Demnächst im Test:

Billboard
Luxman D-10X bei CM-Audio
News

McIntosh MA9500 AC und MA8950 AC: Vollverstärker mit Leistung satt

von | 16. März 2022

Gleich zwei neue Vollverstärker mit üppigen Leistungsdaten und ebensolcher Ausstattung wirft der Hersteller McIntosh ins Rennen. Noch dazu gibt’s neu im Programm passende Endstufen-Basen, damit die Verstärker im wahrsten Sinne des Wortes „standesgemäß“ platziert werden können.

McIntosh MA9500 AC: Technik und Features

Der MA9500 AC von McIntosh (oben im Bild) bringt 300 Watt pro Kanal – und zwar dank der McIntosh-eigenen Autoformer-Technologie unabhängig von der Impedanz; es gibt Abgriffe für 2, 4 und 8 Ohm.

Gegenüber dem Vorgängermodell sei die Filterkapazität verdoppelt worden, was insbesondere im Tieftonbereich für eine noch bessere und genauere Wiedergabe sorge. Der Verstärker ist mit dem DA2-Digital-Audio-Modul ausgestattet und bietet somit nicht nur zehn analogen (darunter auch Phono MM und MC), sondern auch sieben digitalen Quellen Anschluss. Dekodiert wird Material bis 24 Bit/192 kHz bzw. DSD512.

An Bord sind außerdem ein dezidierter Kopfhörerverstärker sowie ein 8-Band-Equalizer mit Drehpotis, der für die jeweiligen Frequenzen eine Absenkung oder Anhebung von bis zu +/- 12 dB gestattet.

Der knapp 46 Kilo schwere Wonneproppen wird 14.990 Euro kosten.

McIntosh MA8950 AC: Leistung und Technik

McIntosh MA8950 AC

McIntosh MA8950 AC: etwas weniger Leistung und weniger EQ-Bände – das ist der „kleine Bruder“ des MA9500AC

Der „kleinere Bruder“ des MA9500 AC kommt mit einer Leistung von 200 Watt pro Kanal, neun Analogeingängen (inklusive Phono MM und MC) und dem gleichen Digitalbord wie der MA9500 AC. Auch bei ihm wurde die Filterkapazität im Vergleich zu seinem Vorgänger – dem McIntosh MA8900 AC – verdoppelt, wovon man sich unter anderem eine Verbesserung des Dynamikverhaltens verspricht.

Statt acht Bänder wie beim MA9500 AC bietet der EQ des MA8950 AC derer fünf, den Kopfhörerverstärker gibt es hier jedoch weiterhin. Der mit 34 Kilo auch merklich leichtere Amp wechselt für 11.690 Euro den Besitzer.

McIntosh-Endstufenstands

Ebenfalls neu im Programm sind die Gerätebasen McIntosh AS 125 für 3.350 Euro (für fast alle McIntosh-Komponenten geeignet) und McIntosh AS 901 für 3.850 Euro – letztere ist speziell für die MC-901-Mono-Endstufe konzipiert.

Endstufenstands McIntosh AS901 und AS125

Endstufenstands McIntosh AS901 und AS125: Aus dem Holz der Weiß-Esche gefertigt, mit absorbierenden Füßen versehen – und wer möchte, kann das frontseitige Logo aufleuchten lassen (auf der Rückseite der Base gibt’s einen Stromeingang)

Kontakt

Audio Components
Leverkusenstraße 3
22761 Hamburg

Telefon: +49(0)40 - 401130380
E-Mail: info@audio-components.de
Web: https://www.audio-components.de/

Billboard
HMS