Billboard
B&W

Test-Fazit: Bowers & Wilkins 702 S2

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Klangtest & Vergleiche: B&W 702 S2
  2. 3 Test-Fazit: Bowers & Wilkins 702 S2

B&W 702 S2 Logo

Die Bowers & Wilkins 702 S2 will sich nicht für eine bloße Affäre hingeben, sondern als Partner für ein langes Hörerleben dienen. Tonal weitgehend balanciert, mit einem leichten Hang ins Warme, Sonore, Sinnliche. Leise wie laut überzeugend, dynamisch ansprechend ohne über Gebühr vorzupreschen, in Sachen Räumlichkeit eher gut sortiert als vereinnahmend: Je länger man diesem Lautsprecher zuhört, desto plausibler wird das Gebotene – weil es in jeder Lebenslage funktioniert: schlüssig, kohärent, sauber, eben aus einem Guss. Wenn man dann noch die ausgezeichnete Verarbeitung, Fertigungsqualität und Optik dazu nimmt, kommt ein tolles Gesamtpaket heraus: Ein echter Allrounder, der audiophile Qualitäten mit zeitlosem und ansprechenden Design verbindet.

Steckbrief Bowers & Wilkins 702 S2:

  • Ein Lautsprecher, der in nahezu allen Disziplinen durch besondere Kohärenz und Geschlossenheit überzeugt
  • Tonal ausbalanciert, aber nicht 100 Prozent neutral:
    • Sinnliches, tiefes, durchzugsstarkes Fundament mit einer sanften Oberbassbetonung, die durch die mitgelieferten Stopfen ein Stück weit neutralisiert werden kann.
    • Ausgesprochen langzeittaugliches, fein auflösendes, stimmiges, niemals zu vordergründig spielendes Mittenband.
    • Gut eingebundener, eher milder als vorwitziger Hochtonbereich, der eine perfekte Balance zwischen Detailreichtum und Absenz von Schärfen hinbekommt.
  • In dieser Preisklasse außergewöhnliche Feindynamik. Transienten und feine Details werden mustergültig präzise dargeboten.
  • Gute, aber nicht überbordende Grobdynamik.
  • Vergleichsweise kompakte, dabei aber sehr authentisch wirkende Bühnendarstellung mit ausgezeichneter Mittenmanifestation und sehr präziser Ortung einzelner Schallquellen.

Fakten:

  • Modell: Bowers & Wilkins 702 S2
  • Konzept: passiver Dreiwege-Bassreflex-Standlautsprecher
  • Preis: 3.998 Euro
  • Abmessungen & Gewicht: 108,7 x 36,6 x 36,4 cm (H x B x T), 29,5 kg/Stück
  • Farben: Rosenut, Schwarz, Weiß
  • Wirkungsgrad: 90 dB / 1W / 1 m
  • Nennimpedanz: 8 Ohm
  • Sonstiges: Bi-Wiring-Anschluss
  • Garantie: 10 Jahre

Hersteller & Vertrieb: 
B&W Group Germany GmbH
Kleine Heide 12 | 33790 Halle/Westfalen
Telefon: 05201 – 87170
E-Mail: info-de@bowerswilkins.com
Web: www.gute-anlage.de

Test: Bowers & Wilkins 702 S2 | Standlautsprecher

  1. 2 Klangtest & Vergleiche: B&W 702 S2
  2. 3 Test-Fazit: Bowers & Wilkins 702 S2

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Rega Planar 3 Tonabnehmer: Ortofon Red, Rega Exact

Digitale Quellen: D/A-Wandler: B.M.C. Audio PureDac CD-Player: C.E.C. CD 5 Computer/Mediaplayer: Samsung-Notebook mit SSD und Foobar-Mediaplayer und Logitech Squeezebox-Server

Vollverstärker: Hegel H90

Vorstufen: Hochpegel: Abacus Preamp 14 Phonoverstärker: Pro-Ject Phonobox MM, Pro-Ject Phonobox DS+

Endstufen: Abacus Ampollo (Stereo), Audreal MS-3 (Röhren-Monos)

Lautsprecher: Audes 116, Harbeth 30.1, Nubert nuPro A-100, Quadral Rondo

Mobiles HiFi: iPod classic 5 160GB mit Pro-Ject Dock-Box S digital

Kabel: Lautsprecherkabel: Ortofon SPK 500, Real Cable OFC 400 NF-Kabel: Goldkabel Profi Digitalkabel: Oehlbach XXL Series 7 MKII, Oehlbach XXL Serie 80

Billboard
Genelec 8351