Demnächst im Test:

AperionAudio Dual AMT Super Tweeter Aperion Dual AMT Super Tweeter Métronome Le DAC Métronome Le DAC Canton B 100 Canton B 100 Magnat MA-900 Magnat MA 900
Billboard
Audiodata MusikServer MSII
News

NAD C 399: Neuer Top-Vollverstärker der Classic-Serie mit modularen Möglichkeiten

von | 21. September 2021

Der Hersteller NAD legt mit dem C 399 einen neuen Vollverstärker mit DAC-Sektion auf, der mithilfe von Modulen um zusätzliche Funktionen erweitert werden kann und laut NAD das neue Flaggschiff der Classic-Serie darstellt.

NAD C 399: Funktionen und Features

Der neue NAD-Verstärker wartet mit einem praxisnahen Konnektivitätsmix auf: Zwei Hochpegelquellen und ein Plattenspieler (MM) finden auf der analogen Seite Anschluss, für Digitalquellen gibt’s je zwei optische wie koaxiale S/PDIF-Eingänge sowie einen HDMI-ARC-Eingang.

NAD C 399 Vollverstärker Rückseite

Beim Vollverstärker NAD C 399 ist neben vielem anderen auch ein Phono-MM-Eingang mit an Bord

Ein Pre-Out und zwei Sub-Outs sind ebenso vorhanden wie Lautsprecherklemmen für den Anschluss von zwei Lautsprecherpaaren, die getrennt oder gleichzeitig betrieben werden können. Und wer kabellos zuspielen möchte, der kann den eingebauten Bluetooth-Empfänger mit aptX HD nutzen. Der umgekehrte Weg funktioniert übrigens auch: Dank des verbauten Bluetooth-Senders lassen sich entsprechende Kopfhörer wireless ansteuern.

Die Digitalsektion basiert auf einem ESS-Sabre-Chip, der Material bis 32 Bit/384 kHz verarbeiten kann und auch in den NAD-Masters-Verstärkern M10 und M33 verbaut wurde. Darüber hinaus kann der NAD C 399 mit optionalen Modulen aufgewertet werden, die über rückwärtige Steckplätze einfach einzusetzen sind. NAD nennt als Beispiel das neue MDC2-BluOS-D-Modul, das den C 399 unter anderem um eine Dirac-Live-Raumkorrektur, Multiroom-Streaming und die Möglichkeit der Integration in ein Smarthome-System bereichert.

Das MDC2-BluOS-D-Modul lässt sich einfach auf der Rückseite des NAD C 399 einstecken

Das MDC2-BluOS-D-Modul lässt sich einfach auf der Rückseite des NAD C 399 einstecken

Die Verstärkerstufe setzt auf die NAD-eigene HybridDigital-nCore-Technologie, die sich laut NAD unter anderem durch hohe Effizienz und Klangtreue auszeichnet. Die Dauerausgangsleistung gibt NAD mit 2 x 180 Watt an 4 Ohm an. Zudem verfügt der C 399 über einen Kopfhörerverstärker, der mit seiner niedrigen Ausgangsimpedanz und hohen Ausgangsspannung auch hochohmige Kopfhörer problemlos treiben soll.

Der Preis des NAD C399 beträgt 1.999 Euro, das MDC2-BluOS-D-Modul wird 599 Euro kosten. Erhältlich sind beide Produkte im Laufe des Dezembers.

Kontakt

DALI GmbH
Berliner Ring 89
64625 Bensheim

Telefon: +49(0)6251-8079010
E-Mail: kontakt@dali-speakers.de
Web: https://nad.de/

Billboard
Canton Smart Sounddeck 100