Billboard
Magnat MC100
Demnächst im Test:

Test-Fazit: HiBy R6 PRO

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 HiBy R6 PRO – Hörtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: HiBy R6 PRO

HiBy R6 Pro DAP outdoor

Der HiBy R6 Pro ist weit mehr als eine profane 3-Sterne-Absteige für die audiophile Musikbibliothek. Schon allein die Materialwahl, Massivität und die bestechend hochwertige Verarbeitung zeugen von gesunder Unbescheidenheit. Ideal nicht zuletzt für all diejenigen, die einen aus der Masse herausstechenden DAP bevorzugen. Der HiBy R6 Pro erlaubt dank kräftiger Verstärker viel Freiraum bei der Kopfhörerwahl: Ob In-Ear, Magnetostat oder klassisch dynamischer Kopfhörer, der R6 Pro überzeugt mit einem energiegeladenen, dynamischen Spiel, das mit kräftigem Tiefton leicht auf der wärmeren Seite von neutral zu verorten ist.

Mit dem HiBy R6 Pro landet man quasi am letzten Fuß vorm Referenz-Gipfel. Wer noch weiter hinauswill, der muss für den Gipfelsturm tiefer in die Tasche greifen. Der HiBy R6 Pro sei mithin preisbewusst-anspruchsvollen Klang-Gourmets ans Herz gelegt.

Der HiBy R6 Pro zeichnet sich aus durch …

  • ein ohne Effekthascherei aufwartendes Gesamtklangbild.
  • eine leicht auf der wärmeren, kraftvollen Seite liegende Tonalität.
  • eine gelungene Balance aus Transparenz und Langzeittauglichkeit.
  • sehr ausgeprägte dynamische Fähigkeiten.
  • einen substanziellen, aber keinesfalls auftragenden, tadellos konturiert-präzisen Tiefton.
  • ein eher gehaltvolles denn strikt sachlich-neutrales Mittenband.
  • eine eher direkte, sich nahe am Ohr abspielende, als weitläufige Räumlichkeit.
  • so viel Leistung, dass er auch bei hochohmigen Kopfhörern nicht schlapp macht.
  • eine intuitive, gut beherrschbare Bedienbarkeit, das User-Interface dokumentiert, was derzeit machbar ist, ohne überfrachtet zu wirken.
  • hervorragende, robuste Verarbeitung.

Fakten:

  • Produkt: HiBy R6 Pro
  • Konzept: Digitaler Audio Player (DAP)
  • Preis: 899 Euro
  • Betriebssystem: Android Oreao 8.1
  • Maße und Gewicht: 119,8 x 66,96 x 15,7 mm, 285 Gramm
  • Schnittstellen: 4,4-mm- (sym.) und 3,5-mm-Klinke, 1 x microSD-Port >512 GB
    Bluetooth aptX-HD und LDAC, 2,4/5 GHz-WLAN-Modul, USB: Data Transfer, DAC-IN/OUT, Charging
  • Unterstützte Formate: PCM (LAC, WMA, WAV, Apple, LOSSLESS, DSF, DSDIFF) bis 384 kHz/32 Bit, DSD256
  • Sonstiges: Metallgehäuse, 32 GB interner Flashspeicher, Toneinstellungen: Minimum Phase/Fast Rolloff/Slow Rolloff Minimum sowie monitor / warm sound / bile duct, HD-Display (1280 x 768 Pixel), DAC-Funktion, Firmware-Updates OTA
  • Garantie: 24 Monate

Hersteller & Vertrieb:

audioNEXT GmbH
Isenbergstr. 20 | 45130 Essen
Telefon: +49 (0) 201 – 507 39 50
E-Mail: info@audionext.de
Web: https://www.audionext.de/

Test: HiBy R6 Pro | Mobiler Player (DAP)

  1. 2 HiBy R6 PRO – Hörtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: HiBy R6 PRO

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Linn LP12, Pro-Ject Perspective Anniversary

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Mytek Brooklyn CD-Player: Sony CDP X-707 ES Streamer: Auralic Aries Mini, Linn Sneaky DS Computer/Mediaplayer: Mac Mini mit Audirvana DAC/Kopfhöreramp

Vollverstärker: Cayin MT-34L, Sony TA-DA 9000 ES, Pioneer SC-LX 89, Elac Element

Vorstufen: Hochpegel: Sony TA-E 80 ES Phonoverstärker: Mytek Brooklyn

Endstufen: 2 x Sony TA-N 80 ES (Bi-Amping)

Lautsprecher: KEF LS 50, Isophon Vertigo (Signature Upgrade), Audiostatic ES 300 (Fullrange Elektrostaten), Elac 247.3 Canton Vento 890.2, Vento 830.2/Vento Center/Sub 600

Kopfhörer: Beyerdynamic DT 1770 PRO, Astell&Kern AK T8iE, Sennheiser Momentum 2, Beyerdynamic DT 1990 PRO

Mobiles HiFi: Astell&Kern AK 380, Calyx M, Chord Mojo

Billboard
AudioQuest