Billboard
Norddeutsche HiFi-Tage

Test-Fazit: Denon DA-300USB

Inhaltsverzeichnis

  1. 4 Test-Fazit: Denon DA-300USB

denon da-300usb

„Körperlich klein & kompakt, klanglich klar & konturiert“ – so könnte die griffige Kurzbeschreibung des Denon DA-300USB lauten. Aber holen wir etwas weiter aus: Den meisten Hörern wird sicherlich der transparente, präzise Charakter – jedenfalls, wenn’s über USB geht – mit als erstes ins Ohr springen. Und klein gilt wirklich nur für die Bauform des Denon: Klanglich zeichnet der Japaner zweifelsohne groß: Sorgt er doch auch an den Frequenzenden für unlimitierten Hörspaß und bringt zudem die Bühnenabbildung nicht nur vorbildlich strukturiert zu Gehör, sondern involvierend weiträumig und losgelöst-plastisch.

Hörer, die aus tonaler Sicht mit einer eher leichteren denn betont füllig-sonoren, dafür ausnehmend feinzeichnenden Mittenwiedergabe leben können, und ein eher offensiv-spielfreudiges als schönfärberisch-betulich klingendes Gerät suchen, sei ein Probehören des Denon DA-300USB (auf Amazon ansehen) unbedingt ans Herz gelegt, selbst wenn das geplante Budget eigentlich schon an vierstelligen Preisregionen kratzen sollte. Der Japaner vermag ohne Zweifel auch ambitioniertere High-End-Ansprüche zu befriedigen.

denon dac

Der Denon DA-300USB zeichnet sich aus durch …

  • Transparenz von den Füßen bis zu den Haarspitzen.
  • einen absolut erwachsenen, bestens konturierten Bassbereich.
  • sehr durchsichtige, aber tonal eher leichtere denn sonore Mitten.
  • sehr feinzeichnende, gleichwohl langzeittaugliche Höhen; der DA 300USB verfügt generell über ein hohes Auflösungsvermögen.
  • eine vorbildlich ortungsscharfe Bühnenabbildung, die zudem involvierend dreidimensional gezeichnet wird.
  • Schnelligkeit: Fein- und Grobdynamik liegen auf sehr hohem Niveau.
  • praxisgerechte, aber – angesichts des Größenkonzepts auch nicht anders möglich – keine überbordende Anschlussvielfalt (zum Beispiel kein XLR). Zu loben ist der gut klingende Kopfhörerausgang.
  • eine ordentliche Verarbeitungsqualität. Liegen die Ober- und Unterseite des Kunststoffgehäuses zwar nicht gerade übertrieben bündig aufeinander, so wirken die Bedienelemente und die solide montierten Anschlussstellen mechanisch sehr vertrauenswürdig. Die Garantiezeit beträgt lobenswerte drei Jahre.

Fakten

  • Kategorie: D/A-Wandler
  • Preise: 399 Euro
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Abmessungen (B x H x T): zirka 17 x 17 x 5,5 cm
  • Farbe: Silber (Kunststoffgehäuse)
  • Eingänge: 1 x USB-B (asynchron), 1 x S/PDIF-Cinch, 2 x S/PDIF-optisch
  • Ausgänge: 1 x RCA, 1 x 6,3-mm-Klinke für Kopfhörer
  • Auflösungsvermögen: bis 192 kHz/24 Bit
  • Sonstiges: ASIO-Treiber, separate Kopfhörerschaltung
  • Leistungsaufnahme: circa 8,5 Watt im Leerlauf, <1 Watt Watt im Standby
  • Garantiezeit: 3 Jahre

Hersteller/Vertrieb:
DENON
Telefon: 02157-1208-0
eMail: info@denon.de
Web: www.denon.de

Kommentar/Leserbrief zu diesem Bericht schreiben

Test: Denon DA-300USB | D/A-Wandler

  1. 4 Test-Fazit: Denon DA-300USB

Über den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Norma HS-DA1 PRE, Linnenberg Telemann, Electrocompaniet ECD 2 CD-Player: Fonel Simplicité Streamer: SOtM sMS-200 ultra & SOtM sPS-500, Auralic Aries Computer/Mediaplayer: Laptop mit JRiver MC

Vollverstärker: Abacus Ampino

Vorstufen: Hochpegel: Funk MTX Monitor V3b-4.3.1, Funk MTX Monitor V3b-4.2.1 (Upgrade von V3b), Funk LAP-2.V3 (Upgrade von Lap-2.V2)

Endstufen: Bryston 7B³

Lautsprecher: Spendor D9, Quadral Megan VIII

Kopfhörer: Audeze LCD-2, AKG K812, AKG K712 Pro, RHA T20, Soundmagic E80, Shure SRH 1840, AAW Q

Kopfhörerverstärker: Norma HS-DA1 PRE, NuPrime DAC-10H, Reußenzehn Harmonie III

Mobiles HiFi: Onkyo DP-X1, iBasso DX-80

Kabel: Lautsprecherkabel: HMS Armonia, WSS Platin Line LS4, Real Cable BW OFC 400, HMS Fortissimo NF-Kabel: Straight Wire Virtuoso Digitalkabel: USB-Kabel: AudioQuest Carbon, Boaacoustic Silver Digital Xeno, BMC Pure USB1 Netzkabel: Furutech FP-S022N: konfektioniert mit FI-E 50 NCF & FI 50 NCF, Tellurium Q Black, Quantum-Powerchords, Swisscables Reference Netzleiste: HMS Energia MkII

Rack: Lovan Classic II

Zubehör: Stromfilter: HMS Energia MkII Sonstiges: AudioQuest Jitterbug

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 29 m² Höhe: 3,3 m

Billboard
Saxx clubSound