hifi tests

  • bFly-Audio
Filter zurücksetzen Lade...
Sortierung:
hifi-test bFly-Audio bPower
bFly-Audio bPower

05.05.2020 | Dieses Netzkabel bietet satten, großformatigen und langzeittauglichen Klang und haucht „analytisch“ oder neutral abgestimmten Komponenten gleich welcher Geräteklasse zuverlässig Substanz, Wärme und Farbigkeit ein, ohne bei Dynamik und Kraft auf die Bremse zu treten. Test bFly-Audio bPower

Preis: 229 Euro bis 359 Euro
(1m, je nach Stecker)

hifi-test bFly-Audio Stoneline
bFly-Audio StoneLine

27.08.2019 | Für Hörer, die von einer Gerätebasis zuvorderst eine gesteigerte Plastizität von Instrumenten und Stimmen sowie authentischen Musikfluss erwarten, stellt die StoneLine eine fair kalkuliert Lösung dar. Leichte Gewinne bei Auflösung und Feindynamik sind ebenfalls zu verbuchen. Tonal geht’s eher ins leicht Sonore denn Schlanke. Test bFly-Audio StoneLine

Preis: 499 Euro bis 1.599 Euro

hifi-test bFly Audio FlatLine
bFly Audio FlatLine

14.08.2018 | Diese preiswerte Gerätebasis kann mit ihrem offenen, schnellen und dynamischen Charakter müden Anlagen Beine machen. In heller klingenden Anlagen mit Hang zur Nervosität aber nicht erste Wahl. Test bFly Audio FlatLine

Preis: 69 Euro bis 209 Euro

hifi-test bFly Audio b.DISC
bFly Audio b.DISC

04.01.2017 | Diese Unterlegscheiben dienen der Entkopplung von Lautsprechern, Komponenten oder – was wir ausprobiert haben – der von HiFi-Racks vom Boden. Bei uns ließen sich eine definiertere, etwas schlankere Basswiedergabe, Auflösungsgewinne sowie ein plastischerer Bühneneindruck feststellen. Natürlich sind die klanglichen Gewinne auch abhängig von der Art des Fußbodens, des Racks und des HiFi-Equipments – experimentieren lohnt sich. Test bFly Audio b.DISC

Preis: 12 Euro bis 39 Euro

hifi-test bFly Audio PowerBase
bFly Audio PowerBase
Fairaudio Award

03.02.2016 | Die Geräte-Plattform PowerBase von bFly Audio ist handwerklich perfekt verarbeitet und besitzt sogar ein Erdungsmodul, um „Elektrosmog“ einzufangen. Je nach Untergrund und Komponente, die man draufstellt, fällt der Effekt auf die Wiedergabe unterschiedlich deutlich aus. Im Test durften wir feststellen, dass Ruhe und Sauberkeit, Definition und räumliche Größe des Klangbilds gewinnen. Auch Plastizität und Konturiertheit einzelner Klänge legten zu und ein kontrollierterer, agilerer Tiefton war zu vermelden. Test bFly Audio PowerBase

Preis: 649 Euro

hifi-test bFly Audio Master und Stage
bFly Audio Master und Stage

25.08.2014 | bFly Audio hält bodenständig gepreiste Entkopplungselemente parat: Der Master-Gerätefuß ließ das Klangbild im Test regelmäßig eine Spur sonorer beziehungsweise obenherum milder erscheinen, auch wirkten die einzelnen Klänge mitunter plastischer. Mit dem Stage-Fuß blieb die Tonalität hingegen weitestgehend unangetastet, aber Abbildungsqualität, Auflösungsvermögen und Raumeindruck konnten sich – bisweilen deutlich – steigern. Ein Experimentieren mit diesen Tuning-Teilen lohnt sich! Test bFly Audio Master und Stage

Preis: 89 Euro bis 207 Euro
(4er- bzw. 3er-Set)

hifi-test bFly Audio BaseTwo Pro, PG1, PA1/1, PA1/3, Duo und Vario
bFly Audio BaseTwo Pro, PG1, PA1/1, PA1/3, Duo und Vario
Fairaudio Award

24.02.2014 | Schwingungsdämpfende Maßnahmen können für die Schallplattenwiedergabe entscheidend sein, schließlich soll das Signal so ungestört wie möglich abgetastet werden. Die hier getesteten Produkte von bFly Audio – eine Gerätebasis, ein Plattengewicht und vier Plattentellerauflagen – sind gut verarbeitet, sehr praxistauglich und bewegen sich allesamt in bezahlbaren Regionen. Natürlich ist der klangliche Gewinn durch solches Zubehör auch vom individuellen Einsatzort abhängig. Im Rahmen unseres Tests konnte diesen „analogen Helferchen“ allerdings ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt werden. Test bFly Audio BaseTwo Pro, PG1, PA1/1, PA1/3, Duo und Vario

Preis: 24 Euro bis 448 Euro

Billboard
Argon Audio