Billboard
Musical Fidelity

Testfazit: Blumenhofer Genuin FS 3 MK 2

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Klangeindrücke und -vergleiche
  2. 3 Testfazit: Blumenhofer Genuin FS 3 MK 2

Die Blumenhofer Genuin FS 3 MK 2 gehört zu den auf besondere Dynamik gezüchteten Lautsprechern. Was die Lebendigkeit der Wiedergabe und fein- wie grobdynamische Fähigkeiten angeht, spielt diese hornunterstützte Box – wie konzeptionell ähnliche Speaker – in einer eigenen Klasse, die mit konventionellen Lautsprechern mittelprächtigen Wirkungsgrades so nicht direkt vergleichbar ist. Der eigene Hörgeschmack sollte in die entsprechende Richtung gehen, sonst wird’s eine Mesalliance.

blumenhofer-genuin-fs3mk2

Freilich gehen (auch) besonders dynamische Konzepte mit Kompromissen einher, klassischerweise zählt man hierzu: tonale Verfärbungen, limitiertere Breitbandigkeit, insbesondere mangelnder Tiefgang, sowie geringere Akkuratesse bei der Raumdarstellung.

Und genau hier liegt die Besonderheit der Blumenhofer Genuin FS 3 MK 2. Lebendig, dynamisch, antrittsschnell? Aber hallo! Doch gleichzeitig beherrscht sie die Tugend der „Kompromissminimierung“, auch wenn sich das wenig sexy lesen mag. Denn sie besitzt ordentlich Substanz und Tiefgang im Untergeschoss, löst prima auf, gibt sich tonal eher neutral-straight denn tendenziös – und punktet darüber hinaus mit guter Abbildungspräzision und Tiefenstaffelung. Die genannten Punkte mögen im Einzelnen von anderen, weniger dynamisch talentierten Mitbewerbern noch besser bedient werden. Doch zum Schluss ist es der Gesamteindruck, der zählt. Mit der Genuin FS 3 MK 2 bekommt man einen kohärent-schlüssig aufspielenden Allrounder geliefert – allerdings einen extrem dynamischen, was die Geschichte sehr besonders macht.

Steckbrief Blumenhofer Genuin FS 3 MK 2:

  • Tonal über alles balanciert, natürlich und ziemlich linear abgestimmt.
  • Angesichts von Konzept und Größe wird ein erstaunlich substanzieller, tiefreichender Bass geboten – in Relation zu Preisklasse ist das eher Normalmaß bzw. durchaus noch steigerbar. Doch der Bass ist eben mehr auf Tempo denn Volumen gezüchtet worden. Besonders macht ihn die sehr schnelle, federnd-unmittelbare Ansprache. Er wirkt fein abgestuft und „sofort da“. In normal dimensionierten Räumen um die 25 qm dürfte sich die Blumenhofer am wohlsten fühlen.
  • Tonal neutrales Mitten- und Hochtonband, allenfalls im Präsenzbereich minimal offensiver.
  • Gute, preisklassenadäquate Auflösung bis in den Superhochtonbereich hinein. Besonders zu loben ist die Kohärenz von Bass/Mitten/Höhen – häufig die eigentliche Krux wirkungsgradstarker Lautsprecher.
  • Fein- wie grobdynamisch eine Sternstunde, mit konventionellen Boxen ohne Horn und einem mittelprächtigen Kennschalldruck weit unter 90 dB/W/m nicht vergleichbar.
  • Die Bühne wird von vorne aufgebaut, sprich die Musik startet meist vor der Boxengrundlinie, was zum dynamisch-involvierenden Grundcharakter gut passt. Unauffällig breite, für solch ein Konzept aber erstaunlich tiefe Bühne, auch Präzision und Plastizität der Abbildung sind für einen Lautsprecher mit Horn sehr gut. Hier macht sich die Möglichkeit zum Time-Alignment bezahlt.

Fakten:

  • Modell: Blumenhofer Genuin FS 3 Mk 2
  • Konzept: passiver Zwei-Wege-Standlautsprecher, Bassreflex, Hochtonhorn
  • Preis: ab 9.750 Euro
  • Abmessungen & Gewicht: circa 1040 x 300 x 355 mm (H×B×T, mit Horn und Spikes), circa 25 kg/Stück
  • Kennschalldruck: 92 dB/W/m
  • Nennimpedanz: 8 Ohm
  • Sonstiges: beweglich gelagertes Hochtonhorn (Time-Alignment-Anpassung), steckbare Impedanzkorrektur, Bi-Wire-Terminal
  • Garantie: 10 Jahre

Vertrieb:

Blumenhofer Acoustics
Hölden 2 | 86877 Walkertshofen
Telefon: +49(0)8239 – 7394
E-Mail: info@blumenhofer-acoustics.com
Web: www.blumenhofer-acoustics.com

Test: Blumenhofer Acoustics Genuin FS 3 MK2 | Standlautsprecher

  1. 2 Klangeindrücke und -vergleiche
  2. 3 Testfazit: Blumenhofer Genuin FS 3 MK 2

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: SME Model 15 Tonarm: SME 309 Tonabnehmer: MC: Denon DL-103R, Dynavector DV-20X2 H, Transrotor Figaro; MM: Shelter 201 Sonstiges: Flux-HiFi (Nadelreiniger), VPI HW-16.5 (Plattenwaschmaschine)

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Luxman DA-06 CD-Player: NAD C546BEE SE Musikserver: Audiodata MusikServer MSII, Readynas Duo NAS-Server Streamer: Auralic Aries Computer/Mediaplayer: HP Notebook mit JRiver Sonstiges: iFi iPurifier II (USB-Filter)

Vollverstärker: Denon PMA-2010AE

Vorstufen: Hochpegel: Octave HP300 MK II Phonoverstärker: BMC Audio MCCI, Octave HP300-Phonoboard

Endstufen: Musical Fidelity M8 700m (Monos)

Lautsprecher: Blumenhofer Acoustics Genuin FS 1 Mk2

Kopfhörer: Beyerdynamic DT-990, Sony MDR-1000X

All-In-One: Ruark Audio R4

Kabel: Lautsprecherkabel: fis Audio Studioline, Ascendo Tri-Wire-Kabelsatz, Dynamikks Speakerlink, Ecosse ES 2.3, Zu Audio Libtec NF-Kabel: fis Audio Premiumline Lifetime, Ecosse, Vovox und andere Digitalkabel: Audioquest Cinnamon (Toslink), Boaacoustic Silver Digital Xeno (USB), Wireworld Series 7 Starlight Gold (Koax-S/PDIF) Netzkabel: fis Audio Studioline Netzleiste: fis Audio Black Magic

Rack: Creaktiv Trend 3

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 30 m² Höhe: 3,4 m

Billboard
Saxx clubSound