Billboard
Arcam UDP411
News

McIntosh: Klug kombiniert

Wenn gewisse High-End-Marken Audiophilen nicht mehr vorgestellt werden müssen, dann zählt bestimmt auch McIntosh dazu. Das amerikanische Traditionshaus ist Vollsortimenter, die meisten dürften aber gleichwohl immer noch zuerst an Verstärker denken, wenn sie den Firmennamen hören.

Interessanterweise ist es dem Unternehmen dabei gelungen, sich sowohl mit Blick auf Röhren-  als auch Transistor-Technik Renommee zu verschaffen. Liegt es da nicht nahe, einen Hybridverstärker zu entwickeln? Einen solchen gab es bis dato nicht.

Was sich mit dem McIntosh MA252 AC nun ändert – so heißt der neueste und kleinste Vollverstärker im Programm der Amerikaner, der erstmals Röhren im Vorstufentrakt – je zwei 12AX7a- und 12AT7-Doppeltrioden – sowie Transistoren in der Endstufe einsetzt. Letztere leistet 2 x 100 Watt an 8-Ohm– bzw. 2 x 160 Watt an 4-Ohm-Lautsprechern.

Eingangsseitig stehen zwei unsymmetrische Hochpegelinputs sowie ein symmetrischer XLR-Zugang zur Verfügung – und Analogfreunde freuen sich über die integrierte MM-Phonovorstufe. An Ausgängen hält der McIntosh MA252 AC ein solides, vergoldetes Lautsprecherterminal, einen Sub-Out sowie eine Kopfhörerbuchse (6,35-mm-Klinke) bereit.

Der knapp 13 Kilogramm wiegende Vollverstärker kommt optisch sehr klassisch, um nicht zu sagen retro daher – und geht dabei eher in die Tiefe als in die Breite. Der McIntosh MA252 AC soll – so der Deutschlandvertrieb Audio Components – ab Januar 2018 zu einem Preis von 4.880 Euro in den Fachhandel kommen.

Kontakt

Audio Components
Harderweg 1
22549 Hamburg

Telefon: +49(0)40 - 401130380
E-Mail: info@audio-components.de
Web: www.audio-components.de

Billboard
Technics
Advertisement