Billboard
Teufel Cinebar Pro

Test-Fazit: Denon AH-GH20 Kopfhörer mit Bluetooth und Noise Cancelling

Inhaltsverzeichnis

  1. 3 Test-Fazit: Denon AH-GH20 Kopfhörer mit Bluetooth und Noise Cancelling

Denon AH-GC20 Kopfhörer

Der Denon AH-GH20 überzeugt. Und zwar sicher nicht nur mich: Wer auf hohem Niveau unterwegs in Ruhe Musik in wirklich guter Qualität hören will, der muss sich den Kopfhörer einmal aufschnallen. Das Noise Cancelling funktioniert im Bereich tiefer Frequenzen hervorragend und ist dennoch alltagstauglich, sodass es recht selten sein wird, dass man von der Umwelt nun rein gar nichts mehr mitbekommt – denn das könnte ja gefährlich werden. Der AH-GH20 ist somit kein umweltausblendender Sargschreiner, denn im Regelfall wird ein Angesprochenwerden in der Öffentlichkeit trotzdem verständlich sein.

Klanglich leistet der geschlossene Hörer viel. Die konstruktionsübliche Kompaktheit der musikalischen Bühne macht sich nur moderat bemerkbar, die Dynamik und Auflösung sind erstaunlich für diese Preisklasse. Begeistern können vor allem die oberen Frequenzbereiche, denn das Hörsystem ist nie beißend oder scharf und vermag auch die luftigsten Höhen darzustellen. Nur im Vergleich zu hochwertigen offenen Systemen wirkt der Hörer etwas gebremster. Im Oberbass erkennt man wie bei vielen Kopfhörern dieses Genres eine leichte Erhöhung, die popularmusikalischen Produktionen durchaus gut zu Gesicht steht und allenfalls ein Mü knackiger und tiefer aufgestellt sein dürfte.

Grandios ist natürlich die Ausstattung, bei der die Zuspieler und auch das Telefon in der Tasche bleiben können. Und so bleibt festzuhalten, dass der Denon AH-GC20 ein wirklich gelungenes Produkt zum mehr als fairen Preis ist. An keiner, wirklich keiner Stelle beschleicht mich das Gefühl, dass dort über die Maße gespart wurde und eine gewisse „Unwucht“ entsteht. Zu viele Produkte leisten etwas ganz Besonderes und Außergewöhnliches für einen sehr akzeptablen Preis, machen jedoch deutliche Abstriche woanders, gerne bei Materialien, Verarbeitung, dem Lieferumfang, manchmal ja sogar dem Klang. Der Denon AH-GH20 nicht. Also: Todesmutig die Kopfhörer wieder aufgesetzt, Brahms wieder an („Tod, wo ist Dein Stachel? Hölle, wo ist dein Sieg?“) und weiter mit einem wirklich runden Stück Technik auf dem Kopf über den Planeten gehopst. Aber diesmal ein bisschen leiser.

Denon AH-GC20 auf Reise

Der Denon AH-GC20 zeichnet sich aus durch …

  • einen sanften Präsenzbereich, der einen großen Anteil an der hervorragenden Langzeit- und Langstreckentauglichkeit besitzt.
  • eine sehr gute Detailwiedergabe, die auch im ÖPNV das Entdecken kleinster Finessen der Lieblingsplatte ermöglicht.
  • eine gute Ortbarkeit.
  • sehr guten Umgang mit modernem, dichtem Klangmaterial, sodass selbst das Hören heutigen Radioprogramms die klangliche Qual zumindest nicht weiter erhöht.
  • eine leichte Erhöhung im Oberbass.
  • seine gute passive Dämpfung bei gleichzeitig sehr gutem Sitz.
  • das trotz umfangreicher Ausstattung und leistungsfähigen Akkus geringe Gewicht.
  • die trotz zuverlässiger Entfernung niederfrequenter Fahr- und Flugeräusche noch recht gut wahrnehmbare Sprache, die den Träger nicht zu sehr von der Außenwelt abkapselt.

Fakten:

  • Modell: Denon AH-GC20
  • Konzept: geschlossener, ohrumschließender Kopfhörer mit Butetooth und Noise-Cancellation
  • Preis zum Testzeitpunkt: 329 Euro
  • Nennimpedanz: 100 Ohm
  • Empfindlichkeit von 102 dB/mW
  • Gewicht: 275 Gramm
  • Sonstiges: eingebauter Li-Ion-Akku, Mikrofone für Telefonie, Wiedergabesteuerung, Polster aus Kunstleder, Schaumstoff mit Memory-Effekt, Ohrmuscheln einklappbar, USB-Kabel, Analogkabel, Softcase, 6,3mm-Klinken- und Flugzeugadapter im Lieferumfang
  • Garantie: 2 Jahre

Hersteller/Vertrieb:
Denon Deutschland Division of D&M Germany GmbH
An der Kleinbahn 18 | 41334 Nettetal
Telefon: 02157-1208-0
eMail: info@denon.de
Web: www.denon.de

Kommentar/Leserbrief zu diesem Bericht schreiben

Test: Denon AH-GH20 | Kopfhörer

  1. 3 Test-Fazit: Denon AH-GH20 Kopfhörer mit Bluetooth und Noise Cancelling

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: Thorens TD-316 MkII mit Nagaoka MP-110 Sonstiges: Rega Radio, Moog Sub 37

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Lavry DA-11, Merging Technologies HAPI (AD/DA-Wandler) CD-Player: Rega Apollo Sonstiges: Apple iPad Mini 2, Apple MacBook Air Mid 2013, Focusrite Scarlett 6i6 USB, Sony BDP-S490

Vollverstärker: Rega Mira

Lautsprecher: Auratone 5C, JBL Control 1C, Genelec 8010A, Piega TMicro 5, Vogel Custom Blue & White

Kopfhörer: Stax SRS-2170, Audio-Technica ATH-R70x, Ultrasone ProLine 2500, AKG D-240DF, Beyerdynamic DT150, Beyerdynamic Custom One, KOSS Porta Pro, Apple Earbuds, Panasonic RP-HJE120-PPK, Audio-Technica ATH-ANC40BT

Kopfhörerverstärker: Rupert Neve Designs RNHP , iFi iDSD nano

Mobiles HiFi: Apple iPhone 5s, iFi iDSD nano

All-In-One: Arcam Solo Mini DAB+

Kabel: Lautsprecherkabel: Oehlbach Ultrastream NF-Kabel: Vovox Link, Vovox Sonorus

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 51 m² und 12 m² Höhe: 2,3 m und 2,1-2,6 m

Billboard
Kircher HiFi