Billboard
Boaacoustic
News

SAC: Vorsicht, pieksig!

„Der ‚gute alte Igel‘ wird in diesem Jahr dreißig“, verkündet eine aktuelle Pressemitteilung der Essener Audiomanufaktur SAC. Das stachelige Tierchen bevorzugt den paarweisen Auftritt, schließlich handelt es sich um Monoendstufen – die wir übrigens schon einmal zu Gast hatten, 2009 war das, zusammen mit der Vorstufe „Beta“. Inzwischen hat sich so einiges getan, die kleinen Endstufen wurden grundlegend überarbeitet und hören nun auf den Namen „Igel 2016“.

Wobei sie eigentlich „Il Piccolino“ heißen müssten, so Axel Schäfer von SAC, womit er auf die größten Endstufen des Hauses – „Il Piccolo“ – anspielt. Die Grundstruktur des Schaltungslayouts sei von ebendiesen Monos übernommen worden.

Zur Stromversorgung des neuen SAC Igel gehören ein bifilar gewickelter, 280-VA-Ringkerntransformator sowie zwei 10000-µF-Elkos von BC Component – sie sollen für stabile Verhältnisse sorgen. Die Versorgungsspannung wurde dabei auf +/- 60 V erhöht. Bipolare Endtransistoren stellen im Class-A/B-Betrieb eine Maximalleistung von 140 Watt an 8 Ohm bei lediglich 0,01 % Klirr bereit.

Durch die konsequente Trennung von Signal- und Versorgungsspannungen sei ein deutlicher klanglicher Fortschritt möglich geworden, so SAC-Chef Schäfer weiter. Statt einer Frontplatte aus Acryl wird nun eine aus 6 mm starkem Aluminium verwendet.

Preis SAC Igel 2016: 1.798 Euro

Kontakt:

SAC GmbH – SPECIAL AUDIO COMPONENTS

Michaelstraße 24 a | 45138 Essen

Telefon: 0201 – 793479

eMail: info@sac.de

Web: http://www.sac.de

Billboard
Orbid Sound Next Generation