Billboard
Audio Reference

Test-Fazit: Accustic Arts Power I Vollverstärker

Inhaltsverzeichnis

  1. 4 Test-Fazit: Accustic Arts Power I Vollverstärker

Der Accustic Arts Power I ist ein kraftvoller Verstärker, der Feingeist und Spaß zugleich bietet. Hervorzuheben sind der tiefgehende und doch kontrollierte, federnde Bassbereich, die superb aufgelösten Höhen sowie die ausgesprochen dynamische – und damit sehr livehaftige – Gesamtdarbietung. Ganz gleich, ob Sie Wert auf Saft und Kraft legen oder lieber den Fokus auf feinste Details richten. Der Accustic Arts Power I kann beides und entpuppt sich damit als ein sehr universelles Gerät, das jede Art von Musik zum Hörgenuss macht.

Der Klangcharakter des Accustic Arts Power I:

  • Bass und Tiefbass wirken kraftvoll, jedoch nicht im Sinne einer Überbetonung, sondern vor allem durch absolute Kontrolliertheit und viel Reserven.
  • Der Mittenbereich schließt sich bruchlos an und ist sauber durchgezeichnet.
  • Im Obertonbereich löst der Power I glasklar und enorm detailreich auf, driftet jedoch zu keiner Zeit ins artifiziell-spitze.
  • Insgesamt wirkt der Power I tonal ausgewogen, spielt im Obertonbereich jedoch minimal auf der „helleren“ Seite.
  • Grob- und Feindynamik können als superb bezeichnet werden, vor allem, da beides gleichzeitig möglich ist.
  • Die räumliche Darstellung ist realistisch und geht leicht über die Lautsprecher-Eckpunkte hinaus, Schallquellen wirken sehr lebendig und haben genügend Raum zur Entfaltung.
  • Auch bei hohen Pegeln kann der Power I die vorgenannten Qualitäten zum Ausdruck bringen.

Fakten: Accustic Arts Power I

  • Modell: Accustic Arts Power I MK 3
  • Preis: 5.590 Euro, optionales Phono-Teil 700 Euro
  • Maße und Gewicht: 482 × 450 × 145mm (BxTxH), 22 kg
  • Farbe: Silber oder Schwarz
  • Ein-/Ausgänge: 4x Hochpegel-Cinch (oder 3 x Hochpegel und 1x Phono MM/MC), 1 Cinch-Eingang als „Surround Bypass“ / Ausgänge für 1 Paar Stereo Lautsprecher, 1x Cinch Pre Out, Kopfhörerausgang 6,3mm Klinke
  • Leistung 8/4 Ohm: 2 x 135 Watt / 2 x 200 Watt
  • Leistungsaufnahme: max. 330 W
  • Garantie: 2 Jahre

Vertrieb/Hersteller:
SAE GmbH & Co.
Telefon: +49(0)7133/974 770
E-Mail: info@accusticarts.de
Web: www.accusticarts.de

Kommentar/Leserbrief zu diesem Bericht schreiben

Test: Accustic Arts Power 1 MK3 | Vollverstärker

  1. 4 Test-Fazit: Accustic Arts Power I Vollverstärker

Über den Autor

Equipment

Analoge Quellen: Plattenspieler: Rega Planar 3 Tonabnehmer: Ortofon Red, Rega Exact

Digitale Quellen: D/A-Wandler: B.M.C. Audio PureDac CD-Player: C.E.C. CD 5 Computer/Mediaplayer: Samsung-Notebook mit SSD und Foobar-Mediaplayer und Logitech Squeezebox-Server

Vollverstärker: Hegel H90

Vorstufen: Hochpegel: Abacus Preamp 14 Phonoverstärker: Pro-Ject Phonobox MM, Pro-Ject Phonobox DS+

Endstufen: Abacus Ampollo (Stereo), Audreal MS-3 (Röhren-Monos)

Lautsprecher: Audes 116, Harbeth 30.1, Nubert nuPro A-100, Quadral Rondo

Mobiles HiFi: iPod classic 5 160GB mit Pro-Ject Dock-Box S digital

Kabel: Lautsprecherkabel: Ortofon SPK 500, Real Cable OFC 400 NF-Kabel: Goldkabel Profi Digitalkabel: Oehlbach XXL Series 7 MKII, Oehlbach XXL Serie 80

Billboard
Goldnote