Demnächst im Test:

Grandinote Domino & Demone Grandinote Domino & Demone Cambridge EVO 150 Cambridge EVO 150 Abacus Oscara 212 Abacus Oscara 212 Magnat MA-900 Magnat MA 900
Billboard
Blumenhofer Acoustics
News

Panasonic SC-HTB496 Soundbar: für Film, Funk & Fußball

von | 2. Juni 2021

Der japanische Konzern Panasonic, zum dem unter anderem auch Technics gehört, stellt mit dem Panasonic SC-HTB496 einen Soundbar für 2.1-Ton vor, der – so die Pressemitteilung – eine leistungsstarke Klangkulisse trotz ultraschlanken Designs bieten soll. Er kommt ab Werk mit einem separaten Subwoofer.

Panasonic SC-HTB496 Technik

Der Soundbar von Panasonic wartet mit zwei ovalen Fullrange-Treibern auf, die nach vorne abstrahlen, und von einem ebenfalls nach vorne gerichteten Bassreflexsystem unterstützt werden. Aus diesem Grund ist eine Montage direkt an der Wand ebenfalls möglich. Die beiden Treiber des Panasonic SC-HTB496 werden von Class-D-Amps mit einer Leistung von 80 Watt pro Kanal angetrieben.

Mit ebenfalls 160 Watt Leistung kommt der Verstärker des separaten 16-cm-Subwoofers. Die Verbindung zwischen Subwoofer und Soundbar erfolgt kabellos.

Panasonic SC-HTB496 Soundbar Front

Die Front des Panasonic SC-HTB496 Soundbar: flach und schmal, trotzdem soll dank des externen Subwoofers die Basspotenz nicht zu kurz kommen

Der Soundbar ist Dolby-Digital- und DTS-Digital-Surround-zertifiziert, zugespielt werden kann per Bluetooth, per HDMI-ARC sowie optischem Eingang und USB-Schnittstelle. Fünf spezielle Klangmodi (Standard/Neutral, Kino, Sport, Musik und Nachrichten) gestatten die Anpassung an verschiedene Einsatzszenarien.

Auffällig ist, wie wenig der Soundbar im Raum aufträgt: Er ist lediglich 5,6 cm hoch, 80 cm breit und 10 cm tief – auch das Gewicht von knapp 2 Kilo ist gering. Erhältlich ist der Soundbar in der Farbe Schwarz.

Preis Panasonic SC-HTB496: 299 Euro

Kontakt

Panasonic
Winsbergring 15
22525 Hamburg
Deutschland

Telefon: +49(0)40–8549-0
E-Mail: panasonic.de@eu.panasonic.com
Web: https://www.panasonic.com/de/

Billboard
Polk - So klingt besser