Demnächst im Test:

Billboard
Supra Cables

Test-Fazit: Cayin HA-300MK2

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Cayin HA-300MK2: Klangtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Cayin HA-300MK2

Cayin HA-300MK2 Röhrenverstärker

Der Cayin HA-300MK2 gehört in Sachen Kopfhörerverstärker definitiv in die Topliga. Wobei er als Röhrenamp erhöhte Aufmerksamkeit bei der Kombination mit einem passenden Kopfhörer fordert – das ist bei Röhrenverstärkern für Lautsprecher ja auch nicht anders. Und wie man das von einem Röhrengerät erwartet, gönnt sich der Cayin HA-300MK2 durchaus eine eigene, klangliche Signatur. Die gerade das Ziel eines solchen Trioden-Kopfhörerverstärkers ist, hier geht es nicht um streng „richtiges“ Hören wie im Studio, sondern um Genuss. Bemerkenswert ist nicht zuletzt, dass er symmetrisch nochmals deutlich zulegt.

Selbst als Vollverstärker an wirkungsgradstarken Lautsprechern macht der Cayin HA-300MK2 einen highendigen Job. In dieser Sache wäre er im Vergleich zu reinen Vollverstärkern der 5.000-Euro-Klasse vielleicht nicht meine erste Wahl, aber verstecken muss er sich definitiv nicht.

Der Cayin HA-300MK2 ist ein toller Amp für Genusshörer, die schwerpunktmäßig Kopfhörer nutzen, doch auch beim raumfüllenden Hören über wirkungsgradstarke Lautsprecher keine klanglichen Kompromisse eingehen wollen.

Der Cayin HA-300MK2 charakterisiert sich durch …

  • eine insgesamt ausgewogene Tonalität mit Akzenten im unteren Bass- sowie im Präsenzbereich.
  • eine ansatzlose Dynamik, die unglaublich schnell, doch nie anstrengend wirkt.
  • einen tiefen, substanziellen Bass, der Macht und Sinnlichkeit verströmt. Eher halb- als staubtrocken.
  • einen klaren, tendenziell schlanken Grundton, der mit dazu beiträgt, dem Klangbild eine angenehme Weite zu verleihen, Stimmen jedoch genug Substanz lässt, um viel „Soul‟ zu transportieren.
  • sehr klare, transparente Mitten.
  • einen frischen, luftigen Hochton, der Energie hat, doch aufgrund seiner hohen Qualität dennoch nie scharf wirkt.
  • ein überdurchschnittlich hohes Auflösungsvermögen.
  • eine für Kopfhörerverhältnisse weite räumliche Darstellung. Der Cayin-Kopfhörerverstärker schafft auf angenehme Weise vermehrt „Luft“ zwischen den klanglichen Akteuren und bildet diese präzise und klar definiert ab.
  • ein insgesamt nochmals höheres klangliches Niveau und eine noch neutralere tonale Abstimmung im Zusammenspiel mit Kopfhörern, die symmetrisch angeschlossen werden.
  • eine überzeugende Performance an geeigneten, sprich: wirkungsgradstarken Lautsprechern, die weitgehend mit den klanglichen Charakteristika der Kopfhörerdarstellung übereinstimmt.
  • eine gute Ausstattung mit unter anderem zwei verschiedenen symmetrischen Kopfhöreranschlüssen und einer dreistufigen Impedanzanpassung für Kopfhörer.
  • eine piekfeine, saubere Verarbeitung.
  • weitere technische Informationen auf der Herstellerwebsite

Fakten:

  • Modell: Cayin HA-300MK2
  • Konzept: Kopfhörerverstärker und Vollverstärker mit Röhren-Single-Ended-Schaltung mit getrenntem Netzteil mit Röhrengleichrichtung
  • Preis: 5.480 Euro
  • Maße und Gewicht: Verstärker – 286 x 368 x 210 mm, 19 kg | Netzteil – 150 x 345 x 210 mm, 10 kg
  • Eingänge: 1 x Hochpegel unsymmetrisch (Cinch), 1 x Hochpegel symmetrisch (XLR)
  • Ausgänge: 1 x Kopfhörer unsymmetrisch (6,35-mm-Stereoklinke); 1 x Kopfhörer symmetrisch (4,4-mm-Pentacon); 1 x Kopfhörer symmetrisch (4-Pol-XLR); Stereo-Lautsprecherterminal
  • Leistung: Lautsprecher: 2 x 8 Watt (RMS)
  • Sonstiges: Impedanzanpassung für Kopfhörer in drei Stufen
  • Garantie: 2 Jahre

Vertrieb:

Cayin Audio Distribution GmbH
An der Kreuzheck 8 | 61479 Glashütten-Schlossborn
Telefon: +49 (0) 6174 – 9554412
E-Mail: info@cayin.com
Web: https://cayin.com/

Billboard
Raidho Lautsprecher

Test: Cayin HA-300MK2 | Kopfhörer-Verstärker, Vollverstärker

  1. 2 Cayin HA-300MK2: Klangtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Cayin HA-300MK2

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: stst Motus 2 Tonarm: stst Vertex Tonabnehmer: Zyx Yatra

Digitale Quellen: D/A-Wandler: RME ADI-2 DAC FS (mit AKM-Chip) Musikserver: Antipodes S40

Vorstufen: Hochpegel: SPL Elektor Phonoverstärker: Lehmann Audio Black Cube SE II

Endstufen: Bryston 4B³

Lautsprecher: Horns FP12, Genelec 8020

Kopfhörer: Campfire Equinox, Grado PS500, Pioneer SE Monitor5, Austrian Audio Hi-X65

Kopfhörerverstärker: SPL Crimson 3 (Audio-Interface), RME ADI-2 DAC FS (mit AKM-Chip)

Kabel: Lautsprecherkabel: In-akustik Referenz LS-404 Micro Air NF-Kabel: Cardas Clear Light Digitalkabel: Boaacoustic Silver Digital Xeno

Rack: Horns EX

Zubehör: Stromfilter: Audioplan FineFilter S Sonstiges: Mehrfachsteckdose Audioplan PowerStar S, Gerätefilter Audioplan PowerPlant S, Netzleitungen Audioplan PowerCord, Netzteil (für DAC, Musikserver): Keces P8

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 17 m² Höhe: 2,6 m