Demnächst im Test:

ASR Emitter II Exclusive ASR Emitter II Exclusive Abacus Oscara 212 Abacus Oscara 212 Magnat MA-900 Magnat MA 900 Revel Performa F328Be Revel Performa F328Be
Billboard
Bellevue Audio Cyrus Audio
News

Die fantastischen Vier: Technics SB-G90M2 & SB-C600E-K sowie SU-G700M2 und SL-1210G

von | 7. September 2021

Fleißig, fleißig: Gleich zwei neue Lautsprecher, einen neuen Vollverstärker sowie eine neue Farbvariante des bewährten SL-1200G-Plattenspielers stellt der japanische Traditionsanbieter Technics vor. Sämtliche Lösungen warten mit interessanten, eigenständigen Lösungen auf. Schauen wir mal genauer hin:

Standlautsprecher Technics SB-G90M2

Standlautsprecher Technics SB-G90M2

Die Standlautsprecher Technics SB-G90M2 sind ausschließlich in Hochglanz-Schwarz erhältlich

Den Mitten-Hochton-Bereich verantwortet bei diesem hochansehnlichen Drei-Wegler aus der „Grand Class Serie“ von Technics ein Koaxial-System, das sich aus einer 25-mm-Hochtonkalotte sowie einem 160-mm-Aluminium-Konus rekrutiert. Der Bassbereich wird je Lautsprecher dann von gleich zwei 160-mm-Treibern bearbeitet.

Im Vergleich zum Vorgängermodell (vgl. Test Technics SB-G90) sollen eine optimierte Struktur und Form des Koax-Systems für noch geringere Resonanzanfälligkeit und Verzerrungen sorgen. Auch vermeintliche Kleinigkeiten wie der zentrale Phase Plug wurden weiter untersucht und verfeinert, was bei den SB-G90M2 nicht zuletzt auf eine noch höhere Phasenkohärenz einzahle, so Technics. Mit Blick aufs Anschlussterminal geht Technics einen anderen Weg als aktuell manch anderer Hersteller, der hier eher von Bi- auf Single-Wiring abrüstet: So sind die neuen Technics SB-G90M2 stattdessen nun offen für den Bi-Wiring- beziehungsweise Bi-Amping-Betrieb.

Das Koax-System der Technics SB-G90M2

Das Koax-System der Technics SB-G90M2

Entscheidender sind da wohl die Veränderungen am Gehäuse des Standlautsprechers: In dessen Sockel befindet sich nun ein mehrfach gefalteter Waveguide, der den dadurch möglichen Verzicht von Dämmmaterial im restlichen Gehäuse kompensiert, was einem noch anspringenderen Dynamikverhalten zugutekommen soll. Und klar: Auch das Prinzip der doppelten Schallwand ­­– eines der Highlights bereits der „alten“ SB-G90 – wurde weiter ausgebaut. Und zwar tatsächlich im physischen Sinne, verläuft die zweite Schallwand doch nun bis runter zur Bodenplatte. Dies macht es möglich, die Treiber dort mechanisch zu fixieren, wo der Hauptangriffspunkt der durch die schwingenden Treiber erzeugten Kräfte liegt. Man nähere sich so weiter dem Ideal einer akkuraten Kolbenbewegung der Membranen, so Technics.

Die in Hochglanz-Schwarz gehaltenen Technics SB-G90M2E-K lassen sich ab Oktober 2021 im Fachhandel probehören und für 4.598 Euro mitnehmen.

Kompaktlautsprecher Technics SB-C600E-K

Kompaktlautsprecher Technics SB-C600E-K

Die kompakten Technics SB-C600E-K kommen ebenfalls mit Koax-Treiber und doppelter Schwallwand

Kleiner Lautsprecher, große Tradition: Mit einem Kompaktlautsprecher fing anno 1965 bei Technics alles an. Entsprechend nimmt die als Zwei-Wegler konzipierte Technics SB-C600E-K im Portfolio eine besondere Rolle ein. Und so nimmt es nicht Wunder, dass die SB-C600 bei den Stichwörtern Koaxial-Treiber, zweite Schallwand, Linear Phase Plug und rigider Gehäusekonstruktion voll mit ihrer großen Schwester mitgeht. Aufgrund ebenjener schwingungsresistenten Konstruktion sowie dem nach vorne atmenden Bassreflexrohr soll sich die Technics SB-C600E-K nicht zuletzt auch in weniger highfidel optimierten Regalen bei wandnaher Aufstellung wohl fühlen, wie Produktmanager Frank Balzuweit bei der Onlineproduktvorstellung erklärte. Bei der Technics SB-C 700, Ende 2017 im Test bei fairaudio, hatte man sich noch für ein heckseitig abstrahlendes Bassreflexrohr entschieden.

Die Regallautsprecher Technics SB-C600E-K sind in Matt-Schwarz ab November 2021 am Start und mit 1.998 Euro etikettiert.

Vollverstärker Technics SU-G700M2

Vollverstärker Technics SU-G700M2

Neben Silber (siehe Aufmacherbild oben) gibt es den Technics SU-G700M2 auch in Schwarz

Auch der neue Vollverstärker Technics SU-G700M2 kann auf einen renommierten Vorgänger verweisen, der SU-G700 durfte sich vor vier Jahren über den fairaudio’s favourite Award freuen. Der SU-G700M2 nehme aber nun einige zusätzliche technische Anleihen vom Flaggschiffmodell Technics SU-R1000. Nur logisch, dass bekannte Features wie die JENO Engine (Jitter Elimination and Noise-Shaping Optimization) und die LAPD-Technologie (Load Adaptive Phase Calibration) wieder mit an Bord sind. Weiter gefeilt wurde am noch impulsstabileren Netzteil, am Phonoteil (MM/MC mit Phasenumschalter) sowie an den Materialien der Eingangswahl- und Pegelsteller aus massivem Aluminium. Klanglich habe insbesondere die räumliche Ortungsschärfe bewusst Feintuning durch die Entwickler erfahren.

Der Technics SU-G700M2E-K lässt sich ab Oktober 2021 für 2.299 Euro ins heimische Rack entführen, dabei stehen die Ausführungen Silber und Schwarz (gebürstetes Aluminium) zur Wahl.

Plattenspieler Technics SL-1210G

Plattenspieler Technics SL-1210G

Der Technics SL-1210G ist wie sein Bruder SL-1200G ein Direkttriebler

Der neue Technics SL-1210G ist hingegen durch und durch ein guter alter Bekannter, wenn man so will: Als schwarze Version des populären, direktangetriebenen Plattenspielers SL-1200G präsentiert er die bewährten technischen Features im eleganten Düster-Look.

Der Technics SL-1210GEG-K dreht ab Oktober 2021 seine Runden im Fachhandel und ist mit 3.999 Euro deklariert.

Kontakt

Technics
Winsbergring 15
22525 Hamburg

Telefon: +49(0)40–8549-0
E-Mail: support_DE@eu.technics.com
Web: https://www.technics.com/de/

Billboard
Clearaudio Smart Matrix Silent