Billboard
KS-Distribution

Test-Fazit: AVM Ovation PA 8.2 und AVM Ovation MA 6.2

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Klang & Vergleiche: AVM Ovation PA 8.2 und AVM Ovation MA 6.2
  2. 3 Test-Fazit: AVM Ovation PA 8.2 und AVM Ovation MA 6.2

AVM Ovation PA8.2 und MA6.2Ich gebe es gern zu: Selten haben mich Testkomponenten so emotional gepackt wie diese AVM-Verstärkerkombi.

Die Monos kontrollieren „ihre“ Lautsprecher höchst souverän, lassen gleichwohl genug Lockerheit walten, dass Spielwitz und Musikalität zu keiner Zeit in Vergessenheit geraten. Unterm Strich agieren die AVM Ovation MA 6.2 zur Abwechslung mal nicht bloß wie das oft idealisierte „möglichst kurze Stück verstärkenden Drahtes“, sondern sind durchaus auch exklusive Genussmittel. Ein angenehmer Hauch Wärme lässt dabei auch nicht so perfekte Aufnahmen in besserem Licht erscheinen, während Top-Aufnahmen nicht zuletzt dank hohen Maßes an Transparenz und Detailreichtum ihre ganze Finesse ausspielen können.

Das modulare Konzept und die optionale Klangregelung der Vorstufe AVM Ovation PA 8.2 gewährleisten ungewöhnlich hohe Flexibilität und durchdachte Funktionalität. Soll es eine reine Transistorvorstufe oder doch ein Röhrenpre sein? Selbst hier lässt die PA 8.2 dem Hörer die Wahl. Mit einer weiträumigen, verbindlichen Raumdarstellung und fast holographischer Abbildungspräzision gelingt es der PA 8.2 ganz besondere Glanzpunkte zu setzten, während sie sich tonal sehr ausgewogen gibt.

Mit der Vorstufe PA 8.2 und den Monos MA 6.2 hat AVM absolute High-End-Geräte geschaffen, die auch auf internationalem Parkett keinen Vergleich scheuen müssen. Dass diese Prachtstücke komplett in Deutschland erdacht und gebaut werden, macht sie für mich, Nostalgiker, der ich nun mal bin, nur noch begehrenswerter.

Die Vorstufe AVM Ovation PA 8.2 zeichnet sich aus durch … 

  • einen seidigen, offenen Hochtonbereich, der sich angenehm frisch, zugleich frei von Härten oder Glasigkeit zeigt. Via Röhrenausgang eine Nuance weniger strahlend.
  • neutrale Mitteltonlage, dabei organische, kraftvolle Klangfarben.
  • klassengemäßer Tiefgang, der Bass gibt sich zudem stets tadellos konturiert.
  • hohe Dynamik – insbesondere, wenn der Transistorausgang am Werk ist. Die Röhrenausgangsstufe tönt einen Tick fließender.
  • tonale Neutralität, wobei es mit der Transistorausgangsstufe an den Frequenzenden noch etwas ausgearbeiteter zugeht.
  • eine weiträumige, tiefreichende und breite Raumabbildung. Transistoriert mutet die Bühnenabbildung gegenüber der Röhrenvariante etwas weniger luftig und tief an, während die Klangkörper leicht an Abbildungsgröße zulegen und sich dabei auch noch etwas deutlicher gegeneinander abgrenzen lassen.
  • hohe Funktionalität und Flexibilität: Man kauft nur, was man benötigt. Grundsätzlich wird großer Wert auf Update/Upgrade-Fähigkeit gelegt.
  • hochwertige, passgenaue Fertigungsqualität, die Abwesenheit sichtbarer Verschraubungen zählt unter anderem zu den Feinheiten der AVM’schen Designsprache.

Die Monoverstärker AVM Ovation MA 6.2 zeichnen sich aus durch …

  • ein sehr musikalisches, organisches, tonal leicht ins Warme tendierendes Klangbild.
  • lockere, fein aufgelöste Höhen mit involvierender Feindynamik, absolut langzeittauglich: „Präzision meets Genuss“.
  • eine kraftvoll sonore, gleichwohl detailreiche Mittenabstimmung.
  • eine tiefe und konturierte Basswiedergabe samt absolut amtlicher Grobdynamik.
  • höchste Pegelfestigkeit.
  • eine auf hohem, klassengemäßem Niveau befindliche Bühnenabbildung.

Fakten:

Vorverstärker AVM Ovation PA8.2  

  • Kategorie: modulare Vorstufe (wahlweise transistorisiert oder röhrenbestückt)
  • Preis: 5990 Euro (Basisgerät) inkl. Fernbedienung
    TransistorOutput Card: 1290 Euro
    RöhrenOutput Card: 2490 Euro
    LineInput Card(Cinch+XLR): 1290 Euro
    LineInput Tonecontrol Card (Cinch+XLR): 1590 Euro
    PhonoInput Card (MM+MC): 1750 Euro
    DigitalInput Card: 2490 Euro
    Tuner Card: 1290 Euro
  • Maße & Gewicht: 430 x 130 x 355 ( B x H x T), 19 kg (kann je nach Ausstattung differieren)
  • Farbe: Aluminium Silber, Aluminium Schwarz , optional Chromfront
  • Eingänge & Ausgänge: je nach gewählten Modulen, stets frontseitiger Kopfhörerausgang (6,35 mm)
  • Garantie: 3 Jahre

Endverstärker AVM Ovation MA6.2

  • Kategorie: Mono-Endverstärker
  • Preis: 14980 Euro (Paar)
  • Maße & Gewicht: 430x 130 x 355 (B x H x T), 22,5 kg (Stück)
  • Farbe: Farbe: Aluminium Silber, Aluminium Schwarz, optional Chromfront
  • Eingänge: XLR, RCA
  • Ausgänge: Bi-Wiring-Lautsprecheranschluss
  • Ausgangsleistung: 2 x 225 Watt/8Ohm, 2 x 335 Watt/4 Ohm
  • Garantie: 3 Jahre

Hersteller/Vertrieb:
AVM
Daimlerstraße | 876316 Malsch
Telefon: +49 (0) 7246 4285
eMail: info@avm.audio
Web: https://avm.audio/de/

Test: AVM Ovation PA 8.2 & MA 6.2 | Vor-End-Kombi

  1. 2 Klang & Vergleiche: AVM Ovation PA 8.2 und AVM Ovation MA 6.2
  2. 3 Test-Fazit: AVM Ovation PA 8.2 und AVM Ovation MA 6.2

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Laufwerk: TW-Acustic Raven AC Tonarm: Analog Tools, Pyon Sound Iris SE Tonabnehmer: Dynavector XV-1S, Steinmusic Aventurin6, Lyra Titan i, Denon DL 103R Sonstiges: Plattentellermatten von Dereneville und Steinmusic

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Abbingdon Music Research DP-777 CD-Player: Ensemble Dirondo (Laufwerk) Musikserver: Innuos Zenith Mk.II

Vollverstärker: Devialet D-Premier

Vorstufen: Hochpegel: Accustic Arts Tube Preamp II Mk.2 Phonoverstärker: Einstein The Turntables Choice

Endstufen: Dartzeel NHB-108 (Stereo), Tenor Audio 75 Wi (Monos)

Lautsprecher: Acapella La Campanella, Clockwork Event Horizon

Kabel: Lautsprecherkabel: Analog Tools Reference Serie NF-Kabel: Analog Tools Reference Serie Netzkabel: Steinmusic Highline Netzleiste: Nordost QRT QB4 und QB8 Sonstiges: Analog-Tools-Phonokabel (Reference Serie)

Zubehör: Stromfilter: Trenntrafos von Steinmusic und Moll-Audio, Furutech-Steckdose Sonstiges: AHP-Klangmodule, Steinmusic Harmonizer

Sonstiges: Racks von Copulare und Audio Lignum, Basen von Symposium Acoustics und Acapella

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 23,4 m² Höhe: 2,64 m

Billboard
Technics
Advertisement