hifi tests: DAC & Streaming

Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test Auralic Aries G2.1 Streaming-Transport im Test
Auralic Aries G2.1

25.04.2022 | Eine an weiches Quellwasser erinnernde Klangreinheit zeichnet diese Streaming Bridge aus, die mit USB- oder 2,5-Zoll-Festplatte auch als Server dient. Was nicht zuletzt einen tollen „schwarzen“ Bass und organische Klangfarben befördert. Im Hochton eher etwas milder als streng neutral abgestimmt. Test Auralic Aries G2.1

Preis: 5.499 Euro

hifi-test Innuos Pulsar - Netzwerkplayer /Streaming-Bridge | Test fairaudio
Innuos Pulsar

21.08.2023 | Streaming-Bridge mit leicht sonorer Tonalität und freier, offen-involvierender Raumdarstellung. Die Einzelklänge werden eher etwas üppiger gezeichnet, wirken wie „aus Fleisch und Blut“. Hinzu gesellt sich ein sehr gutes Auflösungsvermögen. Lässt sich auch als Roon-Player einsetzen. Test Innuos Pulsar

Preis: 5.499 Euro

hifi-test Jadis JS2 MKIII D/A-Wandler und DAC im Goldregen
Jadis JS2 MKIII

20.10.2018 | Dieser D/A-Wandler schafft den Spagat zwischen Wärme, Farbe, Fluss und Grundtonfülle auf der einen Seite sowie dynamischer Spannung, Hintergrundschwärze, Abbildungspräzision und einer guten Auflösung auf der anderen Seite derart gekonnt, wie es der Tester bislang noch von keiner anderen Digitalquelle hörte. Bei alledem wurde der Bass nicht auf allerhöchste Präzision trainiert. Test Jadis JS2 MKIII

Preis: 5.900 Euro bis 6.900 Euro
(Signature- und USB-Upgrade optional)

hifi-test Krell Vanguard Universal DAC
Krell Vanguard Universal DAC

13.09.2018 | Präzise Auflösung, zackige Attack und unbestechliche Neutralität kennzeichnen diesen highendigen DAC/Netzwerkplayer. Er richtet sich unterm Strich weniger an ausgemachte Schön- oder Warmhörer als an jene, die einen unverfärbt straighten „Studiosound“ zu schätzen wissen. Test Krell Vanguard Universal DAC

Preis: 5.990 Euro

hifi-test Soulnote D-1N: D/A-Wandler / DAC
Soulnote D-1N

24.09.2023 | Dieser DAC spielt etwas wärmer, besitzt ein tiefes, kontrolliertes Bassfundament und einen leicht offensiven Hochtonbereich. Er kann einen regelrecht in einem Meer von Klängen baden, das hat nicht mehr viel mit üblichen Formen von Bühnendarstellung zu tun – jedenfalls im Oversampling-Modus, im NOS-Betrieb geht es „klassischer“ zu. Test Soulnote D-1N

Preis: 5.990 Euro

hifi-test Naim NDX 2
Naim NDX 2

02.11.2018 | Erstklassig ausgestatteter und ebenso verarbeiteter Netzwerkplayer, der sich vor allem an solche Hörer richtet, die einen unverkopften, sprich direkt-emotionalen Zugang zu ihrer Lieblingsmusik suchen. Tonal etwas wärmer unterwegs. Besondere Stärke: die ausnehmend plastische Abbildungsqualität. Test Naim NDX 2

Preis: 5.999 Euro

hifi-test Mutec REF10 SE120 - Masterclock im Test bei fairaudio
Mutec REF10 SE120

20.04.2022 | Gibt diese 10-MHz-Masterclock Digitalquellen den Takt vor, wird musikalisch noch so Komplexes klar herausgearbeitet. Die klanglichen Gewinne zeigen sich insbesondere bei der Auflösung, der Raumdarstellung und der Bass-Durchzeichnung. Test Mutec REF10 SE120

Preis: 5.999 Euro

hifi-test Métronome Le Dac: D/A-Wandler im Test
Métronome Le Dac
Fairaudio Award

17.11.2021 | Dieser D/A-Wandler bietet großen Klang im Wortsinn, verleiht er doch Klangkörpern räumlich ein stattliches Format. Nicht zuletzt seine Klangfarben, die warme Tonalität und sein musikalischer Fluss machen ihn auch für Röhrenfans interessant. Betonte Detailschärfe ist weniger sein Ding. Ein DAC für genießerische Connoisseure. Test Métronome Le Dac

Preis: 6.100 Euro

hifi-test Antipodes K41 & K21 - Musikserver im Test | fairaudio
Antipodes K21 & K41
Fairaudio Award

29.05.2022 | Der Musikserver/Streamer K21 spielt tonal neutral, mit sehr guter Auflösung und Raumdarstellung – das ist Highfidelity im Wortsinn, aber nichts für „Romantiker“. Im Verbund mit dem reinen Server K41 gewinnen Detailzeichnung und Abbildungsqualität nochmals, freilich hat dieses Duo seinen Preis. Test Antipodes K21 & K41

Preis: 6.490 Euro bis 9.990 Euro
(K21: 6.490 Euro, K41: 9.990 Euro)

hifi-test Canever Audio ZeroUno SSD & La Scala: DAC/Vorstufe & Endstufe
Canever Audio ZeroUno SSD und La Scala
Fairaudio Award

15.08.2022 | Hervorragende Klangfarbendifferenzierung und ein involvierend-packendes Musikerlebnis verspricht diese mit vielen technischen Besonderheiten aufwartende Kombi aus DAC-Vorstufe und Endverstärker. Letzterer wartet u.a. mit ultratiefem, aber nicht schraubstockfestem Bass auf, die DAC-Vorstufe ist ein wahres Highlight in Sachen Preis-Sound-Verhältnis: Test Canever Audio ZeroUno SSD und La Scala

Preis: 6.900 Euro bis 31.800 Euro

hifi-test Accustic Arts Tube Dac II Mk 2
Accustic Arts Tube Dac II Mk 2

17.05.2015 | Der Tube Dac II Mk 2 besitzt ein sehr ausbalanciertes, selbstverständlich-richtiges und natürlich wirkendes Klangbild von großer Langzeittauglichkeit – zudem versteht er es, Stimmen und Instrumente ausnehmend körperlich-griffig darzustellen. Tonal spielt dieser D/A-Wandler etwas wärmer. Sehr wertige, luxuriöse Verarbeitungsqualität. Test Accustic Arts Tube Dac II Mk 2

Preis: 7.990 Euro

hifi-test Pink Faun Streamer 2.16 - Musikserver
Pink Faun Streamer 2.16

07.07.2021 | Wenn Sie auf der Suche nach einem endgültigen Musikserver sind und das entsprechende Kleingeld übrig haben, gehört dieser Vertreter der Gattung auf Ihre Shortlist. Der Pink Faun bietet eine erstklassige Auflösung und Raumdarstellung, noch feinste klangliche Nuancen werden sauber herausgearbeitet. Test Pink Faun Streamer 2.16

Preis: 8.400 Euro

Billboard
Lumin U2