Demnächst im Test:

AperionAudio Novus T5 Tower AperionAudio Novus T5 Tower ASR Basis Exclusive HV ASR Basis Exclusive HV GigaWatt Powerprime GigaWatt Powerprime Boaacoustic Evolution Black Digitalkabel Boaacoustic Evolution Black Digitalkabel
Billboard
SaxxTec WooferWochen
News

Teufel Cinebar 11 Soundbar: neu aufgelegt mit mehr Leistung und Features

von | 11. März 2021

Wie doch die Zeit vergeht: Fast zehn Jahre hat das Erfolgsgerät Teufel Cinebar 11 inzwischen auf dem Buckel, eine schlanke Soundbar mit Subwoofer. Nach einer vor einigen Jahren aufgelegten MK2-Version hat Teufel dem Heimkino-Riegel nun ein neuerliches technisches Update angedeihen lassen.

Teufel Cinebar 11 2.1-Set: neue Technik und Features

Man habe, so erklärt der Produktmanager Julian Theiselmann, im Grunde nur das Bauprinzip, den Namen und den Preis beibehalten. Ansonsten seien zahlreiche Verbesserungen realisiert worden. So wurden beispielsweise die Gesamtausgangsleistung von 60 auf 150 Watt gesteigert, ein neues Touchpanel zur Bedienung entwickelt (eine Fernbedienung liegt aber auch weiterhin bei) sowie von Bluetooth 4.2 auf Bluetooth 5.0 upgedated. Auch der Subwoofer namens Teufel T6 ist neu, er kann aufgrund seines Designs nun stehend wie liegend eingesetzt werden.

Teufel Cinebar 11 Explosion

Teufel Cinebar 11 in der Explosion – hinter der schlichten Front verbirgt sich ausgefeilte Treibertechnik

Die knapp einen Meter breite Soundbar ist lediglich sechs Zentimeter hoch und rund acht Zentimeter tief – das Gewicht ist mit 1,81 Kilogramm auch eher moderat. Verbaut sind insgesamt acht Treiber: zwei 20-mm-Hochtöner und sechs 45-mm-Mitteltöner. Jeder Lautsprecher wird von einer eigenen digitalen Endstufe angetrieben. Der separate Subwoofer kommt mit einem 165-mm-Treiber, einer unteren Grenzfrequenz von 31 Hertz sowie einer eigenen Class-D-Endstufe. Der Sub wird bei 200 Hertz an die Soundbar angekoppelt.

Teufel Cinebar 11 mit den Rear-Lautsprechern Teufel Effekt  und Subwoofer T6

Teufel Cinebar 11 mit den Rear-Lautsprechern Teufel Effekt  und Subwoofer T6

Die von Teufel entwickelte Dynamore-Technologie soll einen virtuellen Surround-Sound erzeugen können, der „gefühlt“ die Abmessungen des Gehäuses überschreitet. Weiterhin bietet der Teufel Cinebar 11 drei Sound-Modi (Normal, Nacht, Sprachoptimierung) und HDMI 2.0a mit HDCP 2.2 beziehungsweise ARC sowie HDR-Unterstützung. Zugespielt werden kann neben HDMI per Bluetooth 5.0 aptX. Ein 3,5-mm-Stereoklinkeneingang zum Anschluss einer weiteren Quelle ist außerdem vorhanden.

Wer mag, kann das Set übrigens durch die separat erhältlichen kabellosen Rear-Speaker Teufel Effekt zu einem 4.1-System aufbohren. Erhältlich ist der Teufel Cinebar 11 ab sofort in Schwarz und Weiß

Preis Teufel Cinebar 11 2.1-Set: 399,99 Euro
Preis Teufel Cinebar 11 4.1-Bundle mit Rear-Speakern Teufel Effekt: 699,99 Euro

Kontakt

Lautsprecher Teufel GmbH
Budapester Straße 44
10787 Berlin

Telefon: +49(0)30–217 84 217
E-Mail: info@teufel.de
Web: https://teufel.de/

Billboard
Teufel