Demnächst im Test:

Billboard
Pro-Ject  Colourful System

Test-Fazit: Buchardt Audio P300

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Buchardt Audio P300 – Klangtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Buchardt Audio P300

Ein Lautsprecherpaar Buchardt Audio P300 in Schwarz

Neben dem Ziel, mit den Buchardt P300 einen günstigeren Lautsprecher anzubieten, stand bei der Entwicklung der P300 im Pflichtenheft, dass ein extra Subwoofer überflüssig sein soll – so ist es der Website von Hifipilot zu entnehmen. Das ist definitiv gelungen, zumindest insoweit, dass man natürlich kein Loft mit Bassorgien fluten kann und die Tieftonwiedergabe nicht maximal kontrolliert gerät.

Ansonsten präsentieren sich die Buchardt Audio P300 tonal recht neutral mit einer kleiner Vorliebe für den Präsenzbereich. Auflösungswunder vollbringen sie vor allem im Hochton, in den Mitten und zum Bass hin liegen die Akzente eher auf Spielfreude (Mitten) und Substanz beziehungsweise Tiefgang (Bass). Damit stellen die P300 nicht nur preislich eine Alternative zu den „großen“ S400 dar, sondern setzen auch klanglich eine eigene Duftmarke.

Die Buchardt Audio P300 …

  • sind tonal weitgehend neutral abgestimmt. Ein dezenter Akzent auf dem Präsenzbereich bewirkt, dass Stimmen klar und verständlich klingen.
  • legen eine anmachende Spielfreude an den Tag. Sie mögen dynamisches Material, sind feindynamisch auf Zack und bieten grobdynamisch gute Reserven.
  • setzen im Hochton Maßstäbe – in ihrer Preisklasse und sicher auch noch darüber hinaus. Die 19-Millimeter-Kalotten spielen extrem fein, sauber und lösen sehr gut auf. Die akkurate Obertonwiedergabe kommt nicht zuletzt auch der Klangfarbendarstellung zugute.
  • bieten im Mittelton eine Auflösung, die preisklassenbezogen im guten Mittelfeld liegt. Ich möchte behaupten, dass das typisch für Papiermembranen ist. Die verhalten sich im Allgemeinen gutmütig, sind leicht und schnell, doch für die letzte Auflösung vielleicht doch zu weich. Stimmen werden ein kleines bisschen direkter abgebildet, sie rücken einen Tick nach vorne und wirken angenehm klar.
  • gehen im Bass tief hinunter und legen den Fokus eher auf Tiefgang als auf allerletzte Kontrolle. Beim leisen Hören nimmt sich der Bass etwas zurück. Geht es lauter zu, schieben die kompakten Boxen aufgrund ihres überdurchschnittlichen Tiefgangs untenrum eindrucksvoll Energie in den Raum.
  • stellen die musikalischen Akteure räumlich sauber differenziert dar. Die Bühne beginnt etwa auf Höhe der Lautsprecher, die Abbildungsgröße ist realistisch und der Bühnenraum wird sowohl in der Breite als auch in der Tiefe sauber ausgelotet.
  • sind sehr gut verarbeitet und wirken optisch insgesamt eher „techy“.

Fakten:

  • Modell: Buchardt Audio P300
  • Konzept: 2-Wege-Kompaktlautsprecher mit Passivmembran
  • Preis: 1.400 Euro in Schwarz oder Weiß, 1.450 Euro in Peach, Ocean oder Olive
  • Maße & Gewicht je Stück: 36,5 x 18 x 28 mm (H x B x T), 7,5 kg
  • Empfindlichkeit: 88 dB (2.83Vrms @ 1m)
  • Nominalimpedanz: 4 Ohm
  • Garantie: 10 Jahre
  • weitere technische Informationen auf der HifiPilot-Website

Deutscher Vertrieb:

HifiPilot GmbH
Höhenstr. 7 | 75239 Eisingen
Telefon: +49 (0) 7232 3640155
E-Mail: kontakt@hifipilot.de
Web: https://www.hifipilot.de/

Billboard
Teufel

Test: Buchardt Audio P300 | Kompaktlautsprecher

  1. 2 Buchardt Audio P300 – Klangtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Buchardt Audio P300

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: RME ADI-2 DAC FS (mit AKM-Chip) Musikserver: Antipodes S40

Vollverstärker: Audio Analogue ABsolute S

Lautsprecher: Divine Acoustics Bellatrix, JBL 4305P

Kopfhörer: Campfire Equinox, Pioneer SE Monitor5, Austrian Audio Hi-X65

Kopfhörerverstärker: SPL Crimson 3 (Audio-Interface), RME ADI-2 DAC FS (mit AKM-Chip)

Kabel: Lautsprecherkabel: Cardas Clear Light NF-Kabel: Cardas Clear Light Digitalkabel: Audioquest Coffee

Rack: Horns EX

Zubehör: Stromfilter: Audes ST-3000 Sonstiges: Netzteil (für DAC, Musikserver): Keces P8

Sonstiges: Raumakustikelemente von Vicoustic

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 17 m² Höhe: 2,6 m

Das könnte Sie interessieren: