Demnächst im Test:

Inklang Ayers Two Inklang Ayers Two audiophile FAST cylindric audiophile FAST cylindric Equilibrium Idea S8 Equilibrium Idea S8 Sehring M801 Sehring M801
Billboard
avitech Bryston Lautsprecher
News

Kleines Brüderchen, großer Klang: Merason Frérot – D/A-Wandler

von | 22. Juli 2020

Es ist noch gar nicht lange her, dass wir den Merason DAC-1 des schweizerischen Herstellers Dafraud getestet haben. Unser Testredakteur war ziemlich angetan: „Der Merason DAC-1 gehört zu den aufregendsten und emotional ansprechendsten D/A-Wandlern, die ich bisher gehört habe“, so sein Fazit.

Mit dem Merason Frérot – zu deutsch: „Brüderchen“ – stellt der Hersteller in Kooperation mit Niedal Audio Lab nun eine kompaktere und auch erschwinglichere Variante vor. Auch hier setzt Merason, wie beim DAC-1, auf die bewährten 1794A-Wandler aus dem Hause Burr/Brown. Während beim DAC-1 jedoch zwei Chips im Monobetrieb arbeiteten, übernimmt im Frérot ein einziger Chip beide Kanäle.

Dafraud Merason Frerot

Mit seinen 22,5 x 5 x 18 cm gibt sich der Frérot vom Volumen her bescheiden

Die Signalverarbeitung erfolgt durchgängig symmetrisch, die analogen Ausgangsverstärker laufen im Class-A-Modus und sind vollständig diskret aufgebaut. Eingangsseitig bietet der Frérot je zwei optische und koaxiale S/PDIF-Eingänge sowie einen USB-B-Anschluss. Das gewandelte Signal kann symmetrisch per XLR und unsymmetrisch per Cinch abgegriffen werden. Der Merason Frérot verarbeitet ausschließlich PCM-Daten bis zu einer Auflösung von 24 Bit/192 kHz.

Der reguläre Verkaufspreis des Frérot beträgt 999 Euro, durch die aktuelle Mehrwertsteuersenkung beträgt der Preis zurzeit 973,82 Euro.

PS: Der Frérot läuft sich gerade in der fairaudio-Redaktion warm, wir werden alsbald einen Testbericht zum „kleinen Bruder“ veröffentlichen.

Kontakt

CM-Audio | Digital Audio Competence Center
Adlerstraße 48
41066 Mönchengladbach

Telefon: +49(0)2161 - 6782451
E-Mail: info@cm-audio.net
Web: https://www.cm-audio.net

Billboard
Lyravox Karlos