Demnächst im Test:

Billboard
Antipodes Häae

Testfazit: Esoteric K-05XD

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Esoteric K-05XD: Hörtest und Vergleiche
  2. 3 Testfazit: Esoteric K-05XD

Schon vor gut 15 Jahren fragte mein Kollege Ralph Werner:

„Ist ein SACD/CD-Player wie der Esoteric X-05 heutzutage eigentlich schon old-fashioned oder vielmehr eines der Geräte, an dem man in zwanzig Jahren noch mal Maß nehmen wird – dann nämlich, wenn die große CD-Revival-Party rollt …?“

Nun, auch wenn von einem CD-Revival noch nicht viel zu spüren ist, erzielen hochwertige CD-Laufwerke auf dem Gebrauchtmarkt nach wie vor hohe Preise, die Nachfrage ist zweifellos vorhanden. Der neue SACD/CD-Spieler Esoteric K-05XD ist also alles andere als aus der Zeit gefallen, denn in ihm steckt ein feinmechanisches Laufwerk, wie man es sonst kaum noch findet – und ein D/A-Wandler ist er zudem.

CD-Player Esoteric K-05XD von vorne

Wer also heute einen ehrlich klingenden DAC mit eingebautem State-of-the-art-SACD-Laufwerk und einer tresorhaften Verarbeitung sucht, dem kann ich den Esoteric K-05XD nur empfehlen. Bei aller Auflösung, Transparenz und tonalen Ehrlichkeit kommt dank der erstklassigen Bassperformance und der sehr guten dynamischen Fähigkeiten der Spaß beim Musikhören nie zu kurz. Gut – wer in erster Linie ein warmes Mittenband und/oder eine weit nach vorne reichende Bühnenabbildung sucht, wird wahrscheinlich geeignetere Vertreter der Zunft finden. Aber für mich ist der Esoteric K-05XD ein Highend-Gerät, wie man es sich nur wünschen kann: Mit immensem Materialaufwand gebaut, mit bester Verarbeitung und einem traumhaften Klang gesegnet.

Der Esoteric K-05XD …

  • bietet eine balancierte Tonalität, die allenfalls im Oberbassbereich etwas offensiver gerät.
  • überzeugt feindynamisch und scheint grobdynamisch kaum Grenzen zu kennen. Schnelle Impulse werden unvermittelt wie aus dem Nichts und bei Bedarf mit dem entsprechenden Druck in den Hörraum gebeamt.
  • besitzt einen druckvollen, minimal betonten und stets kontrollierten Bass mit guter Struktur über den ganzen Bereich, bis hinunter in die allertiefsten Lagen. Diese Abstimmung trägt zum großen musikalischen Spaßfaktor mit bei.
  • überzeugt mit glasklarer Transparenz und Ruhe des Klangbilds – der berühmten Hintergrundschwärze –, insbesondere in der Filterstellung „OFF“.
  • gefällt mit seiner feinen Auflösung und Luftigkeit im Hochtonbereich. Er bleibt immer neutral und beherrscht die ganze Bandbreite von seidig bis metallisch-hart.
  • spielt mit seinen neutralen und transparenten Mitten weder schönfärbend noch blutleer. Stimmen werden plastisch und griffig wiedergegeben. Eine „gefällige Grundtonanhebung“ gibt es hier freilich nicht.
  • projiziert eine in allen drei Dimensionen glaubhaft große Bühne auf und hinter der Stereobasis und positioniert Instrumente darin zentimetergenau. Auf Übertreibungen bezüglich Raum- oder Abbildungsgröße verzichtet er zugunsten einer präzisen Lokalisierung sowie sehr glaubhaften und greifbaren Abbildung von Klangkörpern, der jede Form von Effekthascherei abgeht. Wer nach vorn ausgerichtete, immersive „Klangbäder“ sucht, ist hier allerdings falsch.
  • bewahrt sowohl als SACD/CD-Player als auch als DAC seinen klanglichen Charakter bei.
  • wiegt fast so viel wie ein Tresor und ist außen wie innen highendig verarbeitet. Die CD-Schublade ist nicht ganz standesgemäß, die Ausstattung dafür praxisgerecht – wenngleich noch mehr Auswahl an digitalen Schnittstellen das Tüpfelchen auf dem „i“ gewesen wäre.

Fakten:

  • Modell: Esoteric K-05XD
  • Konzept: SACD-/CD-Player und DAC
  • Preis: 13.500 Euro
  • Farben: Silber, Schwarz
  • Eingänge (digital): 1 x USB-B, 1 x S/PDIF optisch und koaxial, Clock-Eingang 10 MHz (BNC)
  • Ausgänge: analog: 1 x XLR/ES-Link; 1 x RCA; digital: S/PDIF koaxial und AES/EBU
  • Sonstige Anschlüsse: 1 x Steuerung (RS-232), 1 x Trigger 3,5-mm-Klinke
  • Abmessungen & Gewicht: 445 × 161 × 357 mm (BxHxT), 20,7 Kilogramm
  • Leistungsaufnahme: 25 Watt im Leerlauf, 0,3 Watt im Standby
  • Garantie: 2 Jahre
  • Weitere Informationen auf der Website des Vertriebs

Vertrieb:

Aqipa GmbH
Medipark 2 | 83088 Kiefersfelden
Telefon: +49 (0) 8033-49549 90
E-Mail: info@aqipa.com
Web: https://www.aqipa.com/

Billboard
Input Audio

Test: Esoteric K-05XD | CD-Player, D/A-Wandler

  1. 2 Esoteric K-05XD: Hörtest und Vergleiche
  2. 3 Testfazit: Esoteric K-05XD

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Digitale Quellen: CD-Player: TAD D-1000 MkII Streamer: Lumin U2 Mini mit externem Netzteil

Vorstufen: Hochpegel: Grandinote Domino

Endstufen: Grandinote Demone

Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV, 2 x SVS SB 2000 PRO

Kabel: Lautsprecherkabel: Wireworld Gold Eclipse 7 NF-Kabel: Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR Digitalkabel: Habst Digital AES 5N Cryo Reinsilber

Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon

Zubehör: Stromfilter: Furman IT Ref 16 IE Power Conditioner; HMS Energia SL/OV Sonstiges: Meraki MS220-8P (mit OXCO-Clock und externem Netzteil), SSC Basen und IsoAcoustic Pucks, Cable Elevators

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 17 m² mit Akustikdecke (Troldtekt Wave) und diversen Absorbern (Fast Audio Plano XL Stahl, GIK Acoustic Bass Trap Soffit, DAAD 4 & 3 und Diffusoren von Artnovion).