Demnächst im Test:

Billboard
Velodyne
News

TV-HiFi-Möbel – das Lowboard als perfekter Ort für den Fernseher

von | 11. März 2024

Statistiken zufolge soll es etwa 60 Millionen Fernseher in deutschen Haushalten geben. Die Geräte in unterschiedlichen Größen und Ausführungen werden sowohl im Wohnzimmer als auch in Schlafräumen genutzt. Wo ist der perfekte Ort für den Fernseher und wie geht man am besten mit Kabel-Chaos um?

Die besonderen Eigenschaften eines TV Lowboards

Das Wohnzimmer und das Schlafzimmer sind die beliebtesten Standorte für Fernsehgeräte. Für einen Videoabend wird zudem gern der Hobbyraum genutzt. Auch das Homeoffice lässt sich mit wenigen Handgriffen zum privaten Heimkino umfunktionieren. Wo findet das Fernsehgerät Platz? Als optimal gilt eine Positionierung auf Augenhöhe. So ist das Fernseherlebnis am besten zu genießen. Anstelle eines Fernsehtischs bietet sich ein TV-Lowboard zum Unterbringen von Fernsehgeräten und Zubehör an. Die Staumöglichkeiten machen das Lowboard zum idealen Ort für alle Dinge, die für den Betrieb eines Fernsehers notwendig sind. Dazu zählen Receiver und Konsolen ebenso wie Kabel und DVDs.

Das Kabel-Chaos ist vermeidbar, wenn die Fernsehkabel im Lowboard versteckt werden. Praktische TV- und HiFi-Möbel findet man online, wie etwa bei https://www.wohnen.de/. Bei einem TV Lowboard handelt es sich um ein funktionelles Möbelstück, das speziell für Fernsehgeräte konstruiert wurde. Im Unterschied zum herkömmlichen Fernsehtisch ist das meist 50 cm hohe Lowboard eher eine niedrige TV-Bank. Aufgrund ihrer speziellen Konstruktion eignet sich das TV Lowboard besonders gut für Flachbildfernseher. Die geringe Tiefe des Fernsehers ermöglicht eine platzsparende Aufstellung im Raum.

Viel Stauraum für Receiver, Kabel und anderes Gerätezubehör

Das TV Lowboard zeichnet sich durch seine spezielle breite Form aus. Modernes Design spiegelt sich in Glas- und Metallelementen wider. Allerdings sind TV Lowboards in unterschiedlichen Optiken zu finden, sodass die ideale Option für jeden Wohnstil und jedes TV-Modell ausgewählt werden kann. Zusätzlich zur praktischen Funktion, den Fernseher richtig zu positionieren, bietet das TV Lowboard ausreichend Stauraum für weiteres Gerätezubehör an. Receiver, DVD-Player, Videos und die Play-Stationen können in den Schubladen untergebracht werden. Ein Fernsehbildschirm sollte sich stets auf Augenhöhe mit den Zuschauern befinden. Eine ungünstige Position kann Nacken- und Rückenschmerzen verursachen. Außerdem sind Kopfschmerzen möglich, wenn der Fernseher an einem ungeeigneten Platz aufgestellt wird. Ideal ist eine Sitzposition, die es ermöglicht, bequem auf den Monitor zu schauen.

Die Bedeutung der Beleuchtung für ein entspanntes Fernseherlebnis

Auch die Beleuchtung hat einen großen Einfluss auf das Fernseherlebnis. Grelles Licht durch direkte Lichtquellen kann die entspannte Stimmung verderben. Zwar wird eine Leuchtquelle im Fernsehbereich benötigt, jedoch sollte diese kein zu starkes Licht verströmen. Indirekte Beleuchtung durch diskrete Wand- oder Deckenlampen ist meist die bessere Lösung. Wer tagsüber spannende Fernsehsendungen anschauen möchte, sieht sich dem natürlichen Tageslicht ausgesetzt. Je nachdem, wo der Fernseher steht, können die einfallenden Sonnenstrahlen einen Blendeffekt verursachen. Es ist mit Reflexionen auf dem Fernsehbildschirm zu rechnen, die das Fernseherlebnis schmälern. Mit dichten Vorhängen lässt sich der Raum zwar verdunkeln, jedoch wirkt die Verdunkelung tagsüber unnatürlich. Es ist daher sinnvoll, das Fernsehgerät nicht zu nah am Fenster zu positionieren. Eine gute Raumakustik ist Voraussetzung für eine exzellente Musikwiedergabe. Am besten schließt man die Wohnzimmertür, um nicht durch andere Geräusche in der Wohnung beim Fernsehen gestört zu werden.

Billboard
TCI Cobra II SE