Billboard
Magnat MC100
News

Das Feature-Biest: Advance Paris X-P500 Vorverstärker

Quadral vermeldet mit Blick auf seine Vertriebsmarke Advance Paris einen interessanten Neuzugang: Mit dem Advance Paris X-P500 bringt der Hersteller einen Vorverstärker/DAC auf den Markt, der nicht nur durch Konnektivität, sondern auch klanglich begeistern soll.

Der Advance Paris X-P500 ist als Dual-Mono-Konzept, also mit komplett getrennten Kanälen aufgebaut; beide Kanäle haben eine eigene Stromversorgung mit Hochleistungs-Ringkerntrafos. Beim inneren Aufbau habe man, so die Pressemitteilung, hohen Wert auf möglichst kurze Signalwege und generell eine möglichst direkte Verarbeitung der Audiosignale gelegt.

Eingangsseitig wartet der Advance Paris X-P500 mit neun analogen Eingängen und fünf digitalen auf. Die Analogeingänge wiederum teilen sich auf einen symmetrischen XLR- und sieben unsymmetrische Cinch-Hochpegeleingänge sowie einen Cinch-Phonoeingang auf, der MM- und MC-Systeme akzeptiert. Auf der digitalen Seite gibt’s jeweils einen koaxialen und zwei optische S/PDIF-Eingänge sowie je eine USB-A- und USB-B-Schnittstelle. Auch für Bluetooth ist der X-P500 grundsätzlich vorbereitet, wer diese Funktionalität nutzen möchte, muss allerdings separat das Direct-Path-Modul X-FTB01 für einen Preis um 95 Euro erwerben.

Die D/A-Wandlung wird im Advance Paris X-P500 von einem Wolfson-WM8742-Chip bewerkstelligt. Der DAC spielt PCM-Audiodateien mit einer Auflösung von bis zu 32 Bit/192 kHz, es werden unter anderem die Formate MP3, WMA, AAC+, Realaudio, WAV und FLAC verarbeitet.

Auch hinsichtlich der Klangcharakteristik hat der Nutzer die Qual der Wahl. Ein schaltbarer Class-A-Modus soll mit doppelt kaskadierten Bipolartransistoren für einen eher weichen, röhrenähnlichen Klang sorgen, während der Discrete-Modus auf eine klassische Schaltungstopologie setzt: unter anderem mit einer JFET-Differenzeingangsstufe und einer Class-AB-Ausgangsstufe.

Entsprechend der Eingangskanäle gibt’s auch ausgangsseitig Abwechslung: An Bord sind symmetrische XLR-Outs sowie unsymmetrische Cinch-Outs, aber auch ein Subwooferausgang und ein Hochpass-Pre-Out sowie ein Festpegel-„Rec Out“ in Form eines Cinchdoppels. Und Kopfhörerfreunde können sich über gleich zwei Kopfhörerausgänge – sowohl 6,3-mm- als auch 3,5-mm-Klinke – freuen: Für beide gibt es sogar eine Anpassung der Ausgangsimpedanz und des Verstärkungsfaktors.

Der Advance Paris X-P500 kommt mit einer Gerätefront in Schwarz Hochglanz und silbernen Bedienelementen.

Preis Advance Paris X-P500 Vorverstärker: 1.190 Euro

Kontakt

quadral GmbH & Co. KG
Am Herrenhäuser Bahnhof 26-28
30419 Hannover
Deutschland

Telefon: +49(0)511-7904-0
E-Mail: info@quadral.com
Web: http://www.quadral.com/

Billboard
beyerdynamic Black Friday