Demnächst im Test:

Billboard
Nils Showroom Max15
News

McIntosh MCD12000 AC: SACD/CD-Spieler und DAC der Referenzklasse

von | 9. Juni 2022

Der amerikanische Hersteller McIntosh kündigt mit dem MCD12000 AC einen neuen SACD/CD-Player und D/A-Wandler der Referenzklasse an. Besonders an diesem Gerät ist unter anderem, dass sowohl eine transistorierte als auch röhrenbasierte Ausgangsstufe genutzt werden kann.

McIntosh MCD12000 AC: Technik und Konzept

Herzstück des neuen CD-Players und DACs von McIntosh ist eine Wandler-Architektur, bei der zwei 32-Bit-ESS-Sabre-DAC-Chips zum Einsatz kommen. Der DAC kann von außen über sieben Digitaleingänge (je 2 x S/PDIF optisch/koaxial und je 1 x AES/EBU, MCT und USB-B) angesprochen werden. Hier sind maximal 384 kHz/32 Bit sowie DSD512 und DXD384 „wandelbar“. Ebenso ist es möglich, das Digitalsignal über je einen optischen oder koaxialen S/PDIF-Eingang abzugreifen.

Laufwerk und Wandlersektion verstehen sich übrigens nicht nur auf CD, sondern auch auf SACD und CD/DVD-R, es können zahlreiche Formate abgespielt werden, unter anderem AAC, AIFF, ALAC und FLAC.

Rückseite des McIntosh MCD12000 AC

Rückseite des McIntosh MCD12000 AC: Analog wie digital höchst konnektiv

Die Ausgangsstufe ist wahlweise im rein transistorierten oder Hybrid-Betrieb nutzbar, bei letzterem sorgen 12AT7- bzw. 12AX7A-Röhren für analoges Flair. Nettes – und seltenes – Feature ist, dass es für den Transistor- und Röhren-Pfad komplett getrennte Ausgänge gibt, und zwar jeweils symmetrisch/XLR und unsymmetrisch/Cinch. Allerdings, das sei auch erwähnt, bringt dieses Gerät keine eigene Lautstärkeregelung mit.

Der knapp 15 Kilogramm schwere McIntosh MCD12000 AC wird voraussichtlich ab Mitte/Ende Juli 2022 erhältlich sein – zu einem Preis von 15.780 Euro.

Kontakt

Audio Components
Leverkusenstraße 3
22761 Hamburg

Telefon: +49(0)40 - 401130380
E-Mail: info@audio-components.de
Web: https://www.audio-components.de/

Billboard
VPI