonal etwas wärmer abgestimmt, überzeugt er vor allem mit gutem Timing und seiner Spielfreude. Test HiFiAkademie miniStreamer

Preis: 495 Euro

hifi-test Cambridge Audio DACMagic 200M - Test D/A-Wandler
Cambridge Audio DacMagic 200M

01.11.2021 | Angenehm klingender D/A-Wandler mit toller Räumlichkeit und Dynamik. Tonal stehen die Präsenzen gegenüber den Bässen und Höhen minimal vorne, scharfe Elemente in der Musik wirken weder gezähmt noch prononciert. Sehr gutes Preis-Sound-Verhältnis. Test Cambridge Audio DacMagic 200M

Preis: 499 Euro

hifi-test Volumio Primo - Netzwerkplayer und Streaming-Bridge
Volumio Primo
Fairaudio Award

20.01.2020 | Als Streaming-Bridge und Netzwerkplayer einsetzbar. Insbesondere als Bridge eine überraschend highendige Lösung: Die extrem klangfarbenreine, härte- wie grisselfreie, plastische Gangart macht nicht zuletzt "Analog-Fans" an, die dafür aufs allerletzte Quäntchen Glitzer im Hochton verzichten. Test Volumio Primo

Preis: 599 Euro

hifi-test Pioneer N-50
Pioneer N-50

05.07.2012 | Vielseitiger Netzwerkplayer, der als (USB-)DAC dienen und natürlich auch Apple-Produkte auslesen kann. Klanglich zeigte er sich tonal neutral, mit ausnehmendem Talent für feindynamische Differenzierung sowie einer sehr präzisen Abbildung. Gutes Timing, im Tieftonbereich könnte es allerdings etwas schneller zugehen. Test Pioneer N-50

Preis: 599 Euro

hifi-test
IOTAVX NP3

12.03.2022 | Allein das Preis-Feature-Verhältnis ist schon ziemlich gut. Doch dieses Kombi-Gerät aus Netzwerkplayer, CD-Spieler, DAC und Radio klingt auch sauber: Tonal neutral, dynamisch und räumlich weitläufig. In Sachen Auflösung eher etwas lässig als analytisch unterwegs. Test IOTAVX NP3

Preis: 599 Euro

hifi-test Marantz NA6006 Netzwerkplayer / Streamer Display Marantz
Marantz NA6006

14.01.2019 | Was diesen Netzwerkplayer in erster Linie auszeichnet ist seine „Über-alles-Stimmigkeit“. Die Tonalität kann man dabei als „leicht warm“ bezeichnen. Musikalische Integrität, klangliche Harmonie und Gelassenheit sind dem Marantz wichtiger als allzu strenge Disziplin oder militärische Präzision. Test Marantz NA6006

Preis: 599 Euro

hifi-test digigram
Digigram VXpocket v2

15.03.2009 | Klein, kompakt und entspannt musikalisch gibt sich diese Soundkarten-/DA-Wandler-Lösung aus dem Studiobereich, die mit einer eigenen (ASIO-)Treiberlösung daherkommt. In Zusammenhang mit einem entsprechenden Mediaplayer (im Test: foobar) und einem Laptop lassen sich sehr ansprechende Klangergebnisse erzielen. Test Digigram VXpocket v2

Preis: 607 Euro

hifi-test carat
Styleaudio Carat-Sapphire und Carat-T2

20.12.2010 | Der D/A-Wandler Carat-Sapphire zeigte sich im Test tonal neutral, sehr spielfreudig und der dynamischen Wiedergabe zugewandt - fast hatte es den Anschein, er betone die Kontraste in der Musik. Mittels des (zusätzlichen) USB-zu-S/PDIF-Konverters Carat-T2 lässt sich ein Computer bequem integrieren. Test Styleaudio Carat-Sapphire und Carat-T2

Preis: 675 Euro bis 1.125 Euro
(ohne/mit Carat-T2)

hifi-test Advance Paris DX1, Advance Paris PX1 & Advance Paris BX2
Advance Paris DX1, PX1 & BX2

18.01.2018 | Durch ihre tonal ganz leicht zurückhaltende Höhenwiedergabe ohne Ecken oder Kanten empfiehlt sich die Vor/End-Kombi nicht zuletzt ambitionierten Langzeithörern – die gleichwohl gerne auch mal „aufdrehen“ dürfen, Leistungsreserven werden zu Genüge geboten. Der DAC DX1 bringt zusätzliche Frische und Transparenz ins Spiel. Test Advance Paris DX1, PX1 & BX2

Preis: 690 Euro bis 1.980 Euro
(DX1: 690 Euro, PX1: 990 Euro, BX2: 2x990 Euro)

hifi-test MF-m1-ts2
Musical Fidelity M1 Clic, CDT und PWR
Fairaudio Award

05.10.2012 | Das „universelle Musik-Kontroll-System für digitale und analoge Quellen“ macht seinem Namen alle Ehre, befand der Autor im Test. Klanglich gehört der M1 CLiC zu den sehr dynamischen Vertretern der Zunft. Er spielt tonal ausgewogen und Auflösung wie Feinzeichnung sind preisklassenbezogen in Ordnung. Zusammen mit dem hier ebenfalls getesteten CD-Laufwerk M1 CDT gewinnt die Auflösung noch. Was Rhythmus, Dynamik und Tempo angeht, spielt die Endstufe M1 PWR weit über dem Klassendurchschnitt. Tonal tendiert der Verstärker in eine etwas wärmere Richtung. Bässe stellt er kontrolliert in den Raum. Test Musical Fidelity M1 Clic, CDT und PWR

Preis: 749 Euro bis 1.699 Euro
(CD-Transport 749 Euro, Streamer/DAC 1.699 Euro, Endstufe 1.049 Euro)

hifi-test Abacus AroioSU Streamer mit Acourate-Raumkorrektur
Abacus AroioSU mit AcourateCV-Raumkorrektur

30.04.2017 | Ein schnickschnackfreier, puristischer Streamer, der auf guten Klang gezüchtet wurde – und dafür optional auch eine Raumkorrekturfunktion mitbringt: Klarer, transparenter und deutlich räumlicher tönte es hierdurch im Test. Wenngleich solche positiven Effekte natürlich auch davon abhängen, wie gut man zuvor seine Hausaufgaben bei der Raumakustik gemacht hat. Test Abacus AroioSU mit AcourateCV-Raumkorrektur

Preis: 790 Euro
(zzgl. 199 Euro für Raumkorrektur + Messmikrofon)

hifi-test HiFiAkademie Stream6-mini auf Ast
HiFiAkademie Stream6-mini

11.05.2020 | Ein Streamer/DAC, der nicht nur funktional zu punkten versteht: Eine lebendig-anmachende Gangart ohne unbotmäßige Betonung einzelner Frequenzbereiche, klassentypische dynamische Eigenschaften und eine involvierende Bühnendarstellung gehören zu seinen klanglichen Meriten. Test HiFiAkademie Stream6-mini

Preis: 795 Euro

Billboard
Blumenhofer Acoustics