Demnächst im Test:

AperionAudio Dual AMT Super Tweeter Aperion Dual AMT Super Tweeter Métronome Le DAC Métronome Le DAC Canton B 100 Canton B 100 Magnat MA-900 Magnat MA 900
Billboard
Martin Logan

Testfazit: Alluxity Int One mkII

Inhaltsverzeichnis

  1. 2 Alluxity Int One mkII: Klangeindruck
  2. 3 Testfazit: Alluxity Int One mkII

Wie kann ein dem Anschein nach konventionell aufgebauter Verstärker so gut klingen? Offenbar hat Alexander Vitus Mogensen ein klassisches Rezept bestmöglich umgesetzt – und mit einer Zutat versehen, die er für sich behält. Er will seine Geräte für sich sprechen lassen, und das machte es mir nicht leicht, viel zur Technik  dahinter herauszufinden.

Alluxity Int One mkII auf Holzkiste

Fakt ist, dass bei sehr kräftigen Verstärkern nicht selten der Feinsinn auf der Strecke bleibt – doch nicht beim Alluxity, ganz im Gegenteil. Der Int One mkII drängt sich nie auf, gibt nie das „Alphatier“, hat aber trotzdem alles unter Kontrolle und vermittelt dem Hörer das Gefühl, jederzeit Herr der Lage zu sein. Ich will mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und unsinnige Superlative bedienen, aber dieser Vollverstärker ist einfach ziemlich genial.

Der Alluxity Int One mkII …

  • hat einen ausgesprochen gut ausbalancierten Gesamtcharakter ohne Betonung einzelner Frequenzbereiche, auch wenn er ein minimal wärmeres, freundlicheres Timbre an den Tag legt.
  • glänzt mit ordentlich Leistung ohne jede Kraftmeierei: wenn sie benötigt wird, ist sie da, er hat es aber nicht nötig, damit zu protzen.
  • spannt einen in Breite und Tiefe weit über die Grenzen der Lautsprecher reichenden Raum von enormer Glaubwürdigkeit auf.
  • verführt mit einem sehr sauberen und fein aufgelösten Mittenbereich, der gerade bei natürlichen Instrumenten und Stimmen für Gänsehautmomente sorgt.
  • überzeugt mit unaufdringlichen, transparenten Höhen, mit deren Hilfe die Musik klar ausgeleuchtet werden kann, aber nie „seziert“ wird.
  • bietet (Tief-)Bass, wenn er auf der Aufnahme drauf ist, und zwar trocken und mit Nachdruck. Er drängt sich im Bassbereich nie auf.
  • ist mit überzeugenden fein- wie grobdynamischen Fähigkeiten gesegnet.
  • ist top verarbeitet, bietet allerdings nur eine auf das absolut Notwendige reduzierte Ausstattung.

Fakten:

  • Modell: Alluxity Int One mkII
  • Konzept: Vollverstärker
  • Preis: 8.350 Euro
  • Maße & Gewicht: 43,5 x 10,5 x 31,5 cm (BxHxT); 17,5 kg
  • Ausführungen: Schwarz, Grau, Silber, Orange
  • Ein- und Ausgänge: 5 x Hochpegelinputs (3 x Cinch, 2 x XLR); 1 x Pre-Out (Cinch), 1 x Lautsprecherterminal, 1 x RJ45 (ausschließlich für Firmware-Updates)
  • Ausgangsleistung: 200 Watt an 8 Ohm
  • Sonstiges: Fernbedienung
  • Garantie: 2 Jahre

Vertrieb:

SoReal Audio
Aresinger Straße 36 | 86561 Unterweilenbach
Telefon: +49(0)8445-2670030
E-Mail: info@soreal-audio.de
Web: www.soreal-audio.de

Billboard
My Sound

Test: Alluxity Int One mkII | Vollverstärker

  1. 2 Alluxity Int One mkII: Klangeindruck
  2. 3 Testfazit: Alluxity Int One mkII

Über die Autorin / den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Garrard 401 TR, PTP Audio Solid 9 „Speciaal“, Pear Audio Captain John Handy Tonarm: Schick 12, Schröder No 2 SQ, Pear Audio Cornet 1 Tonabnehmer: Ikeda 9TS, Jan Allaerts MC1 Eco MKII, Lyra Delos, Denon DL-103LCII (im Gütte-Bronze-Body), Grace F8c, Decca FFSS MKII Sonstiges: MC-Übertrager: Consolidated Audio, Altec 15095

Digitale Quellen: D/A-Wandler: Abbas Audio TDA 1541A NOS CD-Player: Player auf Philips CDM 4/19 Basis (modifiziert)

Vollverstärker: Lavardin ISx Reference

Vorstufen: Hochpegel: Air Tight ATC-1 Phonoverstärker: Air Tight ATE 2005

Endstufen: Air Tight ATM-4, Quad 303

Lautsprecher: Rogers LS3/5a (15 Ohm), Haigner RHO

Kabel: Lautsprecherkabel: Black Cat 3202, Isenberg Audio, Audio Consulting NF-Kabel: Black Cat 3232, Isenberg Audio, Jupiter Audio Copper, Silvercore Space Cable, Vidocq Snapper

Zubehör: Stromfilter: Plixir Elite BAC 150, Kreder Audio Tuning Sonstiges: Acoustic Revive ECI-100 Kontaktspray, Acoustic System Resonatoren, bFly-Audio Master Absorber / PURE / PURE-Tube / Gerätebasis BaseOne, Gerätefüße Critical Mass Center Stage