Demnächst im Test:

Dan Clark Audio Aeon 2 Closed Dan Clark Audio Aeon 2 Closed IOTAVX PA3 & SA3 IOTAVX PA3 & SA3 Audio Hungary Qualiton A20i Audio Hungary Qualiton A20i Grandinote Shinai Grandinote Shinai
Billboard
SPL electronics
News

Kleines Brüderchen, großer Klang: Merason Frérot – D/A-Wandler

von | 22. Juli 2020

Es ist noch gar nicht lange her, dass wir den Merason DAC-1 des schweizerischen Herstellers Dafraud getestet haben. Unser Testredakteur war ziemlich angetan: „Der Merason DAC-1 gehört zu den aufregendsten und emotional ansprechendsten D/A-Wandlern, die ich bisher gehört habe“, so sein Fazit.

Mit dem Merason Frérot – zu deutsch: „Brüderchen“ – stellt der Hersteller in Kooperation mit Niedal Audio Lab nun eine kompaktere und auch erschwinglichere Variante vor. Auch hier setzt Merason, wie beim DAC-1, auf die bewährten 1794A-Wandler aus dem Hause Burr/Brown. Während beim DAC-1 jedoch zwei Chips im Monobetrieb arbeiteten, übernimmt im Frérot ein einziger Chip beide Kanäle.

Dafraud Merason Frerot

Mit seinen 22,5 x 5 x 18 cm gibt sich der Frérot vom Volumen her bescheiden

Die Signalverarbeitung erfolgt durchgängig symmetrisch, die analogen Ausgangsverstärker laufen im Class-A-Modus und sind vollständig diskret aufgebaut. Eingangsseitig bietet der Frérot je zwei optische und koaxiale S/PDIF-Eingänge sowie einen USB-B-Anschluss. Das gewandelte Signal kann symmetrisch per XLR und unsymmetrisch per Cinch abgegriffen werden. Der Merason Frérot verarbeitet ausschließlich PCM-Daten bis zu einer Auflösung von 24 Bit/192 kHz.

Der reguläre Verkaufspreis des Frérot beträgt 999 Euro, durch die aktuelle Mehrwertsteuersenkung beträgt der Preis zurzeit 973,82 Euro.

PS: Der Frérot läuft sich gerade in der fairaudio-Redaktion warm, wir werden alsbald einen Testbericht zum „kleinen Bruder“ veröffentlichen.

Kontakt

CM-Audio | Digital Audio Competence Center
Adlerstraße 46
41066 Mönchenglabach

Telefon: +49(0)2161 - 6782451
E-Mail: info@cm-audio.net
Web: https://www.cm-audio.net

Billboard
Pro-Ject X2