Demnächst im Test:

Billboard
Qualiton
News

Teufel Stereo L 2: Aktiver „Plug and Play“-Streaminglautsprecher

von | 5. Juni 2024

Es gibt Neuigkeiten von Teufel – nämlich einen ausgewachsenen aktiven Standlautsprecher, der nicht nur streamingfähig ist, sondern sich auch durch besonders unkomplizierte Inbetriebnahme auszeichnen soll. Während andere aktive Teufel-Modelle im Master-Slave-Modus arbeiten, handelt es sich bei den Teufel Stereo L 2 um vollwertige Aktivlautsprecher, es gibt allerdings einen Primary Speaker zum Anschluss der Quellen und einen Secondary Speaker, der nur die Verstärkerstufe und einen Funkempfänger (dazu später mehr) enthält.

Teufel Stereo L 2: AirPlay 2, Chromecast und Spotify Connect an Bord

Das hört sich schon mal gut an: Bei Teufel wird der neue Stereo L 2 mit dem Versprechen „Auspacken, aufstellen – und dann in wenigen Minuten ganz einfach die Lieblingsmusik streamen“ beworben. Das liegt natürlich vor allem daran, dass ab Werk bereits die einfach zu bedienenden Plattformen Apple AirPlay 2, Google Chromecast, Spotify Connect und TuneIn unterstützt werden.

Der Lautsprecher Stereo L 2 von Teufel - einmal mit und einmal ohne Frontabdeckung

Der neue Lautsprecher Stereo L 2 von Teufel – einmal mit und einmal ohne Frontabdeckung

Drei Woks, ein Koax: Die Bestückung der Stereo L 2

Der Berliner Hersteller möchte in Sachen Tieftonfundament offenbar nichts anbrennen lassen: Gleich drei 165-mm-Treiber mit Kevlarmembran laufen parallel, Teufel spricht wegen der Formgebung hierbei von langhubigen „Wok“-Tieftönern. Für den Mittelhochtonbereich setzt man dagegen auf ein Koaxialchassis, bestehend aus einem 15,2-mm-Mitteltöner mit zentralem 25-mm-Gewebehochtöner. Die Verstärkung besorgen pro Box drei Class-D-Verstärker – für jeden Weg einer – mit einer Gesamtleistung von 190 Watt RMS.

Gut verbunden

Wer nur streamen möchte, braucht außer der Stromversorgung keine weitere Kabelage, denn beide Lautsprecher eines Stereosystems können sich via Funkverbindung connecten – und per WLAN kann zugespielt werden. Selbstverständlich ist aber auch eine kabelgebundene Verbindung möglich. Hierzu bietet der Primary Speaker einen analogen Aux-Eingang (Hochpegel, Cinch) und einen optischen Digitaleingang an – sowie eine LAN-Buchse für besonders stabile Internetversorgung. Zu guter Letzt ist auch Zuspielung via Bluetooth möglich.

Bedienpanel an der Primär-Box der Teufel Stereo L 2

Das Bedienpanel an der Primär-Box wird bei Annäherung beleuchtet und bietet Funktionen wie Lautstärke, Play/Pause und Tasten für TuneIn-Radiostationen beziehungsweise Spotify-Playlisten

Die Einrichtung und Steuerung der neuen Teufel Stereo L 2 erfolgt über die Teufel-Home-App, diese bietet diverse Sonderfunktionen wie einen 3-Band-EQ oder auch einen Balanceregler. Wer mag, kann aber auch direkt an den Lautsprechern die wichtigsten Einstellungen vornehmen – es gibt hierzu ein Bedienelement, das bei Annäherung automatisch beleuchtet wird.

Verfügbarkeit und Preis

Erhältlich sind die Teufel Stereo L 2 ab sofort in Schleiflack Schwarz oder Weiß – inklusive magnetisch haftender Stoffabdeckung aus recycelten Fasern. Der Paarpreis liegt bei 1.999,99 Euro.

Kontakt

Lautsprecher Teufel GmbH
Budapester Straße 44
10787 Berlin

Telefon: +49(0)30–217 84 217
E-Mail: info@teufel.de
Web: https://teufel.de/

Billboard
Canton B-Serie