Demnächst im Test:
News

Yamaha: All you need

Yamaha stellt einen neuen, günstigen Netzwerk-Receiver vor, der analogen wie digitalen Quellen Zugang bietet, Netzwerkstreaming ermöglicht und – dank der hauseigenen MusicCast-Technologie – multiroomfähig ist.

Der neue Yamaha R-N303D besitzt vier Hochpegeleingänge (Cinch) sowie zwei digitale S/PDIF-Inputs in elektrischer wie optischer Form. Neben einem Line-Out hat er auch eine frontseitige Kopfhörerbuchse zu bieten – und Lautsprecherterminals, an denen eine Leistung bis zu 2 x 100 Watt an 8 Ohm bereitsteht.

Herzstück des R-N303D ist das neu entwickelte Netzwerkmodul, welches für einen exzellenten Klang per LAN oder WLAN bürge, so die Pressemitteilung. Hierfür verfügt es über eine „äußerst präzise Low-Jitter-Clock“, die im Zusammenspiel mit dem 24 Bit/192 kHz-fähigen DAC von Burr-Brown für eine optimale Wiedergabe von hochauflösenden Netzwerkquellen sorgen soll. Apropos Hi-Res: Der R-N303D versteht sich auf die Wiedergabe von PCM-Daten bis 24 Bit/192 kHz, wenn sie in AIFF, FLAC oder WAV vorliegen, Apple Lossless wird mit 24 Bit/96 kHz unterstützt – DSD ist bis 5,6 MHz möglich.

Konnektivität und Komfort werden bei Yamaha großgeschrieben: Neben den schon erwähnten Eingängen unterstützt der neue Streaming-Verstärker auch AirPlay und Bluetooth, hat einen DAB+- sowie FM-Empfänger an Bord – und steht mit Streamingdiensten wie Spotify, Napster, Deezer, Juke, Tidal und Qobuz auf gutem Fuß. Für die bequeme Steuerung steht – neben einer Fernbedienung – auch eine App für iOS- und Android-Devices zur Verfügung.

Der Yamaha R-N303D kommt ab August 2017 in den Handel – in den Farben Schwarz und Silber. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 399 Euro.

Kontakt

Yamaha Music Europe GmbH
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen

Telefon: +49(0)4101–303-0
E-Mail: info@yamaha.de
Web: de.yamaha.com