Billboard
Piega

Test-Fazit: Elac Miracord 90 Anniversary

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Test-Fazit: Elac Miracord 90 Anniversary

Elac Miracord 90 Anniversary Plattenspieler Detail

Der Elac Miracord 90 kommt mit verführerischer, klassischer und wertiger Optik, einem technisch jedoch hochaktuellen Innenleben, besten Zutaten, hervorragender Verarbeitung – und wird Musikfreunde begeistern, die einen tendenziell vollmundigen, warmen Klang zu schätzen wissen. Klassik, Jazz, Blues, Livemusik, Gesang: Das sind Musikrichtungen, bei denen der Elac ein hocherfreuliches Hörerlebnis verspricht – und zwar mittels seiner Laufruhe, seiner geerdeten und doch nicht schlafmützigen Gangart. Nicht zuletzt hat dieser Dreher noch gewaltiges Potenzial in Bezug auf die Wahl des Tonabnehmersystems. Bereits das verbaute und justierte Audio-Technica-System erscheint als Sparringspartner für Laufwerk und Tonarm schlüssig und sinnvoll – doch hier ist im positiven Sinne Luft nach oben: Die Paarung mit wesentlich kostspieligeren Tonabnehmersystemen dürfte noch das eine oder andere Erweckungserlebnis bereithalten – was den Elac Miracord 90 zu einer idealen Basis macht. Ach ja: Eine standesgemäße Staubschutzhaube gibt es auch bald; sie kann ab sofort vorbestellt werden und wird ab Anfang November ausgeliefert – zum Preis von 199 Euro.

Der Steckbrief des Elac Miracord 90 Anniversary:

  • Ein klassisches Riemenantrieb-Masselaufwerk mit den Tugenden: Laufruhe, Präzision und vorbildlich geringe Trittschallempfindlichkeit.
  • Im Verbund mit dem verbauten Audio-Technica-Tonabnehmersystem ein tonal überwiegend neutrales, wenngleich sanft ins Sonore spielendes Klangbild:
    • Grundton und Bass satt, tief, konturiert, nicht künstlich angedickt, aber eben auch nicht mager.
    • Vorbildlich angekoppelte und feinaufgelöste Mitten, außerordentlich natürliche und realistische Wiedergabe von Stimmen und akustischen Instrumenten.
    • Ganz oben sanft verrundeter Hochtonbereich, der aber auch keine essenziellen Informationen verschweigt – halt eher etwas gülden als gleißend.
  • Fantastische Feindynamik, geradezu liebevoll-schützender Umgang mit dem Ausschwingen von Instrumenten, dem Verklingen von Hall und Echo.
  • Preisklassentypische Grobdynamik: Laut-Leise-Wechsel kommen alert, es geht aber auch noch etwas schneller.
  • Breite, sauber aufgelöste Stereobühne mit Akteuren, die gut ortbar sind und vergleichsweise viel Platz für sich zugestanden bekommen. Vor allem Aufnahmen mit Laufzeitstereofonie bringen eine ungemein „livehaftige“ Darbietung mit viel Atmosphäre.
  • Überdurchschnittliches Niveau von Verarbeitung, Materialauswahl, stabiler Verpackung und solider Feinmechanik.

Fakten:

  • Modell: Elac Miracord 90 Anniversary
  • Konzept: Plattenspieler (riemengetriebenes Masselaufwerk)
  • Preis: 2.499 Euro (in Basiskonfiguration mit Audio-Technica-Tonabnehmer)
  • Farbe: Schwarz Lack Hochglanz, Weiß Lack Hochglanz, Nussbaum geölt, Nussbaum Lack Hochglanz
  • Drehzahlen: 33 1/3 / 45 U/min | Pitch: +/- 5 %
  • Maße & Gewicht: 170 cm x 470 cm x 360 cm (H x B x T), 17,1 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Hersteller & Vertrieb:

ELAC Electroacustic GmbH
Fraunhoferstraße 16 | 24118 Kiel
Telefon: +49 (431) 64 77 4-0
E-Mail: info@elac.de
Web: www.elac.de

Test: Elac Miracord 90 Anniversary | Plattenspieler

  1. 2 Test-Fazit: Elac Miracord 90 Anniversary

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Rega Planar 3 Tonabnehmer: Ortofon Red, Rega Exact

Digitale Quellen: D/A-Wandler: B.M.C. Audio PureDac CD-Player: C.E.C. CD 5 Computer/Mediaplayer: Samsung-Notebook mit SSD und Foobar-Mediaplayer und Logitech Squeezebox-Server

Vollverstärker: Hegel H90

Vorstufen: Hochpegel: Abacus Preamp 14 Phonoverstärker: Pro-Ject Phonobox MM, Pro-Ject Phonobox DS+

Endstufen: Abacus Ampollo (Stereo), Audreal MS-3 (Röhren-Monos)

Lautsprecher: Audes 116, Harbeth 30.1, Nubert nuPro A-100, Quadral Rondo

Mobiles HiFi: iPod classic 5 160GB mit Pro-Ject Dock-Box S digital

Kabel: Lautsprecherkabel: Ortofon SPK 500, Real Cable OFC 400 NF-Kabel: Goldkabel Profi Digitalkabel: Oehlbach XXL Series 7 MKII, Oehlbach XXL Serie 80

Billboard
Focal