Demnächst im Test:

Billboard
Lyravox Karlos

Test-Fazit: Audio Analogue ABsolute

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Audio Analogue Absolute: Klangtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Audio Analogue ABsolute

Vollverstärker Audio Analogue ABsolute

Physisch ist der Audio Analogue ABsolute mit seinen Abmessungen und seinem Gewicht eine Macht. Abgesehen von der physischen Erscheinungen ist er eine Musikmaschine, die jedes Kilo, jede Kilowattstunde in absoluten Wohlklang zu verwandeln mag. Tonal neutral, verwöhnt er die Ohren durch eine unvergleichliche Verbindung aus involvierender Räumlichkeit, höchstem Auflösungsvermögen, toller Dynamik mit Musikalität, Spielfreude sowie absoluter Langzeithörtauglichkeit. Es gibt definitiv nur wenige Verstärker auf dem Markt, die High-End-Tugenden auf diesem Niveau vereinen. Und der Audio Analogue Absolute ist dabei der erste Amp seiner Klasse, bei dem ich wirklich in Versuchung gerate. Der Italiener hat nicht nur meinen Hörraum, sondern auch mein Herz erwärmt.

Der Audio Analogue ABsolute charakterisiert sich durch:

  • eine sehr einnehmende Bühnenabbildung. Sowohl den Aufnahmeraum als auch die musikalischen Akteure stellt der Vollverstärker in der gefühlt richtigen Größe klar erfahrbar in den Raum. Das Ganze wirkt ausnehmend plastisch und realistisch.
  • einen Bassbereich, der sich tonal nicht in den Vordergrund spielt und trotzdem auf sich aufmerksam macht, indem er tiefe Töne ungemein griffig und klar reproduziert. Dabei scheint er die Lautsprecher hervorragend zu kontrollieren, dennoch klingt’s untenrum nicht nach knallharter Kontrolle, sondern einfach allürenfrei schlüssig.
  • Mitten, die sowohl hinsichtlich der Detailauflösung als auch der dynamischen Abstufungen kaum zu toppen sein dürften. Auch hier macht der Audio Analogue ABsolute nicht weniger oder mehr als „alles einwandfrei richtig“ – trotzdem schafft er es, stets Wohlklang in den Vordergrund zu stellen.
  • Höhen, die passend zu den anderen Frequenzbereichen neutral, hoch aufgelöst und klar sind. Ihre Luftigkeit verdanken die oberen Lagen im Gegensatz zu manchen euphonischen Amps keinem Klirr, sondern echter, neutraler Wiedergabequalität.
  • Subtilste feindynamische Abstufungen auf der einen Seite und souveräne grobdynamische Fähigkeiten auf der anderen Seite.
  • Eine beeindruckende, massive Physis, piekfeine Verarbeitung sowie ein gelungenes Design.

Fakten:

  • Modell: Audio Analogue ABsolute
  • Konzept: Transistor-Vollverstärker, umschaltbarer Class-A- oder Class-AB-Betrieb
  • Preis: ab 20.900 Euro, getestete RR-Version mit mikroprozessorkontrolliertem Widerstandsnetzwerk und Relais zur Lautstärkeregelung: 24.100 Euro
  • Maße (H x B x T) und Gewicht: 270x 483 x 420mm (445 inkl. Anschlüsse), 52 kg
  • Eingänge: 3 x Hochpegel unsymmetrisch (Cinch), 2 x Hochpegel symmetrisch (XLR)
  • Ausgänge: Stereo-Lautsprecherterminal
  • Leistung: Class-A: 2 x 50 Watt an 8 Ohm und 2 x 100 Watt an 4 Ohm; Class-AB: 2 x 150 Watt an 8 Ohm und 2 x 300 Watt an 4 Ohm
  • Leerlaufleistungsaufnahme: 170 Watt – Class AB | 410 Watt – Class A | 1 Watt im Stand-by
  • Farben: Silber oder Schwarz
  • Sonstiges: Fernbedienung, hochwertiges Netzkabel
  • Garantie: 5 Jahre
  • weitere technische Informationen auf der Website des Herstellers

Vertrieb:

Audio Analogue | AF Group SRL
Via Cesare Battisti 126G | 51015 Monsummano Terme
Telefon: +39 (0) 572 – 030964
E-Mail: info@afgroupsrl.com
Web: https://www.audioanalogue.com/

Billboard
Dali Epikore 11

Test: Audio Analogue ABsolute | Vollverstärker

  1. 2 Audio Analogue Absolute: Klangtest & Vergleiche
  2. 3 Test-Fazit: Audio Analogue ABsolute

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Digitale Quellen: D/A-Wandler: RME ADI-2 DAC FS (mit AKM-Chip) Musikserver: Antipodes S40

Vollverstärker: Audio Analogue ABsolute S

Lautsprecher: Divine Acoustics Bellatrix, JBL 4305P

Kopfhörer: Campfire Equinox, Pioneer SE Monitor5, Austrian Audio Hi-X65

Kopfhörerverstärker: SPL Crimson 3 (Audio-Interface), RME ADI-2 DAC FS (mit AKM-Chip)

Kabel: Lautsprecherkabel: Cardas Clear Light NF-Kabel: Cardas Clear Light Digitalkabel: Audioquest Coffee

Rack: Horns EX

Zubehör: Stromfilter: Audes ST-3000 Sonstiges: Netzteil (für DAC, Musikserver): Keces P8

Sonstiges: Raumakustikelemente von Vicoustic

Größe des Hörraumes: Grundfläche: 17 m² Höhe: 2,6 m

Das könnte Sie interessieren: