Demnächst im Test:

Grandinote Domino & Demone Grandinote Domino & Demone Abacus Oscara 212 Abacus Oscara 212 Magnat MA-900 Magnat MA 900 Revel Performa F328Be Revel Performa F328Be
Billboard
Prime Mini
News

Musikhören beim Arbeiten kann die Konzentration und Kreativität fördern

von | 8. August 2021

Es gibt Menschen, die sich am besten konzentrieren können, wenn an ihrem Arbeitsplatz absolute Stille herrscht. Andere dagegen bevorzugen ein gewisses Maß an Hintergrundgeräuschen. Gerade im Home Office wird von vielen Berufstätigen daher gerne Musik gehört, aber auch an anderen Arbeitsplätzen kann musikalische Untermalung die Konzentration fördern und allgemein für bessere Laune und eine höhere Motivation sorgen.

Musik am Arbeitsplatz hat eine lange Tradition

In den 1940er und 50er Jahren wurden von der BBC spezielle Playlists entwickelt, mit denen Werkshallen beschallt wurden, um die Produktivität zu fördern. Befragungen unter Berufstätigen zeigen, dass viele Menschen der Meinung sind, produktiver und schneller zu arbeiten, wenn Musik läuft. Aber nicht nur während der Arbeitszeit selbst, sondern auch in der Mittagspause kann es sinnvoll sein, sich den Lieblingssong auf dem Handy anzuhören: Kleine Tiefs und vorübergehende Müdigkeit lassen sich damit schnell vertreiben, bevor es wieder an den Schreibtisch geht.

Stressbewältigung im Home Office mit Entspannungsmusik

In der heutigen Zeit arbeiten immer mehr Menschen im Home Office. Eine Entwicklung, die natürlich dazu führt, dass der Umsatz von Computer-Hardware oder von recycelten beziehungsweise Refill-Tonern aus dem Fachhandel oder Anbietern wie tonerpartner.de stark gestiegen ist. Aber auch hochwertige Audiogeräte sind angesagt. Und das nicht für Videokonferenzen, denn Musik kann dabei helfen, besser mit Stress umzugehen und nicht so schnell die Nerven zu verlieren. Hier empfiehlt es sich etwa, Entspannungsmusik aufzulegen. Dazu eine kleine Pause bei einer Tasse Tee, und schon kann es wieder mit der Arbeit losgehen.

Produktivität, Entspannung, Motivation: Welche Musik für welche Tätigkeit?

Am Arbeitsplatz sind ganz unterschiedliche Qualitäten gefragt. Das gilt nicht nur für die verschiedenen Berufsbereiche, sondern auch für wechselnde Situationen und Anforderungen innerhalb derselben Tätigkeit. Bei der Wahl der passenden musikalischen Untermalung kommt es also darauf an, welches Ziel mit dieser erreicht werden soll. Wer beispielsweise körperlich in einem bestimmten Rhythmus tätig ist, profitiert von Musik, die sich ebenfalls durch einen ebensolchen Rhythmus auszeichnet. Auch betont schnelle und kraftvolle Songs können hier zum Einsatz kommen, während diese beim Tippen am Computer unter Umständen ablenken können. Hier ist es sinnvoll, stattdessen auf ruhigere und gleichmäßige Musikstücke zu setzen. Natürlich spielt aber auch der persönliche Musikgeschmack eine Rolle, und nicht jeder Song wird von jedem Menschen gleichermaßen als angenehm empfunden. Im Home Office können Berufstätige jederzeit in vollem Umfang selbst entscheiden, welche Musik während der Arbeit läuft. An einem Arbeitsplatz mit Kollegen muss sich entweder auf die musikalische Untermalung geeinigt werden – alternativ ist natürlich aber auch das individuelle Hören der eigenen Lieblingssongs über Kopfhörer eine Lösung, sofern die Tätigkeit dies im Arbeitsalltag zulässt.

Billboard
Polk - Zeit für bessere Lautsprecher