Billboard
Blumenhofer Acoustics

Test-Fazit: B&W PX

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Bowers & Wilkins PX: Klang, Praxis & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: B&W PX

 

B&W PX Kopfhörer Karton

Das Faszinierende am Bowers & Wilkins PX ist nicht zuletzt die Tatsache, dass er dank seiner hilfreichen Features und des sehr guten Noise Cancellings bei sehr vielen Gelegenheiten einen deutlich besseren Klang liefern kann als viele andere mir bekannte Hörer. Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz schlägt er diese klanglich (Bose QC35II) oder von den Störgeräuschen der Elektronik (Sennheiser PX550) deutlich. Hinzu kommen die hochwertigere Verarbeitung und wesentlich bessere individuelle Anpassbarkeit sowie die gut funktionierende On/Off-Automatik. Und das alles als Newcomer im NC-Sektor.

Der B&W PX schafft es nicht nur, im Grunde unmögliche Hörsituation wie zum Beispiel „Klassik im Flugzeug“ zu ermöglichen, sondern gestaltet insbesondere die alltäglich zu absolvierenden Wegstrecken wesentlich entspannter. Ich habe während der Testphase tatsächlich vermehrt aufs Auto verzichtet und mich stattdessen mit einem Buch und Musik in die Bahn begeben. Ich kenne sonst keinen großen Kopfhörer, mit dem ich außerhalb meiner Wohnung derart entspannt unterwegs bin. 

Der Bowers & Wilkins PX in Stichpunkten:

  • sehr ausgewogenes und angenehmes Klangbild
  • kontrollierter und realistischer Bassbereich
  • warmer Mitteltonbereich mit guter Stimmdarstellung
  • je nach Betriebsmodus hoch auflösender Hochtonbereich ohne unangenehme Frequenzspitzen
  • sehr gute Tiefenstaffelung und Schallwiedergabe mit kleiner Bühne und durchschnittlicher Rechts-Links-Staffelung
  • sehr guter Komfort auch über sehr lange Hörsessions
  • lange Akkulaufzeit
  • effektiver und sehr individuell anpassbarer Noise-Cancelling-Algorithmus
  • Unterstützung aller aktuellen hochwertigen Übertragungsstandards
  • sehr guter Bedienkomfort und Komfortfeatures wie On/Off-Automatik
  • hochwertige Verarbeitung des Hörers und Zubehörs
  • kontinuierliche Verbesserung durch Softwareupdates möglich

Fakten:

  • Modell: B&W PX
  • Konzept: Ohrumschließender, geschlossener Kopfhörer mit Bluetooth und NC
  • Preis: 399 Euro
  • Empfindlichkeit | Impedanz: 111 dB/1V bei 1 kHz | 22 Ohm im Passivbetrieb
  • Gewicht: 335 Gramm
  • Ausführungen: Grau oder Gold
  • Sonstiges: 3 NC-Modi (Büro, Stadt und Flugzeug), Bluetooth A2DP, aptX, aptX-HD, On/Off-Automatik
  • Lieferumfang: gesteppte Transporttasche, 3,5-mm-Klinke-Kabel, USB-Ladekabel
  • Garantie: 2 Jahre

Hersteller & Vertrieb: 
B&W Group Germany GmbH
Kleine Heide 12 | 33790 Halle/Westfalen
Telefon: 05201 – 87170
E-Mail: info-de@bowerswilkins.com
Web: www.gute-anlage.de

Test: B&W PX | Kopfhörer

  1. 2 Bowers & Wilkins PX: Klang, Praxis & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: B&W PX

Über den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Musical Fidelity X-DACv3 mit PSU CD-Player: Sony SCD-XB790, BDP-S790

Vorstufen: Hochpegel: Marantz AV7005 (AV)

Kopfhörer: AKG 271, AKG 501, AKG 701, Audio Technica A900Ltd, Beyerdynamic DT880, Beyerdynamic T1, Denon D7000, Grado HF-1, Sennheiser HD650, Sennheiser HD800, Sennheister HD800S, UltimateEars Triple Fi Pro

Kopfhörerverstärker: Ray Samuel Audio Emmeline The Hornet, Headamp GS-1 w/DACT, Musical Fidelity X-CANv3 (modifiziert) mit PSU, Meier Audio Corda HeadFive, Corda Swing

Billboard
beyerdynamic Blue Byrd