Billboard
ks-distribution

Test: Abacus C-Box 2 | Kompaktlautsprecher, Aktivlautsprecher

Inhaltsverzeichnis

  1. 1 Test: Abacus C-Box 2 | Kompaktlautsprecher, Aktivlautsprecher

September 2012 / Jochen Reinecke

„So sieht also verkehrsrot aus“, war mein erster Gedanke, als ich die kleinen Abacus-Lautsprecher aus dem Karton hob. So heißt nämlich offiziell die Farbe, in der meine Probanden gehalten sind. Damit sich die C-Box 2 gleichermaßen gut in sowohl konservative als auch moderne Wohneinrichtungen integrieren lassen, sind sie in insgesamt sieben Farben erhältlich: Tiefschwarz, Verkehrsweiß, Silbergrau, Verkehrsrot, Gelbgrün, Wasserblau und Melonengelb. Hübsch, oder?

Die Farbe meiner Testexemplare reizte mich zugegebenermaßen stark, sie sogleich an mein ebenso leuchtend rotes Clavia Nord Piano Digitalklavier anzuleinen, doch fairaudio ist bekanntermaßen zuallererst ein HiFi-Magazin, daher habe ich mir derlei Sperenzchen dann doch für den Schluss aufgespart.

Haupteinsatzort der C-Box ist laut Hersteller-Website (www.abacus-electronics.de) nicht nur das, was wir Tester so vollmundig als Hörraum bezeichnen (vulgo: Wohnzimmer), vielmehr peilt sie auch audiophile Nebenschauplätze wie das Arbeitszimmer oder die Küche an. Das akustische Pimpen eines Flachbild- (und damit auch meist Flachton-)Fernsehers gehört aber ebenso zu den offiziellen Aufgabenfeldern der kleinen Abacusse. Ich selbst habe die C-Box 2 am Schreibtisch, im Wohnzimmer und – wie eben schon angedeutet – auch noch an meinem Digitalpiano getestet, doch zuerst ein wenig Theorie …

Test: Abacus C-Box 2 | Aktivlautsprecher, Kompaktlautsprecher

  1. 1 Test: Abacus C-Box 2 | Kompaktlautsprecher, Aktivlautsprecher
Billboard
Inklang

Das könnte Sie interessieren: