Demnächst im Test:

Billboard
Nubert Soundbar Jubelwochen November 2022
News

Vincent SV-228: Hybrid-Vollverstärker mit Bluetooth-Empfänger

von | 28. Februar 2022

Den Vorvorvorvorgänger dieses integrierten Verstärkers hatten wir vor elf Jahren im Test, man darf also mit Fug und Recht behaupten, dass der neue Vincent SV-228 eine lange Tradition besitzt. Wie seine Ahnen setzt auch der SV-228 auf ein hybrides Schaltungsdesign, im Vorstufentrakt kommen also Röhren, in der Endstufe dagegen Transistoren zu Einsatz. Davon abgesehen hat sich aber Einiges getan.

Vincent SV-228: Schnittstellen und Technik

Das fängt schon mit Äußerlichkeiten an – während der von uns seinerzeit getestete SV-236 MK über ein Bullauge auf der Front seine Vorstufenröhren inszenierte, gibt es beim Vincent SV-228 nun ein mittig platziertes, doppeltes VU-Meter. Der Clou hierbei: Mit einem Schiebeschalter auf der Rückseite lassen sich vier verschiedene Hintergrundbeleuchtungen wählen. Die Frontplatte des Vollverstärker kommt in den klassischen Farben Schwarz oder Silber.

Vincent SV-228 mit silberner Frontplatte

Der Vincent SV-228 in der Ausführung mit silberner Frontplatte

Auch was die Schnittstellenauswahl angeht, hat sich beim Vincent SV-228 etwas getan: Es gibt jetzt nur noch zwei Hochpegeleingänge – was vielen Anwendern heutzutage freilich reichen dürfte – und dafür neben den zwei kabelgebundene Digitaleingängen (S/PDIF elektrisch und optisch) einen Bluetooth-5.0-Empfänger. Record- und Pre-Outputs sind geblieben, neu ist der „Main Input“ zur direkten Nutzung des Endstufentraktes, so lässt sich beispielsweise eine A/V-Vorstufe anbinden. Am Vincent SV-228 können zwei Lautsprecherpaare betrieben werden.

Vincent SV-228 - Rückseite/Anschlüsse

Die Schnittstellenauswahl des Vincent SV-228, die Antenne dient dem Bluetooth-Empfang

Die eingehenden Signale werden vom SV-228 von drei Doppeltrioden (1 x 6N4, 2 x ECC82) vorverstärkt, in der Endstufe sorgen Toshiba-A1941-Transistoren für die Leistungsverstärkung. Apropos: Vincent gibt 2 x 100 Watt an 8 Ohm beziehungsweise 2 x 180 Watt an 4 Ohm als RMS-Leistung an. Der Vincent SV-228 besitzt eine automatische Abschaltfunktion, die hilft, unnötigen Stromverbrauch zu verhindern, sie lässt sich auf Wunsch per Schalter deaktivieren.

Der 15,5 Kilogramm schwere Hybrid-Vollverstärker ist ab sofort zu einem Preis von 1.999 Euro erhältlich.

Kontakt

Sintron Distribution GmbH
Südring 14
76473 Iffezheim

Telefon: +49(0)7229–182931
E-Mail: info@sintron.de
Web: https://www.vincent-tac.de/

Billboard
Paradigm